TV Hofheim Huskies - Basketball
     
   
TV Hofheim Huskies - NEWS

Tabellen

Damen - Regionalliga
1. HTG Bad Homburg 2 38
2. SG Weiterstadt 32
3. MJC Trier 32
4. SV Dreieichenhain 24
5. BC Marburg 2 22
6. TV Hofheim 20
7. TSV Krofdorf-Gleib. 18
8. ASC Mainz 2 14
9. TSG Wieseck 6
10. DJK Nieder-Olm 6
11. 1. FC Kaiserslautern 6
12. SG Speyer/Schiff. zg
Stand: 22.06.2024 11:16

Herren 1 - Bezirksliga
1. TSG Oberursel 1 34
2. FC Gudesding Ffm 29
3. Teutonia Hausen 1 22
4. Eintracht Ffm 2 20
5. TV Hofheim 1 20
6. FTG Frankfurt 2 16
7. TSG Erlensee 12
8. TSG Sulzbach 10
9. HTG Bad Homburg 1 6
10. TS Kl.-Krotzenburg 6
Stand: 22.06.2024 11:16

Herren 2 - Kreisliga B
1. SC Riedberg 18
2. HTG Bad Homburg 2 18
3. TuS Makkabi Ffm 4 16
4. Baskets Limburg 3 14
5. MTV Kronberg 3 9
6. BSG Usinger Land 8
7. TV Hofheim 2 -1
8. TS Ffm-Griesheim 3 zg
9. TuS Makkabi Ffm 5 zg
Stand: 22.06.2024 11:16

Aufrufe seit 15.01.2015:

2.110.701


News Saison 2014/15


<< 1 2 3 4 >>

<<<
>>
>>>
27.11.2014
WK IV Main Taunus Schule erreicht mit Jungen und Mädchen Team den Regionalentscheid beim Turnier ″Jugend trainiert für Olympia″

Am Mittwoch, 26.11. fand in der Brühlwiesenhalle der Kreisentscheid des Schulturniers Jugend trainiert für Olympia statt. Die Main Taunus Schule nahm mit 4 Teams (!) daran teil.

Bei diesem Turnier in der Wettkampfklasse IV spielen die Mannschaften im Turniermodus gegeneinander und absolvieren einen Vielseitigkeitswettbewerb.

Im Vielseitigkeitswettbewerb dominierten die MTS Teams den Wettkampf – sie belegten bei den Mädchen sowie bei den Jungen die ersten beide Plätze.

Im Turnier belegte bei den Mädchen die MTS I den ersten Rang und die MTS II den zweiten Rang. Der Drittplatzierte war die Heinrich von Kleist Schule aus Eschborn.

Bei den Jungens entstand ein enges Spiel zwischen den noch sehr jungen Spielern der MTS I und der Weingartenschule aus Kriftel. Am Ende siegten die MTS Jungens mit 27-20, was den Turniersieg bedeutete, da sie die anderen Spiele auch gewannen.

Auch wenn nur die beiden Erstplatzierten für den folgenden Regionalentscheid qualifiziert sind, war es toll, dass so viele Spieler und Spielerinnen der Hofheim Huskies die Gelegenheit hatten, an diesem tollen Turnier teilzunehmen!

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia


<<<
<<
>>
>>>
26.11.2014
TV Hofheim Huskies: TSG Sulzbach 36:31 (17:21)
MU 10-1 weiterhin ungeschlagen

Im Spiel gegen die ebenfalls noch ungeschlagene TSG Sulzbach hatten die Huskies am Ende knapp die Nase vorn.

Im ersten Viertel konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen und am Ende stand es 10:9 für die Hofheimer. Das 2. Viertel ging mit 7:12 verdient an die TSG aus Sulzbach, die das Spiel der Huskies durch gute Verteidigung immer wieder stoppte.

Nach der Halbzeitpause sahen die Zuschauer die Huskies von ihrer besten Seite. Sie ließen nur 2 Punkte im gesamten Viertel zu und hatten nach 30 Minuten mit 27:23 die Nase vorn.

Es blieb spannend und Hofheim konnte sich am Ende knapp durchsetzen. Für die Zuschauer war es bis zum Schluss ein spannendes Spiel, in dem Hofheim auch ein wenig glücklich mit 36:31 gewann.

Gegen Sulzbach spielten: Samuel Klüh, Serafin Kopp, Benjamin Hubert, Felix Wolf, Nicklas Heng, Max van Bentum, Ben Baranski und Nicolas Deetjen.


<<<
<<
>>
>>>
25.11.2014
Regionalliga-Damen gewinnen auswärts
Herrenmannschaft gleichfalls erfolgreich

Nach überstandener Durststrecke herrschte am vergangenen Wochenende wieder Freude in der Basketballabteilung des TV 1860 Hofheim. Schließlich gewann die erste Damenmannschaft ihr Spiel beim TV Bad Bergzabern klar mit 74 : 56 (37 : 23) und auch die erste Herrenmannschaft kehrte mit einem 68 : 51 (36 : 23) Erfolg vom Bezirksligaspiel bei der Griechischen Sport-Union aus Frankfurt in die Kreisstadt zurück. Nach den Auswärtserfolgen nimmt die erste Damenmannschaft jetzt Platz vier der Tabelle ein, die erste Herrenmannschaft steht auf Platz fünf. Zu ihrem zweiten Sieg in dieser Saison kam am Wochenende auch die zweite Damenmannschaft des TV Hofheim im Spiel gegen die erste Mannschaft der TSG Oberursel. 48 : 36 (22 : 17) lautete hier das Ergebnis.

In Bad Bergzabern spielten und punkteten für den TV Hofheim: Elisabeth Gaertner (19), Yvonne Iffland (11), Louisa Martiny, Clara Overbeck (4), Paula Reinhardt (4), Patricia Sagerer (24), Linda Schmidt (6), Sarah Schmidt (6).

Am kommenden Sonntag um 16 Uhr empfängt die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim in der neuen Brühlwiesenhalle den BC Gelnhausen.

Hofheim, den 25.11.2014 cs


<<<
<<
>>
>>>
24.11.2014
WNBL - Rhein Main Baskets bezwingen Tabellenführer 66:63

Nichts für schwache Nerven war das WNBL Spiel der RMB gegen die Rhöndorf Dragons am vergangenen Samstag in der FERI Halle in Bad Homburg. Sah es zu Beginn noch wie eine leichte Übung für die Dragons aus, so zeigten die RMB Mädchen vor allem gegen Ende des Spiels hervorragenden Einsatz und den Willen zum Sieg.

Damit mussten die favorisierten Rhöndorf Dragons schon die zweite Niederlage hinnehmen, während die Rhein Main Baskets sich mit diesem Sieg wichtige Punkte und damit den Anschluss an die Tabellenspitze erkämpften.

Wie schon in einigen der letzten Spiele fanden die Rhein-Main Baskets Mädels eher schlecht ins Spiel. Die Baskets schafften es am Anfang nicht, die nötige Intensität in der Verteidigung aufs Feld zu bringen. Zusammen mit den Problemen beim Defensivrebound führte das zum 9-21 Rückstand nach den ersten 10 Minuten.

Im zweitem Viertel zeigten sich die RMB Mädels von einer gänzlich anderen Seite. Im Laufe des Viertels erhöhten die RMB Mädels den defensiven Druck immer weiter und brachten damit das Team aus Rhöndorf komplett aus dem Konzept. Immer wieder gelangen den Baskets Steals, die direkt zu einfachen Punkten führten. Ein 15:3 Run bis zur 19. Minute brachte den Baskets die erste Führung (30:28), welche sie auch beim Stande von 34-33 mit in die Kabine nahmen.

Nach der Halbzeitpause schien das Spiel wieder in Richtung Rhöndorf zu kippen. Den RMB Mädels gelang in der Offensive so gut wie nichts mehr, während die Dragons sich wieder fingen und das dritte Viertel mit 16-7 gewannen. (41-49)

Die Rhein Main Baskets kämpften jedoch unermüdlich weiter und konnten mit viel Druck das Spiel langsam zu ihren Gunsten drehen. Nach einem 9:0 Run, durch den die Baskets die Führung übernahmen (52:51, 36. Minute), kamen die Dragons nicht mehr ins Spiel. Die Rhein-Main Mädels leisteten nun endlich auch klasse Reboundarbeit und verhinderten somit zweite Chancen für die Gäste. Mit einem Ballgewinn beim Stande von 63-60 und dem erfolgreichen Korbleger zum 65-60 13 Sekunden vor Spielende war der wichtige 4.Saisonsieg sicher.

wnbl wnbl wnbl

Es spielten: Wotzlaw (14), Sonntag (7), Schnebel, Fischer, May, Rössner (10), Reinhardt (4), Overbeck (6), Niederhausen (11), Lincoln (7), Krentz (5), Greive (2)


<<<
<<
>>
>>>
23.11.2014
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die MU12 der TV Hofheim Huskies verliert gegen BC Marburg 59-75 (25-35)

Eine Niederlage mussten die Jungens der MU 12 gegen den BC Marburg hinnehmen. Die Mannschaft startete eigentlich gut ins Spiel und führte schnell mit 11-5. Dies sollte leider die einzige Führung in diesem Spiel bleiben. Vielleicht zu sicher ob der Führung schlichen sich in das Hofheimer Spiel immer mehr Verteidigungsfehler ein. Daraus resultierten einfache Punkte des Gegners. Das Selbstvertrauen bei den Jungen Huskies schwand zusehend und schnell befand sich die Mannschaft im Hintertreffen (19-28, 17. Minute). Ein wenig Kampfgeist mehr hätte dem Team sicherlich geholfen - doch das ganz große Aufbäumen blieb aus.

Somit ging es mit einem 25-35 Punkte Rückstand in die Halbzeit. Offensichtlich motiviert konnten sie sich in der 22. Minute an ein 34-38 herankämpfen. Doch die Marburger wollten diesen Sieg mehr als die Hofheimer, fanden immer die passende Antwort und führten in der 27. Minute 50-38.

In der 35. Minute schöpften auch die Hofheimer Zuschauer beim Stande von 56-59 Hoffnung, doch die Marburger konnten erneut ihren Punktevorsprung wiederherstellen.

Nun geht es am kommenden Wochenende zum MTV Giessen, ein Team, das den Huskies aus der Oberliga-Quali bekannt ist.

Für die Hofheim Huskies spielten:

Robert Barthel, Lucas Deetjen, Benett Goebel, Julius Hassel, Pascal Herzog, Nico Irani, Luis Kopp, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


<<<
<<
>>
>>>
18.11.2014
Damen gewinnen 73 : 55
Herren unterliegen 69 : 85

Dass man auch mit nur wenigen zur Verfügung stehenden Spielerinnen ein Basketballspiel gewinnen kann, bewies das Regionalligateam des TV 1860 Hofheim am vergangenen Samstag gegen den BBC Linz. 73 : 55 (31 : 19) lautete das Ergebnis am Ende der Partie. Dabei musste die Heimmannschaft eine lange Zeit ohne Freya Schmidt auskommen, die wegen einer Verletzung die zweite Spielhälfte nicht mehr bestreiten konnte. Trainer Rolo Weidemann war an diesem Tag nicht nur mit dem Ergebnis, sondern besonders mit den Leistungen aller Spielerinnen sehr zufrieden.

Es spielten: Elisabeth Gaertner (11), Yvonne Iffland (15), Paula Reinhardt (4), Freya Schmidt (3), Linda Schmidt (17), Sarah Schmidt (4), Verena Wilmes (19).

Am Samstag spielen die Hofheimerinnen in Bad Bergzabern beim Tabellenvorletzten.

Hofheims erste Herrenmannschaft ließ sich in der Partie gegen die TSG Sulzbach im ersten Spielviertel das Heft völlig aus der Hand nehmen und geriet mit 14 : 29 in einen hohen Rückstand. Das Halbzeitergebnis lautete 27 : 50. Die beiden letzten Spielviertel konnten Hofheims Basketballer zwar mit 19 : 18 und 23 : 17 für sich entscheiden, an der klaren Niederlage änderte sich dadurch aber nichts mehr.

Am Sonntag führt der Weg der Hofheimer Basketballer nach Frankfurt zur zweiten Mannschaft der Griechischen Sport-Union.

Ihren ersten Sieg in dieser Saison meldet die zweite Damenmannschaft des TV Hofheim. Bei der zweiten Mannschaft von Eintracht Frankfurt gewann das Team 46 : 42 (22 : 25). Saisonziel der Hofheimerinnen ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga Frankfurt.


<<<
<<
>>
>>>
16.11.2014
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die MU12 der TV Hofheim Huskies unterliegt der TG Hochheim 75-100 (40-46)

Die jungen Hofheim Huskies mussten eine deutliche 75-100 Niederlage gegen die TG Hochheim hinnehmen. Hochheim konnte vor dem letzten Spieltag einen sehr athletischen Neuzugang gewinnen, der die Hochheimer Mannschaft deutlich stärker macht.

Dennoch begann das Spiel recht ausgeglichen, aber es wurde schnell deutlich, dass der Neuzugang auf Hochheimer Seite das Spiel entscheiden sollte. Mit seinen vielen Ballgewinnen und sicheren Korblegern schien er von den Huskies nicht zu stoppen. In der 15. Minute stand es schon 40-24 für Hochheim! Doch die Huskies starteten wie im vergangenen Spiel eine tolle Aufholjagd. Zur Halbzeit lagen sie nur noch mit 6 Punkten hinten (40-46).

Auch im dritten Viertel konnte sich Hochheim noch nicht klar absetzen. Die Huskies hatten viele Chancen - jedoch wurden zu viele Chancen nicht zum Korberfolg genutzt. In der 29. Minute betrug der Rückstand nur noch 3 Punkte (59-62). Doch die vielen ungenutzten Chancen und viele unnötige Ballverluste ließen die Köpfe der Huskies hängen. Das Aufbäumen gegen die drohende Niederlage blieb aus, und die Huskies zerbrachen im letzten Viertel. Diese Niederlage wird schnellstens verdaut, um am kommenden Spieltag wieder mit gebündelten Kräften anzugreifen, bzw. zu verteidigen!

Für die Hofheim Huskies spielten:

Lucas Deetjen, Nikolai Fuss, Benett Goebel, Moritz Grebe, Nico Irani, Luis Kopp, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


<<<
<<
>>
>>>
11.11.2014
Zwei Spiele auf Augenhöhe
Leider 56 : 58 bzw. 59 : 61 verloren

Das Vorhaben sowohl der ersten Damen- als auch der Herrenmannschaft des TV Hofheim, sich durch Siege in der oberen Tabellenhälfte der jeweiligen Liga festzusetzen, ist am vergangenen Wochenende leider knapp gescheitert.

Das Regionalligaspiel beim BC Marburg verloren die Damen 56 : 58 (28 : 30). Trotz guter Leistungen fehlte am Ende des Spiels das berüchtigte Quäntchen Glück. Nicht besser erging es den Herren beim Spiel in Aschaffenburg/Klein-Krotzenburg. Sie unterlagen knapp 59 : 61 (29 :30). Die Regionalliga-Damen stehen nach der Niederlage auf Tabellenplatz vier. Die Bezirksliga-Herren sind auf Platz sechs abgerutscht.

Bereits am kommenden Samstag um 18 Uhr in der Brühlwiesenhalle wollen die Basketballerinnen durch einen Sieg gegen den BBC Linz den vierten Tabellenplatz festigen. Am Sonntag dann, ebenfalls um 18 Uhr in der Brühlwiesenhalle, empfangen Hofheims Basketballer mit der TSG Sulzbach den Tabellenfünften der Bezirksliga Frankfurt. Durch einen Sieg würde sich der Tabellenplatz verbessern.

Hofheim, den 11.11.2014 cs


<<<
<<
>>
>>>
09.11.2014
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die MU12 der TV Hofheim Huskies gewinnt in Verlängerung gegen den VfB Giessen 91-88 (36-40)

Nach der Herbstferien-Pause konnten die Huskies gegen den VfB Giessen in einem spannenden Spiel gewinnen. Der Gegner in Giessen war völlig unbekannt. Ein Teil der Huskies hatte zwar in den Ferien das camp der Hofheim Huskies genutzt, um an seinen Basketball Fertigkeiten zu feilen - dennoch lag das letzte Oberliga-Spiel vier Wochen zurück. Und das merkte man zu Beginn des Spiels deutlich.

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an sehr knapp und die Führung wechselte häufig. Dennoch mussten die Huskies Ende des zweiten Viertels einen 36-27 Rückstand verkraften. Doch die gesamte Mannschaft war hochmotiviert, das Spiel nicht zu verlieren, und eine tolle Aufholjagd begann. Zur Halbzeit konnten die Jungens zum 36-40 anschliessen - das Spiel war wieder völlig offen!

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel erneut eng. Giessen konnte sich in der 29. Minute auf 55-50 "absetzen", doch die Hofheim huskies liessen nicht locker. Auch wenn sie in der Defense nicht wie gewohnt aggressiv verteidigten, hatten sie beschlossen, das Spiel zu gewinnen. Angetrieben von den Hofheimer Eltern und Geschwistern übernahm die Huskies in der 40. Minute mit zwei Dreiern die Führung zum 78-76. 16 Sekunden vor Spielschluss gab es einen Einwurf für die Huskies - doch den schnappten sich die Giessener und trafen auch den anschliessenden Korbleger zur Verlängerung!

Die Huskies ließen die Köpfe aber überhaupt nicht hängen, sondern starteten sehr konzentriert in die Verlängerung. In der 43. Minute führten die Huskies mit 89-80 - nun hieß es, mit Geduld das Spiel "nach Hause zu bringen". Auch wenn Giessen noch aufholen konnte, schafften es die Huskies letztendlich mit großem Kämpferherz die Führung zu behalten und das Spiel zu gewinnen!

mu12

Für die Hofheim Huskies spielten:Lucas Deetjen, Nikolai Fuss, Benett Goebel, Moritz Grebe, Nico Irani, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


<<<
<<
>>
>>>
05.11.2014
Vor schweren Auswärtsspielen - Erfolge wären wichtig

Ebenso wie die erste Damenmannschaft des TV Hofheim in der Regionalliga Südwest/Nord strebt auch die erste Basketball-Herrenmannschaft in diesem Jahr in der Bezirksliga Frankfurt einen Platz im oberen Tabellendrittel an. Beide Teams haben am Wochenende auswärtig schwere Spiele zu bestreiten. Die Basketballerinnen sind am Sonntag zu Gast bei der zweiten Mannschaft des BC Marburg, derzeit Tabellenvierter. Bereits am Samstag hat sich die erste Herrenmannschaft mit dem bisher ungeschlagenen Team Aschaffenburg/TS Klein-Krotzenburg auseinanderzusetzen. Für den weiteren Verlauf der Saison sind beide Spiele durchaus richtungsweisend.


<<<
<<
>>
>>>
04.11.2014
Herbstcamp 2014

Das TV Hofheim Herbstcamp ist schon seit vielen Jahren ein fester Termin auf den Kalendern der Hofheimer Basketballer. So trafen sich am Ferienanfang 58 Jugendliche in der Hofheimer Brühlwiesenhalle um drei Tage intensiv ihre Basketballfertigkeiten zu verbessern.

Besonderes Highlight war in diesem Camp der Besuch der Rhein-Main Baskets Spielerinnen Nelli Dietrich und Svenja Greunke. Die beiden Nationalspielerinnen hielten die Jugendlichen in einer abwechslungsreichen Trainingseinheit ordentlich auf Trab. Danach revanchierten sich die Camper und ließen die Beiden erst weg, nachdem alle Autogrammwüsche restlos erfüllt waren.

Herbstcamp 2014 Herbstcamp 2014

Da die neue Brühlwiesenhalle nach den Ferien fertig sein soll, war dies wohl das letzte Camp auf der Baustelle. Die Coaches freuen sich schon, beim Wintercamp in beiden Brühlwiesenhallen noch intensiver mit den Campern trainieren zu können.


<<<
<<
>>
>>>
28.10.2014
Ein glatter 94 : 50 Heimsieg
Dritter Tabellenplatz als Belohnung

Die erste Basketball-Damenmannschaft des TV 1860 Hofheim zieht in der Regionalliga Südwest/Nord mit guten Ergebnissen weiterhin ihre Kreise. Zuletzt am vergangenen Wochenende in der Brühlwiesenhalle überzeugte das Team von Trainer Rolf Weidemann mit einer starken Leistung und gewann gegen die Mannschaft des TSV Krofdorf-Gleiberg mit 94 : 50. Insbesondere in der ersten Halbzeit des Spiels wurden die Gäste mit schnellen Angriffen regelrecht überrannt und lagen bereits am Ende des zweiten Spielviertels mit 11 : 42 aussichtslos zurück. Mit dem hohen Vorsprung im Rücken konnten die Hofheimerinnen die zweite Hälfte der Partie völlig locker angehen, daraus resultiert u.a. auch die gute Trefferquote.

Für Hofheim spielten: Elisabeth Gaertner (15), Yvonne Iffland (9), Louisa Martiny (4), Paula Reinhardt (3), Patricia Sagerer (15), Freya Schmidt (17), Linda Schmidt (13), Sarah Schmidt (5), Verena Wilmes (13).

Das nächste Spiel der ersten Damenmannschaft wird am 9. November in Marburg ausgetragen.

Hofheim, den 28.10.2014 cs


<<<
<<
>>
>>>
23.10.2014
Die männliche U-16-Mannnschaft des Turnvereins 1860 Hofheim hat bei der Aktion Mainova-Trikots für die Region gewonnen.
MU10

Der ehemalige Profi der Fraport Skyliners, Marius Nolte, überreichte zusammen mit Hofheims Bürgermeisterin Gisela Stang und Mainova-Vorstand Norbert Breidenbach die neue Spielkleidung: blaue Trikots und Hosen mit Mainova-Schriftzug, Vereinsnamen und Nummern.

Rund 2.200 Mannschaften hatten sich für die 500 ermäßigten Trikotsätze beworben. Aus dem Main-Taunus-Kreis gewannen insgesamt 41 Vereine..

Hofheims Bürgermeisterin Stang sagte bei der Übergabe in der Sporthalle der Gesamtschule Am Rosenberg: Ich freue mich mit der Mannschaft über ihren Erfolg bei der Mainova-Trikotaktion. Der Mainova AG danke ich für ihre Unterstützung des Vereins. Das regionale Unternehmen ist ein bewährter Partner Hofheims. Von unserer langjährigen Zusammenarbeit hat die Stadt in der Vergangenheit auf vielfältige Weise profitiert.

Mainova-Vorstand Norbert Breidenbach: Neben dem Spitzensport, zum Beispiel als Sponsor der Fraport Skyliners, unterstützen wir bewusst den Breitensport. Dabei liegt uns die Nachwuchsförderung besonders am Herzen. Sportvereine wie der TV 1860 Hofheim leisten gesellschaftlich wertvolle Arbeit. Im Mannschaftsport lernen die Jugendlichen wichtige Werte wie Fair Play und Teamgeist. Den Spielern wünsche ich mit ihren neuen Trikots viel Spaß und eine erfolgreiche Saison.

Patrick Langohr, Vorstands-Mitglied des Turnvereins 1860 Hofheim: Ich danke der Mainova AG für ihre Initiative zur Trikot-Aktion. Das großzügige Sponsoring entlastet unsere Vereinskasse. Die neue Spielkleidung gibt uns zusätzliche Energie und verhilft der Mannschaft zu einem starken Auftritt auf dem Spielfeld.

Die Aktion Mainova-Trikots für die Region fand in diesem Jahr zum siebten Mal statt. Die Gewinner-Vereine zahlen für den Trikotsatz der Marke Jako inklusive Beflockung nur 99 Euro (statt bis zu 850 Euro). Ein Mannschaftssatz besteht aus 12 Trikots und Hosen. Weitere Informationen zur Trikot-Aktion der Mainova finden sich auf der Homepage der Mainova.


WNBL: RMB schlägt Team Mittelhessen

Etwas überraschend aber nicht unverdient besiegte die Spielgemeinschaft der Rhein Main Baskets (Zusammenschluss von HTG Bad Homburg, TV Hofheim, TV Langen und Eintracht Frankfurt) auswärts in Marburg das favorisierte Team Mittelhessen (mit zwei U16 Nationalspielerinnen) am vergangenen Sonntag mit 72:63 Punkten und verbessert sich in der Tabelle der Gruppe Südwest auf Rang Zwei. Ausschlaggebend war, neben einer sehr guten Verteidigung gegen die große Garde der Mittelhessinnen, vor allem die Treffsicherheit aus der Distanz. Die RMB Mädchen starteten gut in das Spiel und ließen sich auch nicht von der aggressiven Verteidigung der Mittelhessinnen aus der Ruhe bringen.

Bild

Über 9:17 im ersten Viertel und einem 23:37 zur Halbzeit hatte sich RMB schon ein gutes Polster erspielt. Im dritten Viertel dann allerdings ein kleiner Einbruch, Mittelhessen erhöhte noch einmal den Druck und provozierte viele Abspielfehler bei RMB, die sofort in Schnellangriffe umgewandelt wurden. Doch die Baskets bekamen das Spiel gegen Ende wieder in den Griff und fuhren den zweiten Sieg der Saison ein. Monika Wotzlaw (24 Pkt.) und Leah Niederhausen (16 Pkt.) sowie Jasmin Pieper (8) und Florentine Rößner (8) trugen erheblich zum Erfolg der Baskets bei.

Für RMB spielten:

Anna Krentz, Emily Johanns (beide HTG), Flori Rößner, Julin Sonntag, Melina May (alle Eintracht Frankfurt), Leah Niederhausen, Clara Overbeck, Paula Reinhardt (alle TV Hofheim), Jasmin Pieper (RMB), Monika Wotzlaw, Miriam Lincoln (beide TV Langen), Heike Schnebel (TG Hochheim)


Basketballerinnen gewinnen 82 : 51 - Roßdorferinnen chancenlos

Für die erste Damenmannschaft des TV Hofheim verlief die Regionalliga-Begegnung gegen die SKG Roßdorf am vergangenen Wochenende wesentlich einfacher, als es Mannschaft und Trainer erwartet hatten. Bereits zur Halbzeit betrug der Vorsprung der Hofheimerinnen 20 Punkte (42 : 22). In der zweiten Hälfte des Spiels hatten die Gäste dem bestens aufgelegten Team von Trainer Rolf Weidemann auch nur wenig entgegenzusetzen und so verwundert es nicht, dass das Spielergebnis am Ende sehr eindeutig für die Gastgeberinnen ausfiel.

Bei drei gewonnenen und einem verlorenen Spiel stehen die Hofheimerinnen jetzt auf Platz fünf der Tabelle, punktgleich mit den Mannschaften auf Platz zwei bis vier. Am kommenden Sonntag kommt es in Dreieichehain zur Begegnung mit dem Tabellenvierten.

Für Hofheim spielten: Elisabeth Gaertner (18), Louisa Martiny (4), Paula Reinhardt (3), Patricia Sagerer (25), Freya Schmidt (11), Linda Schmidt (6), Sarah Schmidt (2), Verena Wilmes (13).


MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies 
Die MU12 der TV Hofheim Huskies unterliegt Eintracht Frankfurt 42-71 (26-38)

Die erste Niederlage in der Oberliga musste die MU 12 der TV Hofheim Huskies gegen die Frankfurter Eintracht hinnehmen. Der Gast aus Frankfurt übte in der Verteidigung viel Druck aus, worauf die Huskies nervös und verunsichert reagierten. Die Punkte, die die Huskies erzielten, waren hart umkämpft und phasenweise schön herausgespielt. In der Defense konnten sich die Huskies im Verlauf des Spiels steigern, da sie den Abstand zum eigenen Gegenspieler besser einschätzten und keine einfachen Körbe der Frankfurter zuliessen.

Die Huskies konnten in diesem Spiel erkennen, dass sie sich besonders im Angriff noch steigern können, um näher an die Frankfurter heranzurücken. Dennoch hat die Mannschaft schon enorme Fortschritte gemacht; schaut man auf das letzte Aufeinandertreffen im Frühjahr auf einem Turnier zurück (an dem allerdings auch nicht alle Spieler teilnahmen).

Das nächste Spiel findet erst am 9.November statt. Im camp der Hofheim Huskies, welches in den Herbstferien stattfindet, können die „Huskies Jungens“ dann besonders auf die Angriffsoptionen eingehen.

Für die Hofheim Huskies spielten: Robert Barthel, Lucas Deetjen, Nikolai Fuss, Benett Goebel, Julius Hassel, Nico Irani, Luis Kopp, Rasmus Nüchter, Lukas Schumacher und Clement Veysset


TUS Hornau : TV Hofheim 24:40 - 2. Spiel, 2. Sieg für die MU 10

Im Spiel in Hornau konnten die jungen Huskies ihren zweiten Sieg einfahren. Die Hofheimer starteten gut und nach dem ersten Viertel stand es 3:12 für die jungen Huskies. Im zweiten Viertel konnten die Huskies bis zur 15. Minute auf 6:19 davonziehen.

Dann wurde es noch einmal spannend, denn Hornau kam in der 29. Minute auf 21:26 heran. Doch die Huskies besannen sich auf ihre Stärken und am Ende wurde das Spiel mit 24:40 gewonnen. Die Hofheimer konnten wiederum einem Spieler die Chance für sein allererstes Basketballspiel geben.

Mit einem Kader von 26 Spielern wird die Mannschaft ab Januar wieder mit zwei Teams antreten. In Hornau spielten: Henri Doll, Nicolas Deetjen, Ben Baranski, Felix Wolf, Samuel Klüh, Liam Prins, Max van Bentum, Serafin Kopp und Nils Katzenbach.


Ein nur bedingt schönes Wochenende - Zwei Spiele verloren
Damen 1 (Regionalliga) - Homburger TG : TV Hofheim 70 : 59 (36 : 27)

Der neue Spitzenreiter aus Bad Homburg hat sich in dieser Saison durch neue Spielerinnen derart verstärkt, dass es für die Hofheimerinnen ausgesprochen schwer war, wenigstens ein halbwegs gutes Ergebnis zu erzielen. Mit großem Einsatz aller Spielerinnen konnte das Ziel erreicht werden und so sehen Mannschaft sowie Trainer Rolf Weidemann dem weiteren Verlauf der Saison durchaus optimistisch entgegen.

Es spielten: E. Gaertner (2), Y. Iffland (11), L. Martiny (4), P. Reinhardt (2), P. Sagerer (13), F. Schmidt (12), L. Schmidt (2), S. Schmidt (6), V. Wilmes (7).

Herren 1 (Bezirksliga Frankfurt) - TV Idstein : TV Hofheim 68 :48 (30 : 29)

Hofheims erste Herrenmannschaft musste auswärts beim Tabellenführer der Bezirksliga antreten und stieß auf eine junge Mannschaft, die sich in dieser Saison durch gute Spieler aus Limburg erheblich verstärkt hat. Trotz einer sehr guten ersten Halbzeit war die eindeutige Niederlage am Ende nicht zu vermeiden.


MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies - Erfolgreich in Hanau (TG Hanau – TV Hofheim Huskies 101-54 (48-17)

An diesem Wochenende spielte die MU 12 der TV Hofheim Huskies in Hanau. Die Spielpause des vergangenen Wochenendes hat die Mannschaft gut genutzt und die freien Zeiten als Training genutzt.

Auch zu früher Uhrzeit starteten die Huskies unglaublich angriffslustig in das Spiel. Nach 5 Minuten stand es bereits 12-0. Als es im ersten Viertel 20-2 (7.Minute) stand, hatte sich die Mannschaft in einen wahren Rausch gespielt – es wurde erneut besser verteidigt und der Fast Break wurde konsequent gelaufen. Gerade hier zeigt sich die mannschaftliche Geschlossenheit – jeder Spieler gibt dem freien Spieler den Pass zum Wurf! Zur Halbzeit hatten sich die Huskies eine komfortable 48-17 Führung herausgespielt. Im dritten Viertel unterliefen der Mannschaft dann doch einige Fehler aufgrund Unkonzentriertheit und die Hanauer Mannschaft konnte nun auch scoren. Im letzten Viertel besannen sich die Huskies doch wieder auf ihre Stärken. Trotz des hohen Tempos, das die Huskies über die gesamte Spielzeit vorgaben, sprinteten und kämpften sie bis zum Ende vorbildlich. Somit gewann das Team verdient mit 101-54.

Für die Hofheim Huskies spielten:

Chris Cabas Ruiz, Lucas Deetjen, Benett Goebel, Moritz Grebe, Nico Irani, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Robert Barthel, Lukas Schumacher und Clement Veysset


MU 16-1 Bezirksliga - MU16-1 gewinnt gegen Oberursel

Nach einem Sieg im Auftaktspiel gegen Kronberg sowie einer knappen Niederlage mit einem Punkt in Bad Homburg empfing die männliche U16 am vergangenen Sonntag Oberursel. Schon im ersten Viertel konnten sich die Huskies bis zur siebten Minute auf 18:6 absetzen, aber nun folgten Konzentrationsschwächen beim (fast) freien Abschluss und Nachlässigkeiten beim Passspiel, so dass der Gegner bis zur 2. Spielminute im zweiten Viertel auf 18:16 rankam. Nach dieser offensiven Durststrecke fand der Ball auch wieder den Ball in den Korb, so dass sich bis zur Halbzeit ein 8 Punkte Vorsprung erarbeitet wurde (33:25). Verwirrung nach dem Halbzeitwechsel: ein Oberurseler Spieler holt nach einem Freiwurf einen Defensiv-Rebound, und warf ihn direkt auf dem Korb – 2 Punkte für Hofheim! Aber auch ein Hofheimer Spieler war verwirrt, denn einige Angriffe später dribbelte er voller Überzeugung auf den falschen Korb zu, wurde aber „glücklicherweise“ durch den Rückfeldpfiff eines Schiris gestoppt. Im Schlussviertel wurde es noch einmal spannend, als Oberursel noch einmal auf 6 Punkte rankam (35. Minute), aber dann konnten die Hofheimer noch einige Körbe erzielen und das Spiel wurde mit 74:54 gewonnen.

Als Fazit bleibt, dass die Chancenauswertung der Huskies zu schwach war. Sehr viele einfache erspielte Möglichkeiten wurden vergeben – zu häufig wurde der Ball freistehend am gegnerischen Korb vorbeigeworfen. Weiterhin wurden durch einige Stellungsfehler zu viele unnötige Fouls gemacht, so dass die Huskies schon ab der Halbzeitpause mit Foulproblemen zu kämpfen hatten. Hier muss zukünftig „schlauer“ gespielt werden.

Für die Hofheim Huskies spielten: Tobias Schwenk, Julian Zils, Cedric Stils, Ali Özatakus, Jan Grebe, Emil Krenn und Nicholas Riedel.


1.FC Kaiserslautern unterliegt Hofheim - Ein schöner 58 : 48 Erfolg

Was Hofheims Fußballern in absehbarer Zeit wohl noch nicht gelingt, schaffte die erste Basketball- Damenmannschaft des TV Hofheim am vergangenen Sonntag in der Brühlwiesenhalle. Die erste Mannschaft der „Roten Teufel vom Betzenberg“ wurde in der Regionalliga-Begegnung mit 58 : 48 besiegt.

Zur Überraschung der Gäste aus der Pfalz begannen die Hofheimerinnen die Partie mit vielen erfolgreichen Fernwürfen. 18 : 11 lautete das Ergebnis des ersten Spielviertels für die Heimmannschaft. Zu Beginn des zweiten Viertels drehten die Gäste auf und schafften bis zur Halbzeit eine 29 : 27 Führung.

Nach sieben Minuten des dritten Spielviertels führten die Hofheimerinnen plötzlich mit 41 : 32 und glaubten, den Sieg in der Tasche zu haben. Durch einige Fehlpässe der Hofheimerinnen gelang es jedoch den Gästen in der Folgezeit, bis zum Ende des dritten Vietels das Ergebnis auf 42 : 39 zu verkürzen. Erst im letzten Viertel des Spiels, als die Kondition der Gäste nachließ, konnte das Spiel vom heimischen Team endgültig für sich entschieden werden.

Für Hofheim spielten: Elisabeth Gaertner (10), Yvonne Iffland (1), Paula Reinhardt (5), Patricia Sagerer (17), Freya Schmidt (9), Sarah Schmidt (6), Verena Wilmes (10).

Am kommenden Sonntag spielt die erste Damenmannschaft des TV Hofheim auswärts bei Spitzenreiter der Regionalliga, der TG Bad Homburg. Bereits am Samstag spielt Hofheims erste Herrenmannschaft bei der SG Hausen/Ts.


MU 12 Oberliga
Die MU12 der TV Hofheim Huskies startet erfolgreich in die Oberliga-Saison!

Am vergangenen Sonntag begann für die MU 12 die Oberliga Saison. Hierfür hatte sich das Team qualifiziert und bereits in den Sommerferien mit der Vorbereitung begonnen, als auch Vorbereitungsspiele bestritten. Das Team um Trainerin Natalie Deetjen ging also gut vorbereitet in die Saison. Dennoch wusste man nicht so ganz, wie gut denn der Gastgeber aus Lich im Eröffnungsspiel der Saison sein würde.

Das Aufwärmen der Huskies war vielversprechend – die jungen Huskies gingen sehr konzentriert zu Werke und steckten die Aufregung gut weg.

Hofheim begann von der ersten Spielminute an, das Spiel sehr schnell zu gestalten und übte grossen Druck in der Verteidigung auf den Gegner aus. Das Spieltempo konnten sie über die 40 Minuten halten – immer wieder wurde schnell aus der Defense mit guten Pässen zum einfachen Korberfolg gepasst. In der Verteidigung gingen die Jungens sehr motiviert zu Werke – und erhielten viele Fouls, da sie doch ein wenig zu aggressiv waren. Doch dies konnten sie während des Spiels ändern; sie verteidigten zwar immer noch sehr druckvoll, aber nicht mehr foulanfällig.

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an immer knapp. Die Huskies gingen mit 7-0 in Führung – Lich übernahm die Führung zum 8-7. Keine Mannschaft konnte sich absetzen – zur Halbzeit lag Lich mit 3 Punkten vorn (38-35).

Das dritte Viertel begann Hofheim wieder sehr aggressiv und punktete konstant. Erstmals konnten sich die Spieler einen 9-Punkte Vorsprung (59-50) erarbeiten. Im letzten Viertel zog die Mannschaft schnell vom 63-50 (32.Minute) zum 67-52 davon. Doch Lich wollte das Spiel nicht hergeben und kämpfte weiter. Die junge Hofheimer Mannschaft zeigte Nerven und schloss überhastet ab – allerdings nicht immer erfolgreich. In der Schlussminute (71-67) wurde es sehr hektisch – doch die Huskies liessen sich letztendlich nicht beirren und konnten den Ballbesitz und die damit verbundene Führung über die Zeit sichern.

Zusammenfassend hat die gesamte Hofheimer Mannschaft sehr konzentriert gespielt, kann sich sicherlich noch bei einfachen Würfen ein Tick besser konzentrieren und wird in der Verteidigung noch ein bisschen „schlauer“ werden.

Für die Hofheim Huskies spielten:

Lucas Deetjen, Nikolai Fuß, Benett Goebel, Moritz Grebe, Nico Irani, Luis Kopp, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


MU 12: TV Idstein - TV Hofheim 24:76 (3:14, 4:14, 7:20, 10:28)
Gelungener Saisoneinstand gegen Idstein

Nach nervösem Auftakt, in dem zunächst zwei Minuten keine Körbe fielen, entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem Hofheim in keiner Phase Probleme hatte. Nur ein Korb gelang Idstein im ersten Viertel. Erst als bei Hofheim, dann einige Leistungsträger auf der Bank saßen, gelangen den Gegnern einige Punkte. Den Abschluss machte Julius mit einem Dreier, um die Hundert voll zu machen.

Für Hofheim spielten: Chris (18), Julius (11), Jakob (8), Ben (8), Robert (8), Pascal (7), Pascal (6), Peter (6), Felix (2), Marcel (2), Edward


MU 10: TSG Oberursel : TV Hofheim 15:39

Guter Saisonstart für die MU 10 - Im Spiel in Oberursel konnten die jungen Huskies ihren ersten Sieg einfahren.Die Hofheimer legten los wie die Feuerwehr und nach vier Minuten stand es bereits 10:0 für das Team von Peter Hering. Das erste Viertel wurde mit 12:5 gewonnen und im zweiten Viertel konnten die Huskies bis zur 16. Minute auf 26:5 davonziehen. Am Ende wurde das Spiel mit 39:15 gewonnen, umso erfreulicher, als die Huskies drei Spieler dabei hatten, die ihr allererstes Punktspiel absolvierten. Es war ein überaus gelungener Start in die neue Saison.

In Oberursel spielten: Niklas Heng, Nicolas Deetjen, Ben Baranski, Samuel Klüh, Liam Prins, Max van Bentum und Nils Katzenbach.


 

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Herbstcamp beim TV Hofheim. Wer die Ferien nicht auf dem Sofa verbringen will sollte sich gleich anmelden.
Montag 20.10.2014 bis Mittwoch 22.10.2014 immer von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr ->> Einladung Herbstcamp 2014

TV 1860 Hofheim j. P. - Abteilung Basketball - Einladung zur Abteilungsversammlung 2014:

Am 30.06.2014, um 19.30 Uhr findet die jährliche Abteilungsversammlung in der Brühlwiesenhalle statt.

-> Tagesordnung (pdf)


MU 12 belegt tollen 2. Platz in Seligenstadt

Am letzten Wochenende nahm die MU12 der Huskies an einem Vorbereitungsturnier in Seligenstadt teil und konnte dort einen tollen 2. Platz belegen! Das Teilnehmerfeld in Seligenstadt bestand aus den vier Mannschaften aus Seligenstadt, Dieburg, Eintracht Frankfurt und den Huskies.

Das erste Spiel stand gleich am frühen Morgen um 9.00 an. Der Gegner kam aus Dieburg. Das Spiel war schnell entschieden – die Huskies spielten sehr schöne Fast Breaks und konnten hiermit viele Punkte erzielen (74-35).

Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber aus Seligenstadt. Dieses Spiel verlief ähnlich wie das Dieburger Spiel – ein Sieg stand nie ausser Frage. Wie auch schon gegen Dieburg wurde der Grossteil der Punkte über Fast Break erzielt – das Endergebnis lautete 96-9.

Im dritten Spiel war der Gegner die Frankfurter Eintracht. Die erfahrene Oberliga-Mannschaft ging konzentriert zu Werke und nahm den Huskies schnell den Mumm. Die Huskies erschienen zunächst wie versteinert. Nach einigen Ansprachen in den Viertelzeiten fingen sich die Huskies und traten in der zweiten Halbzeit deutlich selbstbewusster auf. In der Verteidigung versuchten sie sich gegen die stärkeren Gegner zu behaupten und bewiesen, dass sie noch Einiges lernen werden.

Somit ging das Team mit ihrer Trainerin zwar ob der Niederlage gegen die Eintracht geknickt aus dem Turnier. Deutlich wurde aber auch, wie weiter trainiert werden muss, um sich an das Oberliga-Niveau heranzukämpfen. Dies wurde im darauffolgenden Training schon direkt umgesetzt…

MU12

Für die Hofheim Huskies spielten: Lucas Deetjen, Benett Goebel, Moritz Grebe, Nico Irani, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


U16-Nationalmannschaft geht mit drei "Hessinnen" in die Vorbereitung - EM vom 01-11.08.2014 in Tallinn (Estland)

Zum Auftakt der Vorbereitung auf die B-EM in Tallinn bestreitete der weibliche U16-Kader in Chemnitz drei Vorbereitungsspiele gegen die U15-Auswahl aus Frankreich. Zwei Siege (64:52 und 81:70) und eine Niederlage (76:81) waren die Bilanz, der DBB-Auswahl mit den drei "Hessinnen" Kira Barra (TSV Grünberg); Paula Kohl (MTV Giessen) und Leah Niederhausen (TV Hofheim/Rhein-Main Baskets).

u16


Oberliga Quali Turnier der MU 12 in Kronberg

Vergangenes Wochenende bestritt die MU12 der Huskies das Qualiturnier zur Oberliga der MU12. Die MU 12 trainiert seit den Osterferien mit den Jahrgängen 2003 und 2004, Trainerin ist in dieser Saison Natalie Deetjen. Da sich mehr als 10 Teams zur Oberliga gemeldet hatten, gibt es Qualiturniere, deren Einteilung nach einer Punktevergabe der zurückliegenden Saisons erfolgt. Die Huskies hatten eine augenscheinlich schwierige Gruppe mit dem MTV Kronberg (letztjähriger Zweitplatzierter der Oberliga), dem MTV Giessen (letztjähriger Meister der Oberliga) und den Frankfurt Skyliners „erwischt“. Gleich zu Beginn des Turniers stand das Spiel gegen den gastgebenden MTV Kronberg an. Die Huskies gingen nach einer guten Vorbereitungsphase seit den Osterferien hochmotiviert in das Spiel. Schnell zeigte sich die größere Erfahrung der Kronberger Jungens und die Huskies gingen mit einem 17-34 Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte änderte sich am Spielverlauf nichts – die Huskies mussten erkennen, dass ihnen an Spielerfahrung und Durchsetzungsvermögen noch Einiges fehlt.

Nach der Niederlage war klar, dass die beiden nächsten Spiele nun entscheidend waren. Gegen die Mannschaft aus Giessen wollte das junge Huskies team nun gewinnen. Das Spiel startete und Hofheim merkte schnell, dass es mit der gezeigten Verteidigungsleistung auch diese Mannschaft nicht schlagen kann. Nach einem 2-12 Rückstand in der 7. Minute fasste sich die Mannschaft ein Herz und glich den Rückstand in der 14.Minute aus (17-17). Spätesten jetzt war allen Spielern klar, dass sie dieses Spiel gewinnen konnten! Zur Halbzeit stand es 21-21. Das dritte Viertel sollte richtungsweisend werden! Das war es auch. Die Huskies gingen selbstbewusst aufs Feld, verteidigten besser und spielten schnell. Sie setzten sich Punkt um Punkt ab und zeigten vor allen Dingen eine deutlich bessere Verteidigungsleistung. Keiner zweifelte mehr an dem Sieg und das Team gewann 55-42.

Nun stand die Partie gegen die skyliners an. Da diese aber bisher deutlich gegen Kronberg und Giessen verloren hatten, gingen die Huskies sehr selbstsicher in das Spiel. Nach 4 Minuten stand es bereits 10-0 und zur Halbzeit 43-7. Alle Spieler zeigten tollen Einsatz und gewannen das Spiel am Ende mit 88-23.

Die Freude über den 2.Platz und der damit verbundenen Qualifikation zur Oberliga war natürlich riesig! Erfreulich auch, dass ausser der MU12 auch die WU 15 und die WU 13 der Huskies in der Oberliga starten werden.

MU12

Für die Hofheim Huskies spielten: Robert Barthel, Chris Cabaz Ruis, Lucas Deetjen, Nikolai Fuß, Benett Goebel, Moritz Grebe, Pascal Herzog, Nico Irani, Luis Kopp, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset.


Jugendbasketball
Die little Huskies ganz groß - Erste Basketballspiele der U8

Die Spielerinnen und Spieler der little Huskies des TV Hofheim haben Anfang April ihr erstes Freundschaftsspiel bestritten. Sulzbach hatte zu einem kleinen Turnier eingeladen. Die weiblichen (Jahrgang 2005 und 2006) und die männlichen (Jahrgang 2006 und 2007) little Huskies konnten es kaum erwarten ihr erstes Spiel im Trikot der Huskies zu bestreiten. Die Aufregung, der Einsatz und die Emotionen wurden von all den mitgereisten Eltern, Geschwistern und Freunden geteilt es war einfach herrlich anzusehen!

Sulzbach stellte ein Team, welches in wechselnder Besetzung gegen die Hofheimer Huskies antrat. Beide Huskies-Mannschaften spielten jeweils zwei Spiele gegen die Sulzbacher SpielerInnen. Auf der Anzeigentafel war lediglich die Spielzeit zu sehen der Punktestand war völlig unerheblich. Das Ziel war, den Kindern einen schönen Einstieg in die Sportart Basketball zu ermöglichen; und die Kinder haben es genossen!

Für die little Huskies spielten die Spielerinnen Tia Brockbals, Athena Gerds, Katharina Heng, Chiara Irani, Carlotta Jüterbock, Finja Labod, Sarah Schuhmacher und Mia Späth

sowie die Spieler Leo Berkus, Nicolas Deetjen, Felix Grebe, Nicklas Heng, Lias Schminke und Torben Windt.

Bilder -> bei dropbox

<< 1 2 3 4 >>
Heimspieltermine:
keine aktuellen Termine

Ergebnisse:
keine aktuellen Ergebnisse

Auswärtsspieltermine:
keine aktuellen Termine

TV 1860 Hofheim

tv hofheim logo


Förderkreis Basketball

foerderkreis basketball logo


Huskies bei facebook


Teilzeitinternat Hofheim

teilzeitinternat hofheim logo


Rhein-Main Baskets

rmblogo

www.tvhofheim-basketball.de - TV Hofheim Huskies - Basketball - We love this game! - www.tvhofheim-basketball.de

Impressum           Datenschutz