TV Hofheim Huskies - Basketball
     
   
TV Hofheim Huskies - NEWS

Tabellen

Damen - Regionalliga
1. HTG Bad Homburg 2 38
2. SG Weiterstadt 32
3. MJC Trier 32
4. SV Dreieichenhain 24
5. BC Marburg 2 22
6. TV Hofheim 20
7. TSV Krofdorf-Gleib. 18
8. ASC Mainz 2 14
9. TSG Wieseck 6
10. DJK Nieder-Olm 6
11. 1. FC Kaiserslautern 6
12. SG Speyer/Schiff. zg
Stand: 22.06.2024 10:15

Herren 1 - Bezirksliga
1. TSG Oberursel 1 34
2. FC Gudesding Ffm 29
3. Teutonia Hausen 1 22
4. Eintracht Ffm 2 20
5. TV Hofheim 1 20
6. FTG Frankfurt 2 16
7. TSG Erlensee 12
8. TSG Sulzbach 10
9. HTG Bad Homburg 1 6
10. TS Kl.-Krotzenburg 6
Stand: 22.06.2024 10:15

Herren 2 - Kreisliga B
1. SC Riedberg 18
2. HTG Bad Homburg 2 18
3. TuS Makkabi Ffm 4 16
4. Baskets Limburg 3 14
5. MTV Kronberg 3 9
6. BSG Usinger Land 8
7. TV Hofheim 2 -1
8. TS Ffm-Griesheim 3 zg
9. TuS Makkabi Ffm 5 zg
Stand: 22.06.2024 10:15

Aufrufe seit 15.01.2015:

2.110.543


News Saison 2014/15


<< 1 2 3 4 >>

<<<
>>
>>>
11.02.2015
Kleine Erfolgsserien gestoppt
Auswärtsspiele verloren

Nach ihren schönen Erfolgen in den vergangenen Wochen musste am letzen Wochenende sowohl die erste Damen- als auch die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim erkennen, dass die Bäume im neuen Jahr nicht in den Himmel wachsen.

Zunächst verlor die erste Damenmannschaft ihr Regionalligaspiel beim TSV Krofdorf-Gleiberg 75 : 82 (40 : 43). Um das Ergebnis ins richtige Licht zu setzen, darf allerdings nicht verschwiegen werden, dass die Partie mit lediglich fünf gesunden Spielerinnen bestritten werden konnte. Dem standen beim Gastgeber 10 Spielerinnen gegenüber. So ist auch nachvollziehbar, dass den tapferen Hofheimerinnen im letzten Spielviertel die Kraft fehlte, um das Spiel am Ende erfolgreich zu gestalten.

Für Hofheim spielten: Yvonne Iffland (7), Patricia Sagerer (30), Freya Schmidt (18), Linda Schmidt (11), Sarah Schmidt (9).

Hofheims zweite Damenmannschaft musste gegen die TSG Oberursel erfahren, dass der Weg zum Klassenerhalt in der Bezirksliga Frankfurt in dieser Saison sehr schwer wird. Die 52 : 60 (21 : 30) Niederlage schmerzt.

Spielertrainer und Spieler der ersten Herrenmannschaft konnten trotz größter Anstrengungen in Bad Homburg bei der dortigen TG eine 57 : 76 (32 : 34) Niederlage nicht verhindern. Die Mannschaft des TV Hofheim steht zum Glück derzeit noch auf dem fünften Tabellenplatz in der Bezirksliga Frankfurt. Diesen gilt es in den nächsten Spielen mit großem Engagement zu verteidigen.

Erfolgreicher als die ersten Herren waren völlig überraschend die zweiten Herren in Bad Homburg. Sie konnten die Partie gegen die zweite Mannschaft der Homburger TG mit 51 : 50 (29 : 32) für sich entscheiden. Damit steigt die Hoffnung auf den Klassenerhalt in der Kreisliga A des Bezirks Frankfurt.

Das kommende Wochenende ist für alle Seniorenmannschaften spielfrei.

Hofheim, den 10.02.2015


<<<
<<
>>
>>>
09.02.2015
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die TV Hofheim Huskies gewinnen gegen den VfB Gießen (TV Hofheim - VfB Gießen 61-48 (22-19))

Die jungen MU 12 Hofheim Huskies konnten am Sonntag fast wieder komplett antreten. Nur Nico Irani ist noch krank - alle anderen konnten wieder spielen! Somit ging das Team hochmotiviert in das Spiel. Nach dem Sieg in Verlängerung in Gießen schien der Plan, das Spiel zu gewinnen, machbar zu sein. Doch die Gießener Jungens wollten das Spiel nicht so einfach hergeben. In der vierten Minute lagen die Gießener in Führung (6-4). Hofheim wollte, aber die Punkte fielen nicht! Erst in der 12. Minute gelang es den Huskies, sich ein wenig abzusetzen (18-13). Die Mannschaft spielt wieder sehr schön miteinander - in der Defense galt es, sich noch zu steigern. Mit einer knappen 3 Punkte-Führung (22-19) ging es in die Halbzeit. Absetzen konnten sich die Huskies in der 25. Minute - der Vorsprung schien zu wachsen (35-27). Doch die einfachen Körbe wollten einfach nicht ihr Ziel treffen. Der Vorsprung wurde zwar gehalten, aber aufgrund der nicht allzu hohen Trefferquote auch nicht weiter ausgebaut. Die Mannschaft war dennoch hoch zufrieden - konnten doch endlich mal wieder (fast) alle gesund spielen. An Fasching geht es mit dem Nachholspiel gegen Weiterstadt weiter.

Für die Hofheim Huskies spielten gegen den VfB Gießen: Robert Barthel, Lucas Deetjen, Nikolai Fuß, Bennet Göbel, Julius Hassel, Luis Kopp, Rasmus Nüchter, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


<<<
<<
>>
>>>
04.02.2015
Beide WK IV Teams der Main Taunus Schule haben sich für den Landesentscheid WK IV qualifiziert!

Die weibliche und die männliche WK IV (Jahrgang 2002, 2003, 2004) Mannschaft der Main Taunus Schule bestritten heute in Hofheim den Regionalentscheid und haben sich für den Landesentscheid qualifiziert. Dort spielen sie dann gegen andere qualifizierte Schulen aus Hessen.

Im WK IV wird außer dem Basketballturnier noch ein Vielseitigkeitswettbewerb durchgeführt. Wer diesen besser abschließt als sein Gegner, geht mit einem Vorsprung (6-0) ins Spiel.

Bei den Jungens gab es zwar nur ein Spiel - dieses verlief umso spannender. Der Gegner war eine Mannschaft aus Wiesbaden, deren Spieler aus dem Handball kamen und alle dem älteren Jahrgang angehörten. Die MTS Jungens hatten im Vielseitigkeitswettbewerb die Nase vorn und starteten mit 6-0 ins Spiel. Das Spiel war immer knapp - am Ende behielten die MTS Spieler die Nerven und verwandelten einen wichtigen Wurf Sekunden vor dem Ende zur 1 Punkte-Führung! Dies reichte für den Sieg aus! Die Freude war groß - spielt diese Mannschaft doch mit sehr vielen Spielern des jungen Jahrgangs!

Die Mädchen hatten als Gegner eine Mannschaft aus Rüsselsheim und eine Mannschaft aus Wiesbaden. In beiden Spielen ging die MTS dank ihres guten Vielseitigkeitswettbewerbs mit einem 6-0 Punkte Vorsprung ins Spiel. Auch die Spiele gewannen sie souverän und konnten sich so die Fahrt zum Landesentscheid sichern!

Alles Spieler und Spielerinnen spielen bei den Huskies - Glückwunsch an die Beteiligten und viel Erfolg beim Landesentscheid!

Ein grosser Dank gilt auch den Hofheimer Helfern (die Schiris Jannik, Erensu und Rolo, das Kampfgericht Philipp und Lena)!

Das weibliche MTS Team:

Jugend trainiert für Olympia

oben von links: Natalie Deetjen, Letitia Huidobro-Igl, Saskia Stegbauer, Luisa Huidobro-Igl, Rebekka Tassani-Prell, unten von links: Rebecca von Schilling, Valerie Fuss, Louisa Groth und Amely Miller

Das männliche MTS Team:

Jugend trainiert für Olympia

oben von links: Natalie Deetjen, Luis Kopp, Benni Overbeck, Lucas Deetjen, Lukas Schumacher, unten von links: Simon Marr, Nico Irani und Robert Barthel

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia


<<<
<<
>>
>>>
04.02.2015
Dreifache Freude für Basketballfans
Zwei Siege und eine neue 24-Sekunden Anlage

Das vergangene Wochenende wird der Basketballabteilung des TV 1860 Hofheim sowie allen Basketballfans aus drei Gründen noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Erstens konnten die Regionalliga-Spielerinnen gegen Dreieichenhain einen sehr klaren 61 : 35 (31 : 16) Sieg erringen und nach dem vorausgegangenen 75 : 50 Erfolg in Roßdorf den dritten Platz in der Regionalliga behaupten.

Zweitens gelang auch der ersten Herrenmannschaft gegen den TV Idstein mit 75 : 70 ( 32 : 20) ein weiterer eindrucksvoller Erfolg. Der Ausgang des Spiels war lange Zeit offen, nachdem die Gäste den zweiten Spielabschnitt mit gleich drei erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen eröffneten. Das Spiel wurde tatsächlich erst in den letzten zwei Spielminuten entschieden. In dieser Spielphase bewiesen die Gastgeber, dass sie nicht nur über sichere Würfe, sondern offensichtlich auch über gute Nerven verfügen.

Gegen Dreieichenhain spielten: Yvonne Iffland (8), Leah Niederhausen (4), Clara Overbeck (2), Paula Reinhard (1), Patricia Sagerer (22), Freya Schmidt (7), Linda Schmidt (11), Sarah Schmidt (6).

Gegen den TV Idstein spielten: Frederik Albrecht (18), Jonathan Götz (2), Hendrik Harder, Patrick Langohr (6), Dinko Lovric (3), Maximilian Magister, Samir Pucukrica (2), Fabian Steuer (19), Lorenz Vignold-Majal (18).

Die größte Freude für die Aktiven und die Zuschauer bestand darin, dass beim Herrenspiel in der Brühlwiesenhalle die neue 24-Sekunden Anlage eingeweiht werden konnte. Seit vielen Jahren wünschen sich die Hofheimer Basketballerinnen und Basketballer eine Anzeige oberhalb der Körbe, weil die Anzeigen auf dem Hallenboden neben dem Korb für Spieler und Zuschauer schlechter erkennbar waren und auch eine gewisse Gefahr für die Spieler darstellten. Der Wunsch blieb aus finanziellen Gründen stets unerfüllt. Erst durch eine großzügige Spende der Naspa-Stiftung "Initiative und Leistung" war es dem "Förderkreis Basketball Hofheim am Taunus e.V." möglich, eine entsprechende Anlage zu erwerben. Die Spielerinnen und Spieler sind begeistert und auch die Zuschauer können sich freuen.

Hofheim, den 4.02.2015


<<<
<<
>>
>>>
03.02.2015
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die TV Hofheim Huskies verlieren gegen Eintracht Frankfurt (Eintracht Frankfurt - TV Hofheim 43-102 (19-46))

Das Hofheimer "Lazarett" hatte am Sonntag in Frankfurt keine Chance. Die Liste der Verletzten und Kranken wird immer länger... Außer den Verletzten Clement, Rasmus und Moritz wurden zusätzlich noch Bennet und Nono krank. Das konnte das Team nicht mehr kompensieren. Bis zum 6-8 in der 5.Minute konnte Hofheim noch mithalten. Doch dann übernahmen die siegeswilligen Frankfurter das Spiel. Sie konnten locker durchwechseln - auf Hofheims Seite ließ die Motivation nach. Zur Halbzeit hatte Hofheim 19 Punkte gesammelt - die Frankfurter mittlerweile 46. Das Bild in der zweiten Halbzeit war ähnlich - nun gilt es, das Spiel schnellstmöglich abzuhaken, um am Sonntag wieder ein gutes Spiel gegen den VfB Giessen abzuliefern.

Für die Hofheim Huskies spielten gegen Frankfurt: Chris Cabas Ruiz, Robert Barthel, Lucas Deetjen, Nikolai Fuß, Julius Hassel, Nico Irani, Luis Kopp und Lukas Schumacher


<<<
<<
>>
>>>
31.01.2015
TV Hofheim Basketball rückt auf Platz 39 der größten deutschen Basketballvereine vor.

Bei der jährlich im Januar veröffentlichten Statistik der hundert größten Basketballvereine konnte der TV Hofheim seinen Aufwärtstrend der letzten Jahre fortsetzen und noch einmal 12 Plätze gegenüber dem Vorjahr gutmachen. Mit 320 aktiven SpielerInnen (mit Spielerpass) konnte sich der TV Hofheim gegenüber dem Vorjahr um 36 aktive SpielerInnen steigern.


<<<
<<
>>
>>>
27.01.2015
Ein echter Basketball-Krimi
Hofheim gewinnt 58 : 57

Das Spiel der ersten Herrenmannschaft des TV 1860 Hofheim am vergangenen Sonntag gegen die Mannschaft der Basketball Community 069 Frankfurt bot von der ersten bis zur letzten Spielminute Spannung pur. Keinem der beiden Teams gelang es, sich in irgendeiner Spielphase einmal entscheidend abzusetzen. Immer wieder kam es zu ausgeglichenen Ergebnissen (z.B. 11 : 11, 25 : 25, 51 : 51). Auch die Ergebnisse der einzelnen Spielviertel bestätigen das ausgeglichene Kräfteverhältnis (11 : 13, 14 : 14, 18 : 19, 15 : 11). Trotz der nur neun zur Verfügung stehenden Spieler gelang es Spielertrainer Fabian Steuer immer wieder, die Gäste durch geschicktes Einwechseln zu überraschen. In den letzten Sekunden der Partie bewiesen die Gastgeber die besseren Nerven und konnten sich über den wichtigen Sieg freuen.

Es spielten: F. Albrecht, J. Ditzel, J. Götz, H. Harder, P. Langohr, D. Nowak, D. Lovric, S. Pucurica, F. Steuer.

Das nächste Spiel der ersten Herrenmannschaft findet am kommenden Sonntag um 18.30 Uhr in der Brühlwiesenhalle gegen den Tabellendritten der Bezirksliga Frankfurt, den TV Idstein, statt.

Bereits am Samstag um 18 Uhr trägt die erste Damenmannschaft des TV Hofheim in der Brühlwiesenhalle das Regionalligaspiel gegen den SV Art of Design Dreieichenhain aus.

Hofheim, den 27.01.2015


<<<
<<
>>
>>>
25.01.2015
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die TV Hofheim Huskies gewinnen gegen die Hanauer TG (TV Hofheim - TG Hanau 68-40 (35-20))

Die jungen Huskies müssen aktuell einige Ausfälle kompensieren. Und dann auch noch zu Hause in ungewohnter Halle spielen ...

Die Verletzten- und Krankenliste ist lang: Clement, Rasmus und Moritz fehlen verletzungsbedingt; Robert fehlte krankheitsbedingt. Das Heimspiel wurde aufgrund eines in der Brühlwiesenhalle stattfindenden Fußballturniers in die Heiligenstockhalle verlegt. Hier trainierten oder spielten die Huskies noch nie. Doch sie begannen das Spiel sehr selbstbewusst und schienen dem Gegner keine Chance zu lassen. In der 12. Minute stand es 25-7. Doch nun begannen die jungen Spieler zu lässig zu agieren und nicht mehr so druckvoll zu verteidigen - der Gegner nutzte dies und konnte den Rückstand verkürzen (35-20, 20. Minute). In der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft nun wieder deutlich konzentrierter. Vor allen Dingen die vielen guten Pässe zeichneten die Mannschaft besonders aus.

Für die Hofheim Huskies spielten gegen Hanau: Chris Cabas Ruiz, Lucas Deetjen, Nikolai Fuß, Benett Goebel, Julius Hassel, Pascal Herzog, Nico Irani, Luis Kopp, Nono Onuk und Lukas Schumacher


<<<
<<
>>
>>>
25.01.2015
Neue U10-2 verliert Auftaktspiel

Die neu formierte U10-2, die eigentlich eine U9 ist, verlor ihr erstes Spiel gegen die außer Konkurrenz spielende Usinger TSG mit 50:33. Die Mannschaft spielte über weite Phasen sehr engagiert in der Verteidigung und konnte auch in der Offensive abwechselnd mit Fastbreaks und schönen Kombinationen im Positionsangriff überzeugen. Letztlich genügte dies aber nicht, um mit den körperlich deutlich überlegenen Usingern mitzuhalten. Positiv war in jedem Fall die ausgeglichene Mannschaftsleistung: sechs von sieben Spielern erzielten Punkte, alle hatten genügend Einsatzzeit, so dass das Hauptziel, die "Kleinsten" an den Wettkampfbetrieb heran zu führen, erreicht wurde. Am meisten freuten sich alle, dass während des Spielverlaufs trotz aufkommender Müdigkeit immer mehr Fehler abgestellt wurden und das letzte Viertel sogar gewonnen wurde.

Für die Huskies spielten: Leo Groth, Nils Katzenbach, Robin Stellmann, Lias Schminke, Benjamin Walk, Serafin Kopp und Niklas Heng

mu10-2


<<<
<<
>>
>>>
20.01.2015
Tabellenplatz drei verloren
Klare 49 : 66 Niederlage

Gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga Südwest/Nord, die Homburger TG, mussten die Basketballerinnen des TV Hofheim am vergangenen Samstag eine am Spielende schmerzhafte Niederlage hinnehmen. Das Ergebnis täuscht allerdings über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg, denn bis zum Ende des dritten Spielviertels konnten die Hofheimerinnen die Partie ausgeglichen gestalten. Spielstand zu diesem Zeitpunkt 45 : 45.

Im letzten Spielviertel ließen bei den Hofheimerinnen sowohl die Kräfte als auch die Konzentration bei den Korbwürfen sichtbar nach, während Bad Homburgs Topscorerin Joanna Iwona Semerda zur Höchstform auflief (sie erzielte im Spiel 25 Punkte). Durch den Ausfall der verletzten Elisabeth Gaertner fehlte Trainer Rolf Weidemann zu diesem Zeitpunkt leider die Möglichkeit, der herausragenden Homburgerin eine routinierte Spielerin entgegensetzen zu können. Für Hofheims Mannschaft und Trainer gilt es nach der Niederlage, am kommenden Sonntag bei der SKG Roßdorf (derzeit Tabellenneunter) wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Es spielten: Elisabeth Gaertner (3), Yvonne Iffland (6), Louisa Martiny, Paula Reinhardt, Patricia Sagerer (10), Freya Schmidt (5), Linda Schmidt (7), Sarah Schmidt (1), Verena Wilmes (17).

Am kommenden Sonntag greifen auch Hofheims Herrenmannschaften wieder in das Spielgeschehen ein. In der Turnhalle der Heiligenstockschule spielt um 16 Uhr die zweite Mannschaft gegen die dritte Mannschaft des MTV Kronberg. Um 18 Uhr empfängt die erste Mannschaft das Team der BB Community 069 Frankfurt. Die Partie des Tabellenfünften gegen den Tabellensechsten dürfte ein Spiel auf Augenhöhe werden. Das Hinspiel gewannen Hofheims Basketballer 67 : 58.

Hofheim, den 19.01.2014


<<<
<<
>>
>>>
19.01.2015
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die TV Hofheim Huskies erwischen keinen guten Start in Weiterstadt und verlieren (SG Weiterstadt - TV Hofheim 74-51 (43-20))

An das letzte Spiel des vergangenen Wochenendes konnte Hofheim in Weiterstadt leider nicht anknüpfen. Die Hofheimer zollten dem Weiterstädter Gastgeber von Beginn an zu viel Respekt und fanden selbst nicht ins Spiel. Der in der letzten Partie gegen Lich hochgelobte Kampfgeist, blieb in diesem Spiel unentdeckt. Nach 5 Minuten lagen die Huskies mit 12-3 (!) zurück. Zur Viertelzeit konnte sich die Mannschaft auf 10-14 herankämpfen. Diese Aufholjagd gab der Mannschaft leider nicht genügend Selbstvertrauen, um weiter zu kämpfen - das nächste Viertel wurde mit 10-29 an den Gegner abgegeben. Diesen hohen Rückstand aufzuholen, war an diesem Tag schwierig - viele gute Wurfchancen fanden einfach nicht ihr Ziel. Die zweite Halbzeit spielten die Jungens unentschieden. In einem solchen Spiel wird einmal mehr deutlich, dass dies die erste Saison in der Oberliga ist - es gilt weiterhin, viele Erfahrungen zu sammeln. Die Niederlage wird schnell abgehakt und es geht am kommenden Wochenende weiter.

Für die Hofheim Huskies spielten gegen Weiterstadt: Robert Barthel, Lucas Deetjen, Nikolai Fuß, Benett Goebel, Julius Hassel, Nono Onuk, Lukas Schumacher und Clement Veysset


<<<
<<
>>
>>>
14.01.2015
Ein misslungener Jahresauftakt
Herren verlieren 75 : 86

Ganz anders als erwartet verlief der erste Spieltag des neuen Jahres für die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim. Hatte man doch am vergangenen Sonntag den Tabellenvorletzten der Bezirksliga Frankfurt, die Homburger TG, in der Brühlwiesenhalle zu Gast und war auf einen Sieg eingestellt. Mit einer 10 : 5 Führung nach wenigen Spielminuten schien die Rechnung auch aufzugehen. Schon bis zum Ende des ersten Spielviertels gelang es jedoch den Gästen, den Spielstand auszugleichen (21 : 21). Was dann folgte, war für die Mannschaft um Spielertrainer Fabian Steuer eine herbe Enttäuschung. Fehlpässe, eine Vielzahl nicht verwandelter Freiwürfe und verschenkte Korbleger häuften sich. Die Gäste aus Bad Homburg lagen zur Halbzeit plötzlich mit 10 Punkten in Führung (36 : 46). Diesem klaren Rückstand liefen Hofheims Basketballer bis zum Spielende ständig hinterher.

Die Niederlage bedeutet für die Mannschaft des TV Hofheim den Verlust des vierten Tabellenplatzes in der Bezirksliga Frankfurt. Von Tabellenplatz fünf aus gilt es jetzt, durch intensives Training zu alter Stärke zurückzufinden.

Am kommenden Samstag um 17 Uhr kommt es in der Brühlwiesenhalle erneut zu einem Kräftemessen mit einer Mannschaft aus Bad Homburg. Im Regionalligaspiel der Damen empfängt die erste Mannschaft des TV Hofheim als Tabellendritter das lediglich zwei Punkte davor auf dem zweiten Tabellenplatz liegende Team der TG Bad Homburg. Hofheims Basketballfans freuen sich auf ein spannendes Spiel.

Hofheim, den 14.01.2014


<<<
<<
>>
>>>
12.01.2015
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die TV Hofheim Huskies starten erfolgreich in die Rückrunde (TV Hofheim - TV Lich 80-51 (40-34))

Die Voraussetzungen, die Rückrunde erfolgreich zu starten, waren nicht unbedingt positiv. Rasmus Nüchter hatte sich den Arm gebrochen, und es waren noch nicht alle Spieler aus dem Urlaub zurückgekehrt. Die restlichen Hofheimer Spieler - außer Lucas und Clement - befanden sich in der letzten Ferienwoche im wohlverdienten Urlaub. Trainiert wurde dafür zwischen den Jahren.

Dennoch war der Mannschaft schon beim warm-up anzumerken, dass sie nicht in ihrem Rhythmus war. Auf Licher Seite war das nicht anders. Das Spiel startete recht ausgeglichen, wobei die Huskies immer knapp die Nase vorn hatten. Absetzen konnten sie sich allerdings nicht deutlich. Somit gingen sie mit einer 6-Punkte Führung in die Kabine. Erneut besann sich das junge Team auf seinen großen Teamgeist. Das Team zeigte nun mit ganz großem Kampfgeist, dass es das Spiel gewinnen wollte. Verbissen kämpften die Spieler um jeden Ball und nahmen hiermit den Licher Spielern den Wind aus den Segeln. In der 24. Minute stand es 53-40 - doch dann schien der Widerstand des Gegners gebrochen. Die Huskies zogen auf 71-42 (34.Minute) davon. Das Spiel war entschieden, doch die Huskies kämpften weiter bis zum Schlusspfiff und gewannen verdient.

Für die Hofheim Huskies spielten gegen Lich: Robert Barthel, Lucas Deetjen, Nikolai Fuß, Benett Goebel, Julius Hassel, Pascal Herzog, Nico Irani, Luis Kopp, Nono Onuk und Clement Veysset


<<<
<<
>>
>>>
06.01.2015
Das Huskies Wintercamp hat begonnen

Wintercamp 2015


<<<
<<
>>
>>>
03.01.2015
HBV D2 Kader in Pilsen

Zur Vorbereitung auf das ING-DIBA Turnier Jahrgang 2001 hat der HBV D2 Kader zwischen den Jahren beim Internationalen Weihnachtsturnier in Pilsen mitgespielt.

Mit dabei auch 3 Spielerinnen der Hofheimer WU 15. Lena Herrmann und die beiden Doppellizenzspielerinnen Anna-Maria Bleifus (Aschaffenburg Wildcats) und Lisa Kischel (Hochheim Hawks) konnten hier bei Spielen, vor allem gegen die starken tschechischen und slowakischen Teams, wertvolle Erfahrungen sammeln.

HBV D2 Kader


<<<
<<
>>
>>>
02.01.2015
Baskets erreichten Pokal-Final-Four durch Sieg im Viertelfinale Evo NB Oberhausen - Rhein-Main Baskets 57:64 (11:21, 7:11; 18:16, 21:16)

Die Baskets begannen mit neuer Start-Fünf, diesmal mit Jenni Rintala anstelle der erkrankten Francis Pieczynski auf der Center-Position, dazu wie gewohnt Nelli Dietrich und Jazmine Redmon im Aufbau, Anna-Lisa Rexroth und Svenja Greunke auf den Flügeln.

Und die begannen mit einem richtig guten Start, legten schnell mit 8:0 vor, ehe die Gastgeberinnen ins Spiel fanden. Vor allem die beiden "Großen", Svenja Greunke und Neuzugang Jennie Rintala, sorgten für wichtige Rebounds und auch Punkte. Coach Thomas Dröll war nach der plötzlichen Grippe-Erkrankung von Francis Pieczynski nur mit acht Spielerinnen angereist, die aber auch alle im ersten Viertel bereits zum Zuge kamen.

Nach dem 21:11 mußten sich im 2. Viertel die Gastgeberinnen steigern, und sie stemmten sich auch mächtig gegen einen frühen Rückstand. Doch mit einer Super-Defense hielten die Baskets ihren Vorsprung nicht nur, sondern konnten auch noch leicht zulegen. Aber vor allem ihre Defense war in dieser 1. Halbzeit bemerkenswert.

Mit 32 18 ging es in die 2. Halbzeit. Jazmine Redmon eröffnete mit einem Steal und Katie Yohn mit einem Dreier. Der Vorsprung der Baskets hielt bis zur 26. Minute. Doch dann schlichen sich Nachlässigkeiten ins RMB-Spiel. Bei 41:32 nahm Headcoach Thomas Dröll eine Auszeit. Bis dahin hatten beide Teams ihre Schwächen vor allem bei den Würfen von jenseits der Dreier-Linie, nur mit dem Unterschied, dass die Oberhausenerinnen es deutlich öfter versuchten, von außen zu punkten als die Baskets. Doch dann war es Svenja Greunke, die mit einem erfolgreichen Dreier nach Assist von Nelli Dietrich den alten Abstand beim 48:34 wiederherstellte.

Das 4. Viertel begann mit Oberhausener Vorteilen. Sie verkürzten auf 48:38, doch beide Teams verloren unkonzentriert zahlreiche Bälle und Monique Reid verkürzte auf 48:40. Vor allem Reid und Lea Mersch hielten ihr Team immer wieder im Spiel (52:44). Dann verwandelte Anna-Lisa Rexroth einen Dreier (55:44). Svenja Greunke gelang ihr fünfter Steal, mit dem sie schnell wieder ihr Team in Ballbesitz brachte. Sie vor allem spielte in Top-Form, aber auch Jennie Rintala und Katie Yohn erwiesen sich als die erhoffte Verstärkung des Teams. Als die Baskets eine Minute vor dem Ende 63:52 vorn lagen, war das Spiel gewonnen.

Nach relativ leichten Siegen gegen die Zweitligisten Towers Speyer (80:56) und DJK Trier (100:57) gab es jetzt gegen den ersten Erstliga-Gegner im Pokal den wichtigen Sieg. Damit stehen die Baskets nach 2012 zum zweiten Mal im Pokal-Final-Four, das Ende März ausgetragen wird.

Die Rhein-Main Baskets spielten mit: Pia Dietrich (1), Anna-Lisa Rexroth (3, 1 Dreier, 4 Reb.), Nelli Dietrich (3, 3 Reb., 3 Ass.), Svenja Greunke (19, 12 Rebounds, 3 Ass., 5 Steals, 2 Blocks), Jennie Rintala (12, 7 Reb., 2 Steals, 2 Blocks), Jazmine Redmon (11, 5 Reb., 2 Ass., 2 Steals, 1 Block), Anna-Lisa Delp (2 Reb.), Katie Yohn (15, 1 Dreier, 2 Reb., 2 Ass.)


<<<
<<
>>
>>>
31.12.2014
Wintercamp 2015

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Wintercamp für Mädchen und Jungen statt. Vier Tage wird unter Aufsicht qualifizierter Trainer intensiv Basketball trainiert und natürlich auch gespielt. Nähere Informationen gibt es in der Einladung.


<<<
<<
>>
>>>
29.12.2014
Ein 75 : 46 Sieg vor Weihnachten
Als Tabellendritter ins neue Jahr

Die erste Damenmannschaft des TV Hofheim hat sich und ihrem Trainer Rolf Weidemann kurz vor Weihnachten mit ihrem 75 : 46 (43 : 19) Sieg beim 1. FC Kaiserslautern noch selbst eine große Freude bereitet. Der Auswärtssieg bedeutet in der Tabelle der Regionalliga Südwest/Nord Platz drei. Vor allen Dingen liegen die Hofheimerinnen jetzt nur noch zwei Punkte hinter den führenden Mannschaften aus Grünberg und Bad Homburg. Für das Spiel gegen die Homburger TG am 17. Januar in Hofheim ist damit eine ideale Ausgangssituation geschaffen. Die Hofheimer Basketballfans freuen sich schon heute auf eine hoffentlich spannende Begegnung zwischen den beiden Spitzenmannschaften des Damenbasketballs aus dem Hochtaunus- und dem Maintaunus-Kreis.

Für den TV Hofheim spielten in Kaiserslautern: Elisabeth Gaertner (11), Paula Reinhardt (7), Patricia Sagerer (16), Freya Schmidt (12), Linda Schmidt (14), Sarah Schmidt (2), Verena Wilmes (13).

Hofheim, den 29.12.2014


<<<
<<
>>
>>>
22.12.2014
Basketball Weihnachtsfeier 14

Das traditionelle Basketball Weihnachtsturnier des TV Hofheim brach alle bisherigen Rekorde.

Auf insgesamt 3 Spielfeldern (dank neuer Halle) spielten über 120 Basketballer aus Hofheim - prominentester Teilnehmer war Moritz Overdick, der inzwischen beim TV Langen in der Jugendbundesliga spielt, die Grundausbildung aber in Hofheim genoss - ein Mixed-Turnier. Alle konnten teilnehmen, und von 7-jährigen bis hin zu über 50-jährigen war jede Alterklasse vertreten.

Zudem konnte die Kleinsten (ca. 30 U 8 und U 6 SpielerInnen) auf einem für sie aufgebauten Parcours ihre Fertigkeiten beweisen.

Mit ca. 80 - 100 Eltern, die dem regen Treiben von der Tribüne aus folgten, war die Brühlwiesenhalle mehr als belebt.

Dank guter Planung und der nötigen Improvisation wurden alle Teilnehmer hervorragend verköstigt und hatten eine sehr harmonische Feier. Hier gilt der Dank noch mal allen tatkräftigen Helfern.

Wir wünschen ALLEN ein FROHES FEST und einen GUTEN RUTSCH in das Jahr 2015!

weihnachtsfeier


<<<
<<
>>
>>>
16.12.2014
Ein glänzender 80 : 60 Sieg
Basketballerinnen begeistern

Die erste Damenmannschaft des TV Hofheim zieht in der Regionalliga Südwest/Nord mit begeisterndem Spiel weiterhin unbeirrt ihre Kreise. Am vergangenen Sonntag musste dies auch das Team des BBC Horchheim erfahren, das trotz eigener guter Leistung die 60 : 80 (33 : 37) Niederlage in der neuen Brühlwiesenhalle nicht verhindern konnte. Auch wenn mit nur sieben Spielerinnen angetreten, überraschten die Hofheimerinnen die Gäste immer wieder mit schnell vorgetragenen Steilangriffen. Überzeugend am dritten Advent auch die geschlossene Mannschaftsleistung, über die sich Trainer Rolo Weidemann am Ende sehr freute.

Es spielten: Elisabeth Gaertner (9), Paula Reinhardt (2), Patricia Sagerer (34), Freya Schmidt (11), Linda Schmidt (10), Sarah Schmidt (6), Verena Wilmes (8).

Das letzte Spiel vor den Weihnachtsferien bestreiten die Hofheimerinnen am kommenden Samstag in Kaiserslautern.

Hofheims erste Herrenmannschaft erwischte am vergangenen Sonntag einen rabenschwarzen Tag. Der gegnerische Korb schien in der ersten Halbzeit wie vernagelt und so verwundert auch nicht das Halbzeitergebnis von 12 : 22. Am Ende wurde die Partie 44 : 50 verloren. Das Hofheimer Team um Spielertrainer Fabian Steuer freut sich jetzt verständlicherweise auf die Winterferien und will im Januar in der Bezirksliga Frankfurt wieder angreifen.

Hofheim, den 16.12.2014


<<<
<<
>>
>>>
15.12.2014
Drei Hofheimer Spieler nehmen am E-Kader Turnier (2003) in Rossdorf teil!

Am Sonntag fand in Rossdorf das E-Kader Turnier statt. 80 Talente, die sich über die E-Kader Lehrgänge in den letzten Monaten qualifiziert hatten, spielten in ihren E-Kader Teams gegen die anderen E-Kader Teams aus Frankfurt, Kassel, Darmstadt, Wiesbaden, Hanau, Marburg und Gießen. Hierzu waren unsere drei Huskies Lucas Deetjen (2004), Bennet Goebel (2003) und Lukas Schumacher (2003) eingeladen. Alle drei machten ihre Sache sehr gut und nutzten ihre Einsatzzeiten bestens! Lukas Schumacher wurde zudem noch ins All-Star Team gewählt.

ekader


<<<
<<
>>
>>>
14.12.2014
U10
6. Sieg im 6. Spiel

Zum abschließenden Spiel der Vorrunde trat die männliche U10 bei der TSV Vockenhausen an und gewann souverän mit 50:6. Schlüssel zum Erfolg war die engagierte Hofheimer Verteidigung, die viele Fastbreaks mit einfachen Korblegern ermöglichte. Aber auch im Positionsangriff zeigten die Huskies gelungene Kombinationen. Über 12:1 nach dem 1. Viertel und 28:3 zur Halbzeit überschritt Hofheim in der 24. Minute die Führung von mehr als 30 Punkten, so dass die Uhr nun nicht mehr gestoppt wurde. Nach dem 3. Viertel stand es 42:4.

Die Mannschaft, die vertretungsweise von Jürgen Beyer gecoacht wurde, trat mit Nicklas Heng, Benjamin Hubert, Serafin Kopp, Felix Wolf, Samuel Klüh, Daniel Hamzeh und erstmals mit U8-Spieler Lias Schminke an.

Mit 6:0 Siegen und +142 Punkten belegt die U10 damit in der Kreisliga Frankfurt West klar den ersten Platz.

mu10 mu10


<<<
<<
>>
>>>
09.12.2014
Ein erfolgreiches Wochenende
Drei Spiele, drei Siege

Es ist schon eine ganze Weile her, dass beide Damenmannschaften und zusätzlich die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim ihre Wochenendspiele erfolgreich abschließen konnten.

Die erste Damenmannschaft gewann das Regionalliga-Heimspiel gegen die Bundesligavertretung des TV Saarlouis mit 72 : 53 (38 : 23). Den Hofheimerinnen kam dabei zugute, dass den Saarländerinnen lediglich sechs Spielerinnen zur Verfügung standen.

Für Hofheim spielten: Elisabeth Gaertner (8), Yvonne Iffland (16), Paula Reinhardt (8), Patricia Sagerer (17), Freya Schmidt (7), Linda Schmidt (8), Verena Wilmes (8).

Hofheims zweite Damenmannschaft gewann gegen die zweite Mannschaft der TG Hanau 62 : 49 (30 : 26). Die Hofheimerinnen nehmen in der Tabelle der Bezirksliga Frankfurt inzwischen den fünften Platz ein.

Die erste Herrenmannschaft gewann das schwere Auswärtsspiel bei TUS Makkabi Frankfurt 59 : 48 (29 : 28). Der fünfte Tabellenplatz in der Bezirksliga Frankfurt konnte mit dem Sieg abgesichert werden. Der Abstand zu den vorderen Plätzen wird inzwischen immer geringer.

Die erste Damenmannschaft empfängt am Sonntag um 18 Uhr in der Brühlwiesenhalle den BBC Horchheim. Das Hinspiel gewannen die Hofheimerinnen 63 : 50. Die erste Herrenmannschaft spielt am Sonntag auswärts beim Tabellendritten, dem TSV Bonames.


<<<
<<
>>
>>>
08.12.2014
TV Hofheim Huskies: Usinger TSG 41:20 (28:16)
MU 10 gewinnt auch gegen Usingen

Im Spiel gegen Usingen waren die Huskies von Anfang an wach und konnten bereits das erste Viertel mit 14:10 für sich entscheiden. Das zweite Viertel war noch deutlicher und ging mit 14:6 an die Huskies, die sich durch leichte Ballgewinne und anschließende Fast Breaks auszeichnen konnten.

Dies gab Coach Peter Hering die Möglichkeit, munter durchzuwechseln und allen Spielern viel Spielzeit zu geben.

Das dritte Viertel ging "nur" 5:4 aus, das letzte schließlich 8:0.

Gegen Usingen spielten: Sebastian Frensch, Finn Hering, Daniel Hamzeh, Felix Wolf, Nicklas Heng, Max van Bentum, Ben Baranski und Nicolas Deetjen.


<<<
<<
>>
>>>
08.12.2014
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die TV Hofheim Huskies verlieren gegen den MTV Kronberg 60-90 (34-58)

Am vergangenen Sonntag spielte die MU 12 ihr letztes Spiel der Hinrunde in der Oberliga. Gegen den Tabellenzweiten aus Kronberg hielten die Jungens ein Viertel sehr gut mit (27-28, 12. Minute), doch dann übernahm Kronberg das Spiel. Einige Fehlpässe, sowie eine noch nicht ausreichende Defense waren letztendlich ausschlaggebend für die am Ende deutliche Niederlage.

Ein verlegtes Spiel der Hinrunde ist noch auszutragen (Februar), dennoch lässt sich zusammenfassen, dass die Teilnahme an der Oberliga den jungen Huskies Spielern sehr gut tut. Vier Siege stehen vier Niederlagen gegenüber - für einen Neuling, mit vielen Spielern des jüngeren Jahrgangs, eine sehr gute Bilanz. Alle 14 gemeldeten Spieler bringen sich in den Trainingseinheiten und Spielen mit toller Motivation und Einsatz ein und tragen so zu einem sehr guten Mannschaftsgefüge bei.

Jetzt gilt es natürlich, weiter fleißig zu trainieren, um sich weiterzuentwickeln und damit noch etwas stabiler in der Oberliga zu werden.

Für die Hofheim Huskies spielten gegen Kronberg: Chris Cabaz, Lucas Deetjen, Nikolai Fuß, Benett Goebel, Julius Hassel, Nico Irani, Luis Kopp, Rasmus Nüchter, Nono Onuk und Lukas Schumacher


<<<
<<
>>
>>>
07.12.2014
WU13-1 besiegt Weiterstadt im bisher spannendsten Spiel der Saison

In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel besiegten die U13-Oberliga-Mädels die SG Weiterstadt mit 60:58. Direkt im Anschluss an ein aufregendes Zweitligaspiel musste die U13-1 gegen den Tabellendritten ran und sie startete sehr gut. Nach wenigen Minuten war ein 6-Punkte-Vorsprung herausgespielt, und der Gegner lief fortan dem Rückstand hinterher. Die Defense stand gut, konnte immer wieder den Ball erobern und damit den nächsten erfolgreichen Angriff einleiten.

Nachdem es im ersten Viertel so gut lief, kamen die Weiterstädter im Verlauf des zweiten Viertels besser ins Spiel, konnten kurz vor der Halbzeitpause sogar zum 32:32 ausgleichen. Auch das dritte Viertel startete zunächst ausgeglichen. Die Huskies hatten Pech unter dem Korb und brachten teilweise selbst den vierten Rebound nicht im Korb unter. Erst gegen Ende des Viertels kam die Treffsicherheit zurück, und dank 9 Punkten in Folge konnte man den Weiterstädtern davon ziehen.

Dann kam das hektische Schlussviertel. In der 36.Min. hatte sich das Team bereits einen 11 Punkte Vorsprung herausgespielt, als die Schiedsrichter mit einigen unglücklichen Foulpfiffen gegen Hofheim nochmal für Spannung sorgten. Nachdem Trainer Rolo den Schiedsrichtern offenbar einmal zu energisch seine Auslegung der Regeln mitgeteilt hatte, musste er die Bank verlassen. Zum Glück konnte Emmas Mama Valerie den Posten übernehmen und die Mannschaft für die letzten Minuten coachen. Weiterstadt drehte noch einmal auf und holte Punkt für Punkt auf. Die Huskies waren sichtlich verunsichert und leisteten sich ungewohnte Fehler. Sie kämpften aber bis zum Schluss um jeden Ball und gaben nicht auf. So bekam Weiterstadt Sekunden vor dem Ende noch einmal Gelegenheit zum Korbwurf, verpasste aber und musste sich nach der Schlusssirene den Jubel der Huskies anhören.

Rein sportlich hat die U13-1 jetzt fünf von sieben Spielen gewonnen. Da ein Spiel wegen eines formalen Fehlers aberkannt worden ist, müssen sie sich aber vorerst mit sieben Punkten und Platz sechs zufrieden geben. Aber da ist noch was drin...

Für die Huskies spielten: Alisa, Hannah, Louisa, Svenja, Amelie, Magdalena, Lynn, Saskia, Emma

Gecoacht haben Rolo und Valerie

wu13 wu13 wu13


<<<
<<
>>
>>>
06.12.2014
Jugend trainiert für Olympia:
Beim Regionalentscheid WK II und WK III qualifizierten sich zwei Teams der Main Taunus Schule für den Landesentscheid!

Am vergangenen Mittwoch fand in Hochheim der Regionalentscheid für das Turnier "Jugend trainiert für Olympia" statt. Die Main Taunus Schule hatte sich hierfür mit drei Teams qualifiziert.

Die männliche WK II Mannschaft konnte nur mit 5 Spielern antreten, konnte das Turnier abertrotzdem in zwei knappen Spielen für sich entscheiden und spielt damit beim Landesentscheid.

Die weibliche WK II Mannschaft hatte nur ein Spiel zu bestreiten, gewann dies deutlich und hat sich damit ebenfalls für den Landesentscheid qualifiziert.

Die männliche WK III Mannschaft hatte starke Mannschaften im Turnier und verlor die Spiele auch letztendlich.

Für die Main Taunus Schule spielten folgende Spielerinnen und Spieler:

WK II weiblich: Clara Overbeck, Carola Schlichting, Alena Fischer, Maram Jasin, Alina Hartmannshenn, Emilia Seitz, Elisa Peruzzi und Lena Hermann

WK III männlich: Marcel Schwanke, Robin Wellmann, Joost Hennes, David Malinowski, Christian Späth, Jan Härder, Moritz Haag und Nils Fassmann

WK II männlich: Erensu Sahan, Jannik Kowalski, Rico Jensch, Jonathan Götz und Jan Hagena

Jugend trainiert für Olympia Jugend trainiert für Olympia Jugend trainiert für Olympia


<<<
<<
>>
>>>
02.12.2014
Ein erfolgreiches Wochenende
Damen und Herren gewinnen

Mit einem 63 : 55 (29 : 24) Sieg in der Tasche kehrte die erste Damenmannschaft des TV Hofheim am vergangenen Wochenende vom Spiel beim Regionalliga-Spitzenreiter TSV Grünberg in die Kreisstadt zurück. Einmal mehr bestätigte sich, dass Trainer Rolf Weidemann in dieser Saison über eine eingespielte Mannschaft verfügt, die sich im Laufe der Saison im oberen Drittel der Tabelle ansiedeln könnte. Auf Platz vier stehend trennen die Hofheimerinnen gerade mal noch zwei Punkte von der Spitzengruppe.

Für Hofheim spielten: Elisabeth Gaertner (5), Yvonne Iffland (4), Paula Reinhardt (4), Patricia Sagerer (21), Freya Schmidt (13), Linda Schmidt, Sarah Schmidt (6), Verena Wilmes (10).

Mit 92 : 44 (45 : 24) gelang Hofheims erster Herrenmannschaft gegen BC Gelnhausen ein überzeugender Sieg in der Bezirksliga Frankfurt. Das Team um Spielertrainer Fabian Steuer nimmt nach vier Siegen und drei Niederlagen derzeit den fünften Tabellenplatz ein.

Am kommenden Samstag spielt die erste Damenmannschaft um 19 Uhr in der Brühlwiesenhalle gegen die Bundesligareserve des TV Saarlouis. Die erste Herrenmannschaft spielt am Sonntag in Frankfurt bei TUS Makkabi.


<<<
<<
>>
>>>
01.12.2014
MU 12 Oberliga TV Hofheim Huskies
Die TV Hofheim Huskies gewinnen beim MTV Giessen 82-58 (31-34)
mu 12

Einige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle mussten die Huskies beim Auswärtsspiel in Giessen kompensieren. Nicht unbedingt selbstbewusst gingen die verbliebenen 8 Spieler in Giessen aufs Feld. In den ersten Minuten fanden einfachste Würfe nicht ihr Ziel, unnötige Fouls wurden gemacht und die Huskies lagen schnell mit 2-8 zurück. Doch sie besannen sich ihres "basketballerischen Könnens" und starteten eine tolle Aufholjagd (22-16, 14. Minute). Die Defense wurde etwas besser und in der Offense trauten sich die Jungens wieder mehr zu. Mit einer knappen Führung gingen die Huskies in die Halbzeitpause (34-31). Ihr Selbstbewusstsein war zurück und die jungen Huskies griffen wieder beherzt an. Das Team ging nach der Halbzeit sehr konzentriert ins Spiel. In der 26. Minute lagen sie bereits mit 52-32 vorn. Durch diese hohe Führung gestärkt, spielte die Mannschaft weiterhin sehr schön miteinander und ließ am Erfolg keinen Zweifel mehr.

Für die Hofheim Huskies spielten: Robert Barthel, Lucas Deetjen, Benett Goebel, Nico Irani, Luis Kopp, Rasmus Nüchter, Nono Onuk und Lukas Schumacher

Bild: Nono Onuk kann einen Sieg an seinem Geburtstag feiern!



<<<
<<
29.11.2014
Neue Sporthalle an der Main Taunus Schule wurde offiziell eröffnet

Die Übergabefeier der Neuen Sporthalle am Samstag fand unter Mitwirkung einiger Kaderspieler der Huskies statt. Im Rahmen des "Tages der offenen Tür" der Main Taunus Schule gab es ein kleines Programm, das die Main Taunus Schule organisierte. Die offiziellen Reden wurden durch Sportdemonstrationen der Schwerpunktsportarten des Schulsportzentrums (Badminton, Basketball, Turnen und Volleyball) eindrucksvoll ergänzt.

Bei den Basketballern wirkten die D- und E-Kaderspieler Alisa Aralp, Lucas Deetjen, Louisa Groth, Lena Hermann, Nico Irani, Bennet Goebel, Luis Kopp, Amely Miller, Nono Onuk, Lukas Schumacher, Lynn Schwass, Emilia Seitz und Saskia Stegbauer mit. Sie zeigten ein kurzes Programm mit ballhandling, dribbling und Korblegern, sowie einer 2-1 Spielsituation.

Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia


<< 1 2 3 4 >>
Heimspieltermine:
keine aktuellen Termine

Ergebnisse:
keine aktuellen Ergebnisse

Auswärtsspieltermine:
keine aktuellen Termine

TV 1860 Hofheim

tv hofheim logo


Förderkreis Basketball

foerderkreis basketball logo


Huskies bei facebook


Teilzeitinternat Hofheim

teilzeitinternat hofheim logo


Rhein-Main Baskets

rmblogo

www.tvhofheim-basketball.de - TV Hofheim Huskies - Basketball - We love this game! - www.tvhofheim-basketball.de

Impressum           Datenschutz