TV Hofheim Huskies - Basketball
     
   
TV Hofheim Huskies - NEWS

Tabellen

Damen 1 - Regionalliga
1. BC Marburg 2 8
2. SV Dreieichenhain 6
3. MJC Trier 6
4. HTG Bad Homburg 2 6
5. TV Hofheim 6
6. BC Wiesbaden 1 4
7. ASC Mainz 2 4
8. SG Darmst.-Roßd. 2
9. Eintracht Ffm 1 2
10. MTV Kronberg 2
11. 1. FC Kaiserslautern 2
12. SG Weiterstadt 2 0
Stand: 23.10.2019 14:35

Herren 1 - Bezirksliga
1. TV Hofheim 1 6
2. TSG Sulzbach 1 6
3. Eintracht Ffm 2 6
4. TuS Makkabi Ffm 2 4
5. SC Steinberg 1 4
6. TV Okarben 1 4
7. TG Hanau 1 2
8. TSV Bonames 0
9. Teutonia Hausen 1 0
10. TSG Oberursel 1 0
Stand: 23.10.2019 14:35

Herren 2 - Kreisliga B
1. MTV Kronberg 3 4
2. TV Idstein 2 4
3. Baskets Limburg 2 2
4. SG Hausen/TS. 2
5. SC Riedberg 2
6. HTG Bad Homburg 2 0
7. TV Hofheim 2 0
8. TuS Makkabi Ffm 4 0
9. SV Dortelweil zg
Stand: 23.10.2019 14:35

Damen 2 - Bezirksliga Spielg. mit Sulzbach
1. TSG Oberursel 1 6
2. FTG Frankfurt 2 6
3. Eintracht Ffm 2 6
4. TSG Sulzbach 4
5. TSG Usingen 4
6. TG Hanau 2 4
7. TSG Erlensee 2
8. TuS Makkabi Ffm 0
9. Baskets Limburg 0
10. TGS Seligenstadt 0
Stand: 23.10.2019 14:35

Aufrufe seit 15.01.2015:

811.108



<<<
<<
>>
>>>
22.10.2019
Herren 1 setzen Siegesserie fort
TSV Bonames - TV Hofheim 77:97

Am vergangenen Wochenende traten die ersten Herren der Hofheim Huskies zum Auswärtsspiel in Frankfurt Bonames an. Aus der vergangenen Saison hatte man keine guten Erinnerungen an das Spiel in Bonames, wo man dem Gegner nach der schlechtesten Saisonleistung unterlegen war.

Voller Motivation, das schlechte Ergebnis aus der letzten Saison vergessen zu machen ging die Mannschaft in das Spiel, welches sich in den ersten Minuten ausgeglichen gestaltete. Nach fünf Minuten Spielzeit stand es 10:10. Doch die verbleibenden Minuten des ersten Viertels hatten es in sich. Vor allem in der Offense spielte Hofheim nun mit mehr Zug zum Korb, zeigte sich treffsicher aus der Mitteldistanz und schaltete in der Defense nochmal zwei Gänge hoch, sodass einige gegnerische Ballverluste erzwungen werden konnten. Das erste Viertel endete so 19:34.

Da die Hofheimer in der Vergangenheit oft vor allem den Start ins Spiel verschlafen hatten, und dann viel Energie aufwenden mussten, um sich über das Spiel hinweg wieder heranzukämpfen, war es umso erfreulicher, dass bei diesem Spiel von Beginn an in der Offensive vieles stimmte. Doch bereits in der Viertelpause mahnte Coach Pillhofer an, dass er mit der Defense phasenweise unzufrieden sei und man dem Gegner zu viele freie Räume lasse.

Dies sollte sich dann auch im zweiten Viertel fortsetzen. Bonames stellte sich nun besser auf die Gäste ein und kämpfte sich wieder ein Stück heran. 27 Punkte erzielte der Gastgeber im zweiten Viertel, womit die Hofheimer natürlich nicht zufrieden sein konnten. Zur Halbzeit war die Führung dadurch auf zehn Punkte geschmolzen.

Nach einer deutlichen Ansprache von Coach Pillhofer in der Halbzeit wollte man nach dem Seitenwechsel wieder an die Leistung aus dem ersten Viertel anknüpfen. Doch genau das Gegenteil passierte. Hofheim fand in den ersten Minuten überhaupt nicht ins Spiel und verspielte den Vorsprung komplett, sodass man nach vier gespielten Minuten mit nur noch einem Punkt vorn lag.

Anders als in der Vergangenheit, wo solch ein Spiel nun vielleicht gekippt wäre, gelang es den Hofheimern jedoch, sich wieder aus dieser Situation zu befreien. Durch harte Defense, konsequentes Spielen der Systeme in der Offensive und Teamgeist konnten sie nun einen 12:0 run starten und den alten Vorsprung fast wieder komplett herstellen.

Bis zum Ende der Partie entwickelte sich im Anschluss ein ausgegelichenes Spiel, bei dem kein Team mehr deutliche Akzente setzen konnte. Erst gegen Ende, als der Widerstand der Gastgeber gebrochen war, gelang es Hofheim, den Vorsprung noch etwas auszubauen und am Ende verdient mit 77:97 zu gewinnen.

Es spielten: Czwikla, L. (18), Strauch (6), Czwikla, M. (13), Milde, Enders (4), Nowak (12), Cortez (21/1), Albrecht (13/3), Harder (3), Flowers (7)


<<<
<<
>>
>>>
20.10.2019
wnbl Saisonstart mit viel Luft nach oben
Junior Dolphins Marburg - Rhein-Main Baskets 62:52

Mit einer fast komplett neuen Mannschaft starten die Rhein-Main Baskets mit einer Niederlage in die Saison der wnbl. Aufgrund von Auslandsaufenthalt und drei Verletzten standen nur zwei Spielerinnen aus der Mannschaft des Vorjahres auf dem Spielfeld. Schon im ersten Viertel machte sich bemerkbar, dass das Team noch nicht richtig eingespielt ist. Die Baskets lagen am Ende mit zwei Punkten zurück (18:16). Mit 36:24 ging es in die Halbzeit. Allein eine ungewohnte Vielzahl an Fehleinwürfen wurde von den Marburgern direkt mit acht Gegenpunkten bestraft.

Das dritte Viertel endete mit der gleichen Differenz (46:38). Doch dann begann die Aufholjagd der Rhein-Main Baskets. Die bisher hohe Zahl an Fehlpässen war wie weggeblasen. In den ersten Minuten des letzten Viertels zeigten die Mädchen, welches Potential in ihnen steckt, sodass sechs Minuten vor Ende der Ausgleich zum 48:48 gelang, und die Marburger nervös wurden. Doch dann spielte Marburg wieder sicher, und die Rhein-Main Baskets verfielen in die selben Muster wie bei Spielbeginn. Fehlende Durchsetzungskraft bei den Rebounds, zu langsames Umstellen und Zurückziehen in die Verteidigung ließen den Gegner am Ende einen Vorsprung von zehn Punkten zum Endstand 62:52 ausbauen.

Am Ende des Tages hat sich das Team selbst geschlagen. Die mitgereisten Fans freuen sich schon jetzt auf die Revanche beim Rückspiel.

Es spielten: Paula (15), Emma (11), Lena (9), Marlen (7), Hannah (5), Marnie (3), Jil (2), Julia, Frances, Svea.


<<<
<<
>>
>>>
20.10.2019
u12-1 unterliegt knapp in Gießen
Gießen 46ers - TV Hofheim 53:48(23:19)

Im dritten Saisonspiel der Oberliga unterlag das u12-1 mixed Team unglücklich bei den deutlich favorisierten Gießen 46ers. Nach einem guten Beginn führte unser Team in den ersten 12 Minuten in der Sporthalle Gießen-Ost in einem defensiv geprägten Spiel. Dann übernahm Gießen, setzte sich zunehmend leicht ab und führte mit 7 Punkten. Die Huskies gaben sich jedoch nicht auf, kämpften um jeden Ball und gingen sogar 7 Minuten vor dem Ende in Führung. Das Spiel wogte hin und her. Gießen führte wieder mit 5, aber wir holten auf und hatten eine Minute vor Schluss mit einem 3er den Ausgleich fast geschafft, doch der Ball tanzte auf dem Ring und fiel nicht hinein. Im Gegenzug fingen wir uns einen Korbleger und verloren das Spiel mit 5 Punkten.

Mit etwas mehr Cleverness und dem Quäntchen Glück hätten wir dem Favoriten heute fast ein Bein gestellt. Kleinigkeiten entschieden am Ende über Sieg oder Niederlage. Gegen einen sehr guten Gegner in der Oberliga eine starke Leistung unseres Teams, auf die wir stolz sein und auf die wir aufbauen können im Hinblick auf die kommenden Spiele.

Gegen Gießen spielten für die Huskies: Anna-Lena Sieper, Christian Bock, Christoph Rissom, Emil Wagner, Emily Bömelburg, Konstantin Keller, Linus Herzog, Nils Ruppert, Tulga Tushig


<<<
<<
>>
>>>
20.10.2019
u10-1 feiert deutlichen Heimsieg gegen Makkabi Frankfurt
TV Hofheim - Makkabi Frankfurt 66:38

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfing die u10-1 der Huskies die Mannschaft der TUS Makkabi Frankfurt. Klares Ziel des Teams war es, einen Heimsieg zu erringen, und die Mannschaft legte nach dem gewonnenen Sprungball auch gleich los wie die Feuerwehr. Nach zwei Zehnteln stand es bereits 24:2, und mit dieser komfortablen Führung im Rücken konnte man viel wechseln und allen Spielern angemessene Spielanteile ermöglichen. Nachdem sich Makkabi auf das Hofheimer Spiel eingestellt hatte, wurde die Partie auch etwas ausgeglichener, ohne dass der Sieg jemals in Gefahr geriet. Über 38:13 zur Halbzeit stand am Ende ein deutlicher 66:38 Heimsieg zu Buche. Gerade im schnellen Spiel nach vorn zeigten die jungen Huskies den ein oder anderen sehenswerten Spielzug. Aber auch in der Defense waren deutliche Fortschritte bei Konzentration und Abwehrverhalten zu beobachten.

Für Hofheim spielten: Aleksa, Ben, Jonathan, Leif, Lukas, Nicolas, Simon, Theodor, Titus und Tony


<<<
<<
>>
>>>
20.10.2019
mu14-1 siegt in der Landesliga
TV Hofheim - TG Hanau 66:45(32:15)

Die Hofheimer Jung-Huskies starteten hochkonzentriert und konnten so im ersten Viertel schnell in Führung gehen (18:7). Diese Führung gaben sie auch nicht mehr ab. Über den Halbzeitstand von 32:15 lagen sie in der 25. Minute 44:21 vorn. Alle Spieler nutzten ihre Einsatzzeit, und die Mannschaft konnte das Spiel deutlich gewinnen.

Es spielten: Benny Zintz, Finn Diekstall, Jan Belik, Johannes Hubert, Lias Schminke, Lukas Brendel, Nico Deetjen, Serafin Kopp, Jakob Virnich und Torben Windt


<<<
<<
>>
>>>
20.10.2019
Damen 1 verlieren knapp in Dreieichenhain
SV Dreieichenhain - TV Hofheim (53:52)

Obwohl die Hälfte des Hofheimer Teams kurz zuvor in Marburg bereits ein wnbl-Spiel bestritten hatte, führte Hofheim zum Beginn durch starke Defense. Dreieichenhain hatte Schwierigkeiten, zum Korb zu kommen. Auch im zweiten Viertel wurde auf beiden Seiten wenig gepunktet. So führten die Hofheimerinnen zur Halbzeit knappe mit acht Punkten (18:26).

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren sie aber nicht konzentriert. Dreieichenhain übernahm schnell die Führung. Mitte des dritten Viertels gewann Hofheim wieder an Sicherheit und führte für eine kurze Zeit mit vier Punkten. Fehlwürfe auf Hofheimer Seite, sowie offensive Rebounds und 3er auf der gegnerischen Seite ließen Dreieichenhain erneut in Führung gehen (42:39).

Im vierten Viertel lief Hofheim ständig dem Rückstand hinterher, ließ sich aber nicht abschütteln (47:45). Die letzten fünf Minuten wurden spannend. Marlen Weber traf einen wichtigen 3er und Hofheim führte endlich wieder (47:48). Aber nicht lange, da die Gastgeberinnen zwei Minuten vor Ende mit einen Punkt voraus blieben (51:50). Eine Minute vor Schluss zog Jule Seegräber in die Zone und traf einen schwierigen Jumpshot (51:52). Im Gegenzug schafften es die Dreieichenhainerinnen, einen Treffer zu landen (53:52) und innerhalb der letzten 36 Sekunden gelang es den Hofheimerninnen leider nicht mehr, das Spiel für sich zu entscheiden.

Für Hofheim spielten Linda Albrecht, Jule Seegräber, Sari Cornelius, Paula Süssmann, Hannah Bailly, Emma Veysset, Frances Strößenreuther, Marlen Weber und Lena Jatsch.


<<<
<<
>>
>>>
08.10.2019
Erfolgreiches Bundesjugendlager für die Hofheimer wu16 Spielerinnen

Nach drei Tagen mit intensivem Basketball, einem herausragendem zweiten Platz des weiblichen HBV-Kaders (mit den Hofheimerinnen Emma Veysset, Hannah Bailly, Lucy Voss und Marta Gehlhaar) und Platz sechs für den männlichen HBV-Kader ist das Bundesjugendlager 2019 für die Jahrgänge 2004 und jünger im Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg zu Ende gegangen

Wie gewohnt erfolgte zum Abschluss die Nominierung der gesichteten Spielerinnen und Spieler, aus denen später in den jeweiligen Nominierungslehrgängen die u16-Nationalmannschaften 2020 gebildet werden.

Folgende hessische Spielerinnen wurden von den Bundestrainern nominiert und werden somit in Bad Blankenburg dabei sein:

Linn Villwock, Ilinca Secuianu (beide TSV Grünberg), Hannah Bailly, Lucy Voss (beide TV Hofheim/Rhein-Main Baskets), Senta Hafner, Mailien Rolf (beide SG Darmstadt/Roßdorf).

Bundesjugendlager wu16 Bundesjugendlager wu16


<<<
<<
>>
>>>
29.09.2019
3x3 wu23 WM Kader in Hofheim.

Einen Tag vor der Abreise zur drei gegen drei Weltmeisterschaft nach China nutzte das weibliche u23 Team des DBB die letzte Trainingseinheit in Hofheim noch zu einem Testspiel gegen Hofheimer Regionalliga/wnbl Spielerinnen.

wu23 3x3 WM Kader


<<<
<<
>>
>>>
24.09.2019
mu18 Oberligateam verliert in Langen
TV Langen - TV Hofheim 80:64(37:28)
mu18 in Langen

"Den Start verschlafen" lautete das Fazit des Spiels der mu18 Jungen in Langen. Offensichtlich noch nicht wach lagen die Hofheimer in der 6. Minute 18:5 hinten. Diesem Vorsprung liefen die Jungen nun hinterher. In der 33. Minute konnte sich das Team bis auf 59:53 herankämpfen. Es entwickelte sich eine spannende Endphase, in der letztendlich Langen die Oberhand behielt.

Für Hofheim spielten: Chris Cabas Ruiz, Lucas Deetjen, Eren Erguel, Luis Kopp, Max Noltensmeyer, Lukas Schumacher, Benedikt Spahn, Julius Sprengard und Jan Walther


<<<
<<
>>
>>>
24.09.2019
mu14-1 mit erster Saisonniederlage in der Landesliga
Lich Basketball - TV Hofheim 71:65(30:30)

Die mu14-1 musste in Lich eine bittere Niederlage hinnehmen. Im ersten Viertel sah es eigentlich gut für die Hofheimer Jungen aus. Nach neun Minuten führten sie mit 13:20. Leider ließ die Konzentration der Hofheimer jedoch ein wenig nach. Die Licher profitierten davon und konnten in der 20. Minute zum 30:30 ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit erwischten die Licher den besseren Start und erkämpften sich in der 28. Minute eine 8-Punkte Führung. Diesen acht Punkten liefen die Hofheimer immer hinterher. Sie kämpften stark, aber den Rückstand konnten sie leider nicht mehr aufholen.

Gegen Lich spielten für die Huskies: Alexander Bigata, Benny Zintz, Finn Diekstall, Jan Belik, Johannes Hubert, Lias Schminke, Lukas Brendel, Nico Deetjen, Serafin Kopp und Torben Windt


<<<
<<
>>
>>>
23.09.2019
wu16-1 gewinnt auch zweites Heimspiel in der Oberliga
TV Hofheim - Eintracht Frankfurt 86:65

Diesen Sonntag stand im zweiten Heimspiel der wu16-1 mit Eintracht Frankfurt nicht nur ein starker Gegner auf dem Feld. Für die Huskies startete auch erstmals Semra Huremkic, der Neuzugang aus Slowenien, die seit Anfang der Saison mit der Mannschaft trainiert und sich spielerisch und menschlich toll in die Truppe eingefügt hat. Da zusätzlich Johanna und Linda verletzt ausfielen, war das Hofheimer Team mit nur acht Spielerinnen gegen die Frankfurterinnen angetreten, und Semra konnte von Anfang an ihre Qualitäten sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung zeigen.

Die Frankfurterinnen waren einmal mehr ein starker Gegner, konnten aber gegen die Hofheimerinnen von Beginn an keinen Vorteil erringen und lagen bereits zur Halbzeit mit 46:33 zurück. Trotz einiger Fehlpässe und Ungenauigkeiten im Abschluss dominierten die Gastgeber das Spiel auch in der zweiten Hälfte, auch wenn sich gegen Ende des dritten Viertels die Fehler häuften. Bei sommerlichen Temperaturen zeigten sich erste Ermüdungserscheinungen. Die Gäste kamen noch einmal bis auf 8 Punkte heran. Bis zum Schluss wurde von beiden Seiten um jeden Ball gekämpft und die Hofheimerinnen gewannen das Spiel dann doch noch deutlich mit 86:65.

Für Hofheim spielten: Lucy (29), Hannah(16), Emma(14), Juli(14), Marta(6), Semra(4), Carlotta(3), Rebekka


<<<
<<
>>
>>>
23.09.2019
Herren 1 gewinnen souverän gegen den SC Steinberg
TV Hofheim - SC Steinberg 106:60

Am zweiten Spieltag der Bezirksliga Frankfurt war der SC Steinberg zu Gast in Hofheim. Auch diese Mannschaft war bereits aus vergangenen Saisons bekannt, wenngleich die Steinberger zu diesem Aufeinandertreffen nur mit sechs Spielern antreten konnten. Daher war die Vorgabe des Trainers Pillhofer klar formuliert: durch Tempobasketball und kompromisslose Verteidigung sollten die Energietanks der Gegner schnell geleert werden, da man selbst auf einen 12-Mann starken Kader zurückgreifen konnte.

Von dem vermeintlichen Vorteil war im ersten Viertel nicht allzu viel zu sehen. Das Spiel hatten die Hofheimer zwar im Griff, mehr aber auch nicht (18:14). Erst im zweiten Viertel fing die Offensive langsam an zu rollen, als ein 10:0 Lauf die Weichen peu à peu auf Sieg stellte und die Anzeigetafel einen Zwischenstand von 44 zu 24 Punkten nach 20 Minuten aufleuchten ließ.

Trotz des komfortablen Vorsprungs wies Coach Pillhofer seine Mannschaft in der Kabine darauf hin, dass noch weitere 20 Minuten zu spielen sind, die es engagiert und mit voller Konzentration anzugehen gilt. Die Huskies wollten die kleine Rotation der Steinberger weiter zermürben und voll auf Fastbreaks setzen. Sehr zum Unmut des Trainers vergaß man dabei leider oftmals das Engagement in der Verteidigung, sodass die Steinberger immer wieder zu einfach Punkten kamen. Der Hofheimer Offensive hatten sie jedoch wenig entgegenzusetzen. Vier versenkte Dreier von Pascal Roth und schnelle Korbleger besiegelten die Niederlage der Steinberger bereits im dritten Viertel endgültig (71:38). Das vierte Viertel bot allen anwesenden Zuschauern ein besonderes Highlight. Der letzte erfolgreiche Dreipunktewurf der Partie war gleichzeitig auch der letzte Wurf von Gary 'No Breaks' Maple in einem Hofheimer Pflichtspiel, da er die Kreisstadt leider verlassen muss. Danke Gary für deinen unermüdlichen Einsatz und deine gute Laune, mit der du alle anderen immer angesteckt hast. Wir wünschen dir viel Glück für deine Zukunft!

Es spielten: Czwikla (8), Roth (32), Enders (10), Maple (16), Albrecht (6), Martin (15), Nowak (8), Pucurica, Harder, Flowers, Vignold-Majal (11)


<<<
<<
>>
>>>
17.09.2019
u12-1 mit gutem Start in die Oberligasaison
SG Weiterstadt - TV Hofheim 53:80

Am Montagabend startete die neuformierte u12-1 in die Oberligasaison mit ihrem ersten Saisonspiel auswärts bei der SG Weiterstadt. Trotz der späten Spielzeit begann das Team hellwach und ließ mit einer starken Verteidigung in den ersten 4 Minuten nur einen Korb der Gegner zu. Auch das Zusammenspiel in der Offensive funktionierte zusehends, sodass es zur Pause bereits komfortabel 21:40 stand.

Auch in der zweiten Halbzeit erzielten die Hofheimer nochmals 40 Punkte und wechselten dabei gut durch, um allen mitgereisten Spielern ausreichend Spielzeit zu geben. Jede/r im Huskies-Team zeigte dabei eine ausgesprochen gute Leistung in dieser noch frühen Saisonphase: Bissig und aufmerksam in der Verteidigung, flexibel im Angriff mit einer Menge 3ern, schönen Ballstafetten und Korblegern. Ein gelungener Start in die neue Saison.

In Weiterstadt spielten für die Huskies: Anna-Lena, Christian, Christoph, Emil, Emily, Konstantin, Sina, Tulga


<<<
<<
>>
>>>
16.09.2019
mu18-1 startet mit Niederlage in die Oberligasaison
TV Hofheim - BC Marburg 62:71(30:30)

Der Saisonstart verlief für die Jungen der mu18 nicht wie gewünscht. Leider musste sich die Mannschaft im ersten Spiel nach einem Unentschieden zur Halbzeit am Ende geschlagen geben. Das mu18 Team besteht, bis auf eine Ausnahme, aus den jüngeren Jahrgängen 2003 und 2004. Somit wird das Team mit Trainerin Natalie Deetjen immer wieder mit körperlichen Nachteilen umgehen müssen. Diese gilt es zu kompensieren und dagegenzuhalten.

Im ersten Spiel gestaltete sich die Partie sehr ausgeglichen. In der 34.Minute führten die Hofheimer noch (57:55). Doch dann spielten die Marburger ihre körperlichen Vorteile weiter aus und gewannen am Ende mit 62:71.

Für Hofheim spielten: Robert Barthel, Chris Cabas Ruiz, Lucas Deetjen, Eren Erguel, Samuel Klüh, Luis Kopp, Max Noltensmeyer, Lukas Schumacher, Julius Sprengard und Jan Walther


<<<
<<
>>
>>>
16.09.2019
mu14-1 in der Landesliga erfolgreich
TV Hofheim - TG Hochheim 86:58(40:23)

Die mu14 ging offensichtlich zu überzeugt von sich selbst in die Partie gegen Hochheim. Die erste Halbzeit war für alle Beteiligten nervenraubend. Einfache Korbwürfe wurden verlegt, Fehlpässe zahlreich gesammelt, Verteidigungsfehler begangen. Die Liste ließe sich noch weiter ergänzen.

Doch in der Halbzeit besannen sich einige Spieler auf ihre Stärken und starteten ein gutes Spiel, mit dem Ergebnis, den Gegner aus Hochheim immer im Griff zu haben und das Spiel zu kontrollieren. Die Mannschaft aus Hochheim wurde besiegt, doch nun gilt es, sich wieder zu steigern.

Gegen Hochheim spielten für die Huskies: Benny, Finn, Jakob, Jan, Johannes, Lias, Lukas, Nico, Serafin und Torben


<<<
<<
>>
>>>
16.09.2019
Herren 1 mit Arbeitssieg zum erfolgreichen Saisonauftakt
Teutonia Hausen - TV Hofheim 64:73

Den Saisonauftakt in der Bezirksliga Frankfurt bestritten die Hofheimer Herren auswärts in Hausen gegen einen altbekannten Gegner der Vorsaison.

Der Beginn des Spiels gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Nach fünf gespielten, unruhigen Minuten stand es 10:11 für die Hofheimer, ehe es gelang, sich zur Viertelpause durch disziplinierte Verteidigungsarbeit mit 11:24 abzusetzen.

Aufgrund von Nachlässigkeiten in der Defensive und häufig unkoordiniertem Offensivspiel des Hofheimer Teams, entschieden die Gastgeber von Teutonia Hausen das zweite Viertel mit 21:16 Punkten für sich, sodass nach 20 gespielten Minuten ein Halbzeitstand von 32:40 auf der Anzeigetafel vermerkt war.

Als Reaktion auf die nachlassende Spielqualität der Hofheimer Basketballer verwies Trainer Pillhofer in der Halbzeit auf die Stärken der Mannschaft. Intensive Verteidigung und diszipliniertes Abspulen der in der Offensive eingeübten Laufwege sollten dabei helfen, den Vorsprung auszubauen und das Team zum Sieg zu führen.

Immer dann, wenn es die Hofheimer Mannschaft schaffte, dem Gegner konzentriert das eigene Spiel aufzuzwingen, konnte man den zur Halbzeit erspielten Vorsprung ausbauen. Nachlässigkeiten und mangelnde Konzentration führten aber dazu, dass die gegnerische Mannschaft immer wieder zu leichten Korberfolgen kam, sodass es schlussendlich nicht gelang, das dritte (laufendes Ergebnis nach dem dritten Viertel 48:56) bzw. vierte Viertel eindeutig für sich zu entscheiden. Dennoch ging das Hofheimer Team nach 40 gespielten Minuten mit einem Endstand von 64:73 als Sieger vom Hausener Parkett.

Auch wenn es den Hofheimern nicht geglückt ist, dem Gegner über die gesamte Spieldauer den eigenen Spielstil zu diktieren und sich dadurch mit einem weniger umkämpften Erfolg zu belohnen, steht am Ende ein Arbeitssieg und erfolgreicher Saisonauftakt. In den kommenden Trainingseinheiten werden die Spieler um Trainer Pillhofer an die positiven Ansätze des ersten Saisonsiegs anknüpfen und an den gezeigten Nachlässigkeiten arbeiten. Bereits am kommenden Sonntag (22.09.2019, Tipp-Off 16:00 Uhr) können die Hofheimer Herren in eigener Halle gegen den SC Steinberg unter Beweis stellen, dass man entsprechende Lehren aus dem Spiel gegen Hausen gezogen hat.

Es spielten: Albrecht (15), Strauch (14), Maple (13), Milde (9), Harder (6), Langohr (6), Nowak (5), Magister (4), Czwikla (1), Pucurica (0)


<<<
<<
>>
>>>
15.09.2019
u10-1 verliert erstes Saisonspiel beim SC Riedberg
SC Riedberg - TV Hofheim 48:34

Zum ersten Saisonspiel trat die neu formierte u10-1 mit einer noch unerfahrenen aber hoch motivierten Mannschaft beim SC Riedberg an. Da einige erfahrene Spieler des älteren Jahrgangs verhindert waren, feierten gleich sechs Spieler ihre Premiere im Spielbetrieb.

Gegen die außer Konkurrenz angetretene Mannschaft des SC Riedberg wurde allerdings schnell klar, dass körperliche Überlegenheit in diesem Alter einen großen Unterschied macht. Insbesondere ein Spieler des Gegners spielte diese gekonnt aus und führte sein Team schnell zu einem sicheren 12 Punkte Vorsprung.

Die Hofheimer Jungen ließen sich aber nicht entmutigen und hielten in der Folgezeit mit tollem Einsatz und großer mannschaftlicher Geschlossenheit dagegen. In Angriff als auch Verteidigung gelangen viele erfolgreiche Aktionen, sodass sich über weite Strecken eine muntere und ausgeglichene Partie entwickelte.

Auch wenn am Ende eine 48:34 Niederlage stand, gab es viele positive Erkenntnisse aus dieser Partie mitzunehmen.

Für Hofheim spielten: Leif, Simon, Theodor, Lukas, Titus, Florian, Ben, Aleksa und Jonas


<<<
<<
>>
>>>
09.09.2019
mu14-1 gewinnt erstes Saisonspiel
Frankfurt Skyliners - TV Hofheim 44:76

Die Saison hat begonnen. Die mu14-1 absolvierte ihr erstes Spiel in der Landesliga. Der Gegner war die zweite Mannschaft der Frankfurt Skyliners.

Nach vielen Vorbereitungsspielen ging die Mannschaft motiviert in das erste Pflichtspiel und konnte sich schnell einen 2:12 Vorsprung erarbeiten. Dann kam jedoch kurz Sand ins Getriebe. Die Frankfurter holten zum 17:17 auf. Doch nach einer kurzen Auszeit fingen sich die Hofheimer wieder. Die Mannschaft spielte schnell nach vorn und konnte zahlreiche Fast Break-Punkte verzeichnen. Die Verteidigung agierte deutlich besser als in den Spielen zuvor, alles in allem ein gelungener Start in die neue Saison.

In Frankfurt spielten für die Huskies: Benny, Finn, Jakob, Jan, Johannes, Lias, Lukas, Nico, Serafin und Torben


<<<
<<
>>
>>>
05.09.2019
Sponsorenlauf am 31.8.2019 auf dem Sportpark Heide

Rund 100 begeisterte Rundenjäger haben innerhalb von zwei Stunden insgesamt über 1.900 Runden à 400m erlaufen. Jeder Teilnehmende hat pro Runde einen festgelegten Betrag von den persönlichen Sponsoren erhalten.

Der Erlös geht zum Teil an den Verein "Lebenshilfe Main-Taunus e.V.", der davon ein mobiles Klimagerät anschaffen möchte. Der restliche Erlös ist für die Unterstützung der Hofheim Huskies bestimmt.

Sponsorenlauf 2019

Weitere Bilder vom Sponsorenlauf 2019 finden sich in der zugehörigen Galerie.


<<<
<<
>>
>>>
03.09.2019
Herbstcamp 2019

Wie bereits gewohnt findet auch dieses Jahr das traditionelle Herbstcamp der Basketballabteilung des TV Hofheim statt. Teilnehmen können alle Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2006 bis 2011. Sie haben die Möglichkeit, in drei Tagen, vom 7.10. bis 9.10.2019, in intensiven Trainingseinheiten ihre individuellen basketballerischen Fähigkeiten zu verbessern. Auch der Spaß soll wie immer nicht zu kurz kommen. Ausfühlichere Informationen finden sich in der Einladung.

Heimspieltermine:
Samstag, 26.10.2019
13:30 wu16-1 SG Darmst.-Roßd. BW2
15:30 herren1 TV Okarben 1 BW2
17:30 herren2 MTV Kronberg 3 BW2
Sonntag, 27.10.2019
09:45 u10-2 SC Riedberg aK BW2
12:00 wnbl Main Sharks BW2
14:00 u12-1 Eintracht Ffm 1 BW2
16:00 mu14-1 TS Kl.-Krotzenburg BW2
18:00 damen1 BC Wiesbaden 1 BW2
Mittwoch, 30.10.2019
19:00 mu18-1 Gießen 46ers BW2
Samstag, 02.11.2019
18:15 damen2 TuS Makkabi Ffm EH
Sonntag, 03.11.2019
09:45 wu12 HTG Bad Homburg BW1
14:00 wu14-1 SG Darmst.-Roßd. BW1
16:00 mu14-2 TuS Makkabi Ffm 2 BW1
BW1: Brühlwiesenhalle (alt)
BW2: Brühlwiesenhalle (neu)
EH: Eichwald Halle Sulzbach

Ergebnisse:
Mittwoch, 16.10.2019
mu18-1 TG Hanau 1 55:73
Samstag, 19.10.2019
wu14-1 TSV Grünberg 84:41
damen2 TGS Seligenstadt 78:60
TSV Bonames herren1 77:97
Sonntag, 20.10.2019
u10-1 TuS Makkabi Ffm 66:38
wu14-2 TSG Usingen aK 34:111
wu16-2 BC Gelnhausen aK 50:78
mu14-1 TG Hanau 2 66:45
mu16-1 SV Dreieichenhain 51:86
SG A'burg-Offenb. wu12 43:59
Gießen 46ers u12-1 53:48
BC Marburg wnbl 62:52
HTG Bad Homburg 2 herren2 ?:?
SV Dreieichenhain damen1 53:52
xxxxxxxxxxxx

Auswärtsspieltermine:
Mittwoch, 23.10.2019
18:15 TuS Hornau aK u10-2
Samstag, 26.10.2019
16:00 SG Weiterstadt 1 wu14-1
17:00 TuS Makkabi Ffm mu18-1
Sonntag, 27.10.2019
12:00 TuS Makkabi Ffm 2 u12-2
12:00 SG Hausen/TS. mu14-2
13:00 TSG Oberursel wu14-2
16:00 SG Hausen/TS. u10-1
16:00 MTV Gießen 1 mu16-1
17:45 FTG Frankfurt 2 damen2
Samstag, 02.11.2019
13:00 Baskets Limburg aK wu14-2
14:00 SC Riedberg wu16-2
14:00 TSV Grünberg 1 wu16-1
14:00 BC Wiesbaden 1 mu16-1
Sonntag, 03.11.2019
10:00 Baskets Limburg aK u10-1
10:00 TuS Makkabi Ffm u10-2
10:00 SV Dreieichenhain 1 mu14-1
12:00 TV Babenhausen u12-1
14:00 TuS Makkabi Ffm 4 herren2
14:00 ASC Mainz 2 damen1
17:15 TSG Sulzbach 1 herren1

TV 1860 Hofheim

tv hofheim logo


Förderkreis Basketball

foerderkreis basketball logo


Huskies bei facebook


Teilzeitinternat Hofheim

teilzeitinternat hofheim logo


Rhein-Main Baskets

rmblogo

www.tvhofheim-basketball.de - TV Hofheim Huskies - Basketball - We love this game! - www.tvhofheim-basketball.de

Impressum           Datenschutz