TV Hofheim Huskies - Basketball
     
   
TV Hofheim Huskies - NEWS

Tabellen

Damen 1 - Regionalliga
1. TV Hofheim 14
2. MJC Trier 14
3. SG Weiterstadt 2 10
4. TG Bad Homburg 2 10
5. MTV Kronberg 10
6. SG Saarl.-Dill. 8
7. SV Dreieichenhain 8
8. BBC Horchheim 8
9. BC Marburg 2 6
10. BC Wiesbaden 1 2
11. BC Darmstadt 2
12. TG Hanau 0
Stand: 19.11.2018 22:02

Herren 1 - Bezirksliga
1. TG Bad Homburg 1 16
2. TSG Sulzbach 1 14
3. Eintracht Ffm 2 8
4. TV Hofheim 1 8
5. TSV Bonames 1 8
6. TG Hanau 1 6
7. Teutonia Hausen 1 6
8. BB Com Frankfurt 4
9. SC Steinberg 1 4
10. Teutonia Hausen 2 2
Stand: 19.11.2018 22:02

Damen 2 - Kreisliga A
1. TSG Erlensee 6
2. Baskets Limburg 5
3. TuS Makkabi Ffm 1
4. TV Hofheim 2 0
Stand: 19.11.2018 22:02

Herren 2 - Kreisliga B
1. TG Schwalbach 12
2. SC Riedberg 10
3. TSG Sulzbach 2 8
4. TV Idstein 2 8
5. MTV Kronberg 3 6
6. TG Bad Homburg 2 6
7. SG Hausen/TS. 6
8. TV Hofheim 2 4
9. TSG Oberursel 2 2
Stand: 19.11.2018 22:02

Aufrufe seit 15.01.2015:

594.179



<<<
<<
>>
>>>
19.11.2018
Niederlage für die Herren 2
SG Hausen 05 - TV Hofheim 82:64

Nach einer bisher recht durchwachsenen Saison mit 4 Niederlagen und 2 Siegen wollten die sonst starken Hofheimer einen leichten Sieg beim Tabellennachbarn einfahren, schlitterten aber im weitentfernten Hausen-Neu-Anspach leider knapp am Sieg vorbei.

Nach einem starken ersten Viertel der Gäste und einer weiterhin guten Leistung im darauffolgenden zweiten Viertel konnten die durch Verletzungen dezimierten Hofheimer dem konstanten Tempo der Heimmannschaft nicht standhalten. Durch spürbar nachlassende Kräfte scheiterten dann selbst so fundamentale Dinge wie das "Ballfangen", was mit zu vielen Turnover-Punkten bestraft wurde.

Fazit des Spiels: Es muss an der Ausdauer, aber auch an der Kommunikation untereinander während des Spiels gearbeitet werden, was voraussichtlich im nächsten Heimspiel gegen Riedberg besser klappen wird.


<<<
<<
>>
>>>
18.11.2018
wU16-1 unterliegt Marburg knapp im Spitzenspiel
TV Hofheim - BC Marburg 63:67

Ein äußerst spannendes Spiel sahen die Zuschauer heute in der Brühlwiesenhalle. Mit dem BC Marburg war der Zweitplatzierte der Oberliga Hessen zu Gast. Mit einem Sieg hätten die Huskies aber Platz 2 erobern können.

Die Hofheimer Mädchen begannen nervös und zeigten zu viel Respekt vor den selbstbewussten Marburgerinnen. So konnten die Gäste schnell auf 1:6 davonziehen. Diesem Rückstand liefen die Huskies fast das ganze Viertel hinterher, auch wenn das eigene Spiel langsam sicherer wurde. Dann aber die erste Wende im Spiel. Mit einem 9:0-Lauf in den letzten beiden Minuten erkämpften sich die Gastgeberinnen doch noch eine knappe Führung am Ende des ersten Viertels (20:18).

Nun war es ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften machten das Spiel schnell und suchten den direkten Weg zum Korb. Dank guter Verteidigung gelang es den Huskies in dieser Phase, die Führung auf zeitweise zehn Punkte auszubauen. Leider hielten sie das aber nicht bis zum Ende durch und ließen einige einfache Gegentreffer zu. Zur Halbzeit stand dennoch ein Vorsprung von drei Punkten an der Anzeigetafel (39:36).

Nach der Pause spielten die Gastgeberinnen zunächst sehr souverän. Sie trafen dank vieler guter Einzelaktionen gut und ließen in der Defense nicht viel zu. Am Ende des Viertels kam jedoch der entscheidende Einbruch. Innerhalb von zwei Minuten drehten die Marburgerinnen einen 48:42-Rückstand in eine 48:51-Führung. Zuvor hatte Svenja verletzt ausscheiden müssen, und den Huskies war die Verunsicherung vor Beginn des Schlussviertels anzumerken.

Die Marburgerinnen punkteten weiter, und zunächst sah es so aus, als hätten die Hofheimerinnen nichts mehr entgegenzusetzen. Zu oft versuchten sie es mit der Brechstange, was zu unnötigen Ballverlusten oder überhasteten Würfen führte. Erst zur Mitte des Viertels kehrte wieder etwas Ordnung ein. Zwei Dreier und einige schön herausgespielte Kombinationen ließen die Huskies zum zweiten Mal in diesem Spiel zurückkommen. 73 Sekunden vor Schluss gingen sie noch einmal mit 63:62 in Führung. Marburg glich durch einen Freiwurf schnell aus, bevor das Spiel durch vier Auszeiten unterbrochen wurde. Die Marburgerinnen hatten letztlich die besseren Nerven und gingen vorentscheidend mit 63:65 in Führung, bevor ihnen Sekunden vor Schluss noch zwei erfolgreiche Freiwürfe zum Endstand gelangen.

Fazit des Spiel: auch gegen Marburg können die Hofheimerinnen auf Augenhöhe mitspielen. Allerdings leisten sie sich noch zu viele Schwächephasen, vor allem in der Defense gegen eine schnell kombinierende Mannschaft wie Marburg. Aber aus knappen Niederlagen lernt man oft am meisten, und das erste Saisonziel, die Teilnahme am Finalturnier, ist auf jeden Fall erreichbar.

Es spielten: Marlen (7), Hannah (5), Johanna, Letitia, Jil, Emma (13), Svenja (7), Louisa (25), Rebekka, Julia (6), Juli, gecoacht von Valerie Soulier und Rolf Weidemann


<<<
<<
>>
>>>
16.11.2018
Damen 1 mit erster Saisonniederlage
TV Hofheim - SV Dreieichenhain 63:67

Die erste Damenmannschaft des TV 1860 Hofheim empfing am vergangenen Sonntag in der Brühlwiesenhalle mit dem SV Dreieichenhain die Mannschaft, gegen die das Team von Rolf Weidemann in einem Vorbereitungspiel auf die neue Saison schon einmal verloren hatte. Wie zu erwarten, gingen die Gäste aus Dreieichenhain die Partie von Anfang an mit viel Elan an, und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die 33:32 Führung des TV Hofheim zur Halbzeit bestätigte dies. Eine knappe Führung von fünf Punkten im letzten Spielviertel konnte die heimische Mannschaft leider nicht bis zum Spielende verteidigen, sondern musste sich der starken Schlussphase der Gäste beugen.

Die Mannschaft des TV Hofheim bleibt trotz der Niederlage Spitzenreiter der Regionalliga. Mit dem gleichen Punktestand ist den Hofheimerinnen jetzt allerdings das Team des MJC Tier ganz eng auf den Fersen. Am kommenden Sonntag erwartet die Mannschaft des TV Hofheim in Saarlouis ein weiteres schweres Spiel.

Herren 1 gewinnen ihr Heimspiel
TV Hofheim - TG Hanau 79:64

Die erste Herrenmannschaft des TV Hofheim scheint von Spiel zu Spiel stärker zu werden. Gegen die durchaus spielstarke Mannschaft der TG Hanau wurde am Sonntag ein Sieg eingefahren, der so nicht unbedingt zu erwarten war. Alle neuen Spieler der ersten Mannschaft fügen sich in das bestehende Team offensichtlich bestens ein und Trainer Heiko Pillhofer kann inzwischen in jedem Spiel auf 12 Spieler zurückgreifen. Im Training eingeübte Spielzüge scheinen mittlerweile zu fruchten. Das Team des TV Hofheim steht jetzt auf dem vierten Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag spielt die erste Herrenmannschaft bei Teutonia Hausen, dem derzeitigen Schlusslicht der Bezirksliga Frankfurt.


<<<
<<
>>
>>>
14.11.2018
Start-Ziel-Sieg der Herren 1 gegen Hanau
TV Hofheim - TG Hanau 79:64

Die Herren 1 des TV Hofheim feierten nach einem hochintensiven Heimspiel gegen die TG Hanau 1 ihren dritten Saisonsieg. Das erste Mal in der laufenden Saison schafften sie es, ein komplettes Spiel lang die Intensität in der Defense hochzuhalten und somit einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg einzufahren. Die Huskies kamen sehr gut in die Partie und erarbeiteten sich durch harte Defense und gut herausgespielte Abschlüsse einen 14-Punkte Vorsprung nach dem ersten Viertel. In der Folge konnten sie an das gute erste Viertel anknüpfen und die Führung bis zur Halbzeit auf 21 Punkte ausbauen.

In der Halbzeitansprache fand Coach Pillhofer fast ausschließlich positive Worte für die gezeigte Leistung im ersten Spielabschnitt, warnte jedoch dennoch vor einem Einbruch in Hälfte zwei. Das verinnerlichten die Huskies und ließen im restlichen Spielverlauf, trotz hitziger werdender Partie, nichts mehr anbrennen.

Am Ende stand ein verdienter Heimsieg, bei dem man die bis dato beste Saisonleistung zeigen konnte. Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Hausen, wo das Team an die Leistung der letzten Wochen anknüpfen möchte.

Es spielten: Max Magister, Pascal Roth, Jan Enders, Kestutis Zarnauskas, Nicolai Strauch, Daniel Nowak, Gary Maple, Patrick Langohr, Andreas Gilbert, Christopher Flowers, Antanas Andraitis, Frederik Albrecht


<<<
<<
>>
>>>
13.11.2018
Das wnbl Team bleibt auch im fünften Spiel ungeschlagen
wnbl Rhein-Main Baskets - Team Mittelhessen 69:68(21:32)

Wie bereits letzte Woche beim Auswärtsspiel in Bamberg gab es für die Rhein-Main Baskets Mädchen in einem hart umkämpften Spiel das glücklichere Ende. Somit beenden die Baskets die Vorrunde ungeschlagen und haben damit eine perfekte Ausgangssituation im Kampf um die Playoff Plätze.

Für die Gastgeber gab es gleich am Anfang den ersten Dämpfer. Centerspielerin Saskia Stegbauer musste bereits nach 90 Sekunden wegen Schmerzen in der Hand wieder ausgewechselt werden und konnte danach Ihr Team nur noch von der Bank aus unterstützen. Das erste Viertel endete mit einer leichter Führung für das Team Mittelhessen (10:12). Danach kontrollierte die Spielgemeinschaft aus Grünberg und Marburg erstmal das Spielgeschehen. Im zweiten Viertel zog der Tabellenvierte bis auf 18:32 (20. Minute) davon. Mit einem Dreier von Lejla Jugo konnten die Baskets noch zum Pausenstand von 21:32 verkürzen.

Im drittel Viertel kamen die Rhein-Main Baskets Mädchen endlich auch offensiv ins Spiel. Paula Süssmann erzielte allein 12 ihrer insgesamt 24 Punkte in diesem Drittel. Mit insgesamt 30 erzielten Punkten konnte der Vorsprung der Mittelhessen auf 5 Zähler verkürzt werden (51:56). Angeführt von der starken Aufbauspielerin Luzie Hegele (22 Punkte) blieben die Gäste trotzdem bis zur 37. Minute mit 58:66 vorn. Ein Dreier von Louisa Schmidt und ein Korbleger von Jule Seegräber sowie ein Korbleger von Luzie Hegele führten eine Minute vor Spielende zum 63:68.

In der letzten Minute punkteten nur noch die Baskets. Paula verkürzte zum 65:68. 21 Sekunden vor Schluss erkämpfte sich Louisa Schmidt einen offensiven Rebound und wurde beim Korbleger gefoult, 67:68. Mit dem erfolgreichen Bonusfreiwurf konnten die Baskets zum 68:68 ausgleichen. Nach einem Ballverlust der Mittelhessen wurde Paula Süssmann acht Sekunden vor der Schlusssirene gefoult und konnte mit einem Freiwurftreffer die erste Rhein-Main Baskets Führung seit der 8. Spielminute erzielen, die dann auch zum Sieg reichte.

Für die Rhein-Main Baskets spielten: Louisa Groth (6, 1 Dreier), Marlen Weber, Lejla Juga (5, 1), Lena Herrmann (5), Paula Süssmann (24), Jule Seegräber (14, 1), Saskia Stegbauer, Louisa Schmidt (10, 1), Sari Cornelius (5)


<<<
<<
>>
>>>
12.11.2018
Herren 2 unterliegen ungeschlagenem Spitzenreiter
TV Hofheim - TG Schwalbach 64:82

Das späte Sonntagsspiel der Herren 2 gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Schwalbach stellte für die verletzungsgeplagten Hofheimer eine Herausforderung dar. Die Gastgeber nur zu sechst gegen eine vollbesetzte Bank der Schwalbacher. Von der ersten Sekunde an damit schon quasi unterlegen dominierte die Heimmannschaft aber die ersten Minuten des ersten Viertels. Bis zum Ende dieses Viertels war die Partie noch völlig ausgeglichen. Im zweiten Viertel konnte Hofheim weitestgehend mithalten, auch wenn einige Fastbreaks der Gäste Schwierigkeiten bereiteten. Zwischenzeitlich konnten die Gastgeber sogar eine acht Punkte Führung herausspielen, die jedoch bis zum Ende des zweiten Viertels egalisiert wurde.

Im dritten Viertel fiel Hofheim dann leicht zurück. Doch es war noch ein Viertel zu spielen, mit der Chance wieder anzuschließen. Dies sollte jedoch nicht mehr geschehen, denn Hofheim ging die Puste aus. Der einzige Auswechselspieler verletzte sich Ende des dritten Viertels am Knie und fiel somit aus. Schwalbach konnte seine Führung weiter ausbauen, welches in einem Endstand von 64:82 resultierte. Nächste Woche spielt Hofheim dann auswärts in Hausen mit einer hoffentlich volleren Bank.


<<<
<<
>>
>>>
11.11.2018
u12-1 verliert deutlich in Frankfurt
Frankfurt Skyliners - TV Hofheim 90:54(38:22)

Am Wochenende gerieten die Huskies bei den Skyliners gehörig unter die Räder. Anfangs stemmten sich die jungen Hofheimer noch gegen die teilweise körperlich starken Gegner. 24:19 hieß es nach vier Zehnteln. Dann schwanden die Kräfte, und die Gegner legten noch zu. Am Ende stand ein deutliches 90:54 auf der Anzeigetafel. Jetzt gilt es, die Niederlage ganz schnell zu vergessen und wieder nach oben zu sehen!

Für Hofheim spielten: Aaron, Charlotte, Christian, Christoph, Emil, Johannes, Lias, Linus, Nico und Torben


<<<
<<
>>
>>>
11.11.2018
Ein gutes Viertel reicht der mu16-1 zum Sieg
Gießen Pointers - TV Hofheim 48:64

Am 10.11. fuhr die männliche u16 zu den Gießen Pointers. Nach dem deutlichen Sieg letzte Woche gegen Wiesbaden wollte die Mannschaft an die starke Leistung anknüpfen. Die Jungen starteten gut ins Spiel und führten nach 7 Minuten mit 2:13. Dann ging jedoch der Faden plötzlich verloren. Durch leichtsinnige Ballverluste in der Offense kam Gießen immer wieder zu einfachen Abschlüssen und konnte den Rückstand zur Pause auf 5 Punkte verkürzen (27:32).

Hofheim startete herrausragend ins dritte Viertel und ging mit einer 19-Punkte-Führung ins Schlussviertel. Dort ließ man nichts mehr anbrennen und gewann letztlich verdient mit 48:64. Nach dem dritten Sieg im vierten Spiel stehen die Huskies auf den zweiten Tabellenplatz.

Das nächste Spiel findet am 24.11. um 14:00 Uhr in Hanau statt.

Es spielten: Max, Lucas, Tom, Robert, Nio, Chris, Sydney, Carl, Julius S., Luis


<<<
<<
>>
>>>
09.11.2018
Zwei Hofheimer Spieler erhalten Einladungen zu DBB-Lehrgängen!
dbb Auswahl dbb Auswahl

Paula Süssmann (wnbl Rhein Main Baskets, Damen TV Hofheim und 2.Liga Rhein-Main Baskets) ist zum Nominierungslehrgang der u18 eingeladen. Sie wird sich Anfang Dezember mit weiteren 31 Spielerinnen in Heidelberg messen!

Auch Lucas Deetjen (Oberliga mu16 TV Hofheim und jbbl SG Südhessen) kann sich als Jahrgang 2004 über seine Einladung zum u16 Lehrgang des DBB freuen. Er wird sich kurz vor Weihnachten in Heidelberg mit weiteren 39 Jungen zum DBB Lehrgang treffen.


<<<
<<
>>
>>>
07.11.2018
Ein spannender Basketball-Sonntag
Vier Top-Spiele erwartet

Am kommenden Sonntag erwarten die Hofheimer Basketball-Fans in den Brühlwiesenhallen gleich vier sehr spannende Spiele. Eröffnet wird der Reigen um 12 Uhr mit dem Bundesligaspiel der weiblichen Jugend der Rhein-Main Baskets gegen das Team Mittelhessen. In der Mannschaft der Rhein-Main Baskets unter dem Coach Rolf Weidemann sind etliche Spielerinnen des TV Hofheim.

Um 15.30 Uhr folgt dann das Bundesliga-Spiel zwischen den Rhein-Main Baskets und Jahn München. Da die zweite Bundesliga in dieser Saison sehr ausgeglichen ist, verspricht die Begegnung spannenden Basketballsport.

Um 18 Uhr spielen parallel sowohl die erste Damen- als auch die erste Herren-Mannschaft des TV Hofheim. Nach ihrem 72:58(32:33) Sieg gegen Weiterstadt am vergangenen Wochenende möchte das Team von Trainer Rolf Weidemann durch einen weiteren Erfolg die Tabellenführung in der Regionalliga festigen. Hofheims erste Herren-Mannschaft hofft gegen die TG Hanau auf einen Erfolg, um den Mittelplatz in der Tabelle der Bezirksliga Frankfurt abzusichern.

Vom vergangenen Sonntag gibt es noch nachzutragen, dass die neu formierte mu10 der Huskies ihr erstes Spiel bei der Frankfurter Eintracht austrug. Trotz einer 27:67 Niederlage hatten die Hofheimer Jungen viel Freude an ihrem ersten Spiel als geschlossene Mannschaft. In der Jugend-Oberliga der u12 mix unterlagen die Huskies der Mannschaft der SG Weiterstadt 48:75. Unabhängig von dem Ergebnis sprach Hofheims Trainerin Natalie Deetjen von einem tollen Spiel der jungen Huskies. Der Aufbau und die Förderung von Jugendmannschaften wird in der Basketballabteilung des TV Hofheim weiterhin gezielt betrieben.


<<<
<<
>>
>>>
07.11.2018
6 Mannschaften der Main-Taunus Schule beim Kreisentscheid

Am Mittwoch fand der Kreisentscheid des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in der Wettkampfklasse IV in der Main-Taunus Schule statt. Für diese Altersstufe sind in diesem Jahr Schüler spielberechtigt, die im Jahr 2006 und später geboren sind.

Da keine andere Schule gemeldet hatte, konnte die Main-Taunus Schule beliebig viele Mannschaften aufstellen. Sensationell gingen drei Mädchen- und drei Jungen-Mannschaften an den Start. Die Mannschaften setzten sich aus den Jugend-Mannschaften der TV Hofheim Huskies und den Talentfördergruppen des Schulsportzentrums Main Taunus zusammen. Wie immer wurde zunächst der Vielseitigkeitswettbewerb durchgeführt, bevor das Turnier startete. Es wurde sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungen ein Turniersieger ermittelt. Als nächstes steht der Regionalentscheid an. Hier kann die Main-Taunus Schule dann nur noch mit jeweils einer Mädchen- und einer Jungen-Mannschaft antreten.

Jugend trainiert für Olympia


<<<
<<
>>
>>>
04.11.2018
Eindrucksvoller Heimsieg der wu16-1
TV Hofheim - TG Hochheim 92:26

Die Hofheimer Mädchen der wu16-1 gewannen zuhause das Derby gegen Hochheim mit 92:26. Sie waren hochüberlegen und ließen dem Gegner keine Chance. Beeindruckend war insbesondere die Defense. Die Huskies verteidigten sehr aggressiv und schon früh in der gegnerischen Hälfte. Daraus resultierten viele "Steals", die zu erfolgreichen Abschlüssen genutzt wurden.

Es spielten: Hannah (27), Emma (18), Louisa (17), Marlen (8), Julia (9), Jil (2), Johanna (1), Juli (2), Rebekka (2), Letizia (6).


<<<
<<
>>
>>>
04.11.2018
mu16-1 mit Niederlage und Sieg
Eintracht Frankfurt - TV Hofheim 106:69
TV Hofheim - BC Wiesbaden 109:32

Am letzten Oktoberwochenende fuhr die mu16-1 zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Frankfurt. Die Hofheimer erwischten einen miserablen Start und lagen nach vier Minuten bereits mit 20:4 hinten. Diesen Rückstand konnten sie vor allem wegen einer sehr schlechten Verteidigung nicht verkürzen. Immer wieder wurden sie in der Verteidigung im Spiel eins gegen eins geschlagen und keine Helpside gespielt. Ebenso wurden immer wieder zweite Chancen zugelassen. Auch offensiv konnten die Hofheimer nur selten dem Druck der Frankfurter entgegenwirken. Allerdings war vor allem die Verteidigung an diesem Tag das ausschlaggebende Kriterium für einen verdienten Frankfurter Sieg.

In Frankfurt spielten: Max N., Lucas, Tom, Chris, Carl, Ben, Robert, Pascal, Sydney, Nio

Im folgenden Heimspiel gegen Wiesbaden wollte die mu16-1 Wiedergutmachung für das verkorkste Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Vor allem defensiv wurde unter der Woche im Training sehr viel gearbeitet. Die dabei besprochenen Prinzipien konnte die Mannschaft sehr gut umsetzen und lag nach fünf Minuten mit 32:0 in Front. Danach konnte sehr viel rotiert werden. Jeder Spieler bekam seine Chance und wusste diese zu nutzen.

Im Großen und Ganzen war dies ein erfreulicher Sieg. Allerdings zeigten die Jungen auch in diesem Spiel erneut Schwächen im Boxout und in der Konzentration beim Abschluss am Brett.

Die mu16-1 fährt am nächsten Samstag (10.11. um 16 Uhr) nach Gießen. Hier möchte sie an die Leistung im Heimspiel anknüpfen und den nächsten Sieg einfahren.

Gegen Wiesbaden spielten: Max N., Lucas, Tom, Carl, Luis, Ben, Robert, Nio, Pascal, Sydney, Julius S.


<<<
<<
>>
>>>
03.11.2018
u12-1 unterliegt in Weiterstadt
SG Weiterstadt - TV Hofheim 75:48(50:29)

Die jungen Huskies starteten in Weiterstadt sehr gut in das Spiel gegen den Favoriten. Die ersten beiden Zehntel verliefen ausgeglichen. Hofheim hatte keinen Respekt vor dem Gegner, der sie in der Qualifikation deutlich in die Schranken verwiesen hatte. Alle Spielerinnen und Spieler hatten viel Selbstvertrauen und kämpften toll. Leider schmerzte die Verletzung von Jojo nach den ersten zwei Spielzeiten sehr, sodass er nicht mehr eingesetzt werden konnte. Das Selbstvertrauen der Mannschaft ließ direkt nach, und Weiterstadt konnte sich deutlich absetzen.

In der zweiten Halbzeit zeigte das Team aber großen Siegeswillen. Leider wurden, wie auch schon im letzten Spiel, die einfachen Korbleger nicht getroffen, sodass die Aufholjagd ausblieb. Chancen hatten die Huskies! Dennoch war dies wieder ein tolles Spiel der jungen Hofheimer. Nächste Woche steht die Begegnung bei den Frankfurt Skyliners auf dem Spielplan, in der die Huskies wieder ihren Kampfgeist zeigen wollen.

Für Hofheim spielten: Charlotte, Christian, Christoph, Emil, Felix, Johannes, Konsti, Lias, Nico und Torben


<<<
<<
>>
>>>
29.10.2018
u12-1 verliert Heimspiel gegen Marburg
TV Hofheim - BC Marburg 53:65(25:34)

Den Hofheimer Basketballsonntag in der Brühlwiesenhalle eröffnete erneut die u12-1 der Huskies. Die u12 aus Marburg war zu Gast. Die Huskies waren diesmal leider nicht wach genug. Marburg legte einen tollen Start hin, bei dem die Hofheimer immer nur hinterherliefen (2:11). Zu viele einfache Würfe wollten nicht das Ziel treffen. Bei Marburg dagegen schien alles zu gelingen. In der zweiten Halbzeit konnte sich Hofheim immer wieder herankämpfen, doch nie das Spiel kippen. Selbst in den letzten vier Minuten waren die Gastgeber beim Stand von 46:47 nah dran. Doch Marburg war an diesem Tag einfach das willensstärkere Team und gewann das Spiel verdient.

Für die Hofheim Huskies spielten: Aaron, Charlotte, Christian, Christoph, Emil, Johannes, Lias, Linus, Nico und Torben


<<<
<<
>>
>>>
29.10.2018
Hofheimer Regionalligadamen gewinnen Spitzenspiel!
MJC Trier - TV Hofheim 71:73(33:32)

Beim bisher ebenfalls ungeschlagenen MJC Trier haben die Hofheimerinnen erfolgreich die Tabellenführung verteidigt.

Die Gäste hatten den besseren Start. Durch 5 Punkte von Saskia Stegbauer und 2 Dreier von Anna-Lisa Rexroth stand es nach drei Minuten 2:11. Danach fanden auch die Trierer besser ins Spiel und konnten zur Viertelpause auf 17:19 herankommen. Das Spiel blieb weiter ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Mit 33:32 für Trier ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit gab es bis zur 33. Minute mehrere Führungswechsel bis zum 57:57. Dann konnten sich die Hofheimer Damen durch einen 14:3 Lauf (darunter 3 Dreier von Anna-Lisa Rexroth, Paula Süssmann und Lena Herrmann) bis zur 38. Minute einen 11-Punkte Vorsprung erspielen. Die Gastgeber gaben aber nicht auf und verkürzten bis zur letzten Spielminute nochmal auf 69:71. Mit zwei Freiwurftreffern kurz vor Spielende war der Sieg für Hofheim dann sicher.

Für Hofheim spielten: Anna-Lisa Rexroth (27, 4 Dreier), Freya Schmidt (10), Lena Herrmann (9, 1), Yvonne Iffland (5), Saskia Stegbauer (8), Emilia Seitz (2), Louisa Schmidt (3), Paula Süssmann (9, 1)


<<<
<<
>>
>>>
28.10.2018
Erster Dämpfer für die wU16-1 gegen Eintracht Frankfurt
TV Hofheim 1 - Eintracht Frankfurt 57:68

Nach dem Auftaktsieg gegen Roßdorf mussten die u16-Mädchen heute die erste Niederlage in der Oberliga hinnehmen. Gegen starke Frankfurterinnen kamen sie zunächst gar nicht ins Spiel. Die Eintracht zeigte sich aggressiver und kämpferischer und zog von Anfang an ein schnelles und körperbetontes Spiel auf. Die Huskies dagegen erlaubten sich zu viele Fehler im Passspiel sowie im Abschluss, sodass es schnell 4:12 stand, und das Trainerteam die erste Auszeit nahm. So recht fruchtete das aber nicht. Am Ende des ersten Viertels stand es sogar 12:23.

Im zweiten Durchgang kamen die Huskies dann langsam besser ins Spiel. Zwar konnten die Frankfurterinnen die Führung zunächst auf 21:34 ausbauen, dann aber gelang ein 9-Punktelauf und die Huskies kamen auf vier Punkte heran. Nachlassende Konzentration erlaubten der Eintracht jedoch noch zwei schnelle Körbe vor der Halbzeit, sodass es mit 30:39 in die Kabinen ging.

Nach der Pause war das Spiel ausgeglichen. Der Eintracht gelang längst nicht mehr alles und die Huskies konnten nun ihrerseits mit gutem Kombinationsspiel und mehr Glück unter dem Korb punkten. Mit 46:56 ging es ins Schlussviertel.

Die letzten zehn Minuten begannen mit dem großen Aufbäumen. Nur einen einzigen Punkt erlaubten die Huskies dem Gegner, während sie selbst Korb um Korb trafen. Ein hart erkämpfter Ball in der eigenen Hälfte mit anschließendem Foul führte zu zwei Freiwürfen, die zum 57:57 Ausgleich ins Ziel trafen. Doch die Hoffnung hielt nur kurz. Louisa und Emma mussten mit fünf Fouls vom Feld. Den Hofheimerinnen gelang dann nichts mehr. Die Fehlpässe und Fehlwürfe häuften sich. Die Eintracht nutzte die Chance und erzielte elf Punkte in den letzten vier Minuten.

Alles in allem war der Sieg der Eintracht verdient. Die Huskies haben aber gezeigt, dass sie auf Augenhöhe spielen können, auch wenn das heute nur phasenweise gelang. Einige Baustellen haben sich klar gezeigt: vor allem Defensivrebounds gingen heute fast durchgängig an den Gegner.

Für Hofheim spielten: Marlen (5), Hannah (6), Johanna (2), Juli, Jil, Emma (10), Svenja (13), Louisa (14), Rebekka, Julia (7), gecoacht von Rolf Weidemann und Valerie Soulier.

Am vergangenen Sonntag hatten die Huskies souverän bei SKG Roßdorf gewonnen. Das Spiel endete 36:93 für Hofheim.

In Roßdorf spielten: Hannah (5), Juli (2), Louisa (23), Svenja (24), Johanna (4), Letizia (6), Rebekka (6), Emma (14), Marlen (4), Julia (5) und Jil.


<<<
<<
>>
>>>
25.10.2018
Damen2 starten mit zwei Niederlagen in die Saison
TV Hofheim - TSG Erlensee 34:45
TV Hofheim - Baskets Limburg 27:49

Nach einer holprigen Vorbereitung und vielen Abgängen in den letzten drei Monaten wurde vom Team gewünscht, dass die wu18 in der Oberliga zurückgezogen wird, und man sich somit komplett auf die Damen2 konzentrieren kann. Die Mannschaft besteht nur noch aus 9 bis 12 Spielerinnen. Leider bedeutet das auch, dass die Trainingsteilnahme sehr gering ist. Wir hoffen daher noch auf neue Spielerinnen. Wer Interesse hat und sich der Mannschaft anschließen will, kann gern in unserem Training vorbeischauen.

Beim ersten Saisonspiel war die erste Mannschaft aus Erlensee zu Gast. Diese war vom Spielerpersonal her sehr gut aufgestellt. Im ersten Viertel konnten die Hofheimerinnen noch gut mithalten, auch wenn sie im Durchschnitt zehn Jahre jünger waren. Allerdings spielte die Erfahrung von Erlensee dann eine große Rolle, und die Gäste gingen mit fast 20 Punkten in Führung. In der zweiten Halbzeit versuchten die Huskies noch einmal aufzuholen, was ihnen aber nur in geringem Umfang gelang. Am Ende verloren die Hofheimerinnen das Spiel mit 34:45.

Das zweite Saisonspiel wurde ebenfalls in der heimischen Brühlwiesenhalle ausgetragen. Diesmal waren die Baskets Limburg zu Gast. Durch Krankheits- und Verletzungsausfälle schrumpfte die Mannschaft von Samstag auf Sonntag auf viereinhalb Spielerinnen. Leider kamen die entsprechenden Meldungen erst am Spieltag, sodass das Spiel nicht mehr ohne einer Strafe abgesagt werden konnte. Dankenswerteweise kam dann doch noch eine der kranken Spielerinnen aus dem Bett, damit die Gastgeberinnen mit fünf Spielerinnen starten konnten. Dies allerdings nur für den Sprungball! Somit spielten die Hofheimerinnen 39:50 Minuten zu viert gegen eine komplette Mannschaft aus Limburg. Lena Voß, Magdalena Ottes, Franzi Schiller und Cayenne Rooks gaben alles dafür, dass es kein Debakel wurde. Zeitweise führten die Gastgeber sogar in der Partie, obwohl sie mit 4 gegen 5 spielten. Der Gegner hatte zwar immer eine Spielerin mehr auf dem Feld, kam jedoch fast nur zu Würfen außerhalb der Zone. In der zweiten Halbzeit kam, was kommen musste. Die Kräfte ließen nach, und Limburg konnte viele Punkte erzielen. Dass Ziel war es nun, den Gegner unter fünfzig Punkten zu halten, weshalb die Hofheimerinnen die volle Konzentration auf die Defense legten. Dieses gelang auch durch den Endstand von 27:49.

Das nächste Spiel der Damen2 ist am 18.11. um 16 Uhr in Erlensee. Die Mannschaft hofft auf mehr gesunde Spielerinnen und ein gutes Spiel.


<<<
<<
>>
>>>
22.10.2018
Heimspielsieg der u12-1
TV Hofheim - SV Dreieichenhain 67:49(40:32)

Am Sonntag war der SV Dreieichenhain zu Gast in Hofheim. Die Hofheimer u12 tat sich zu früher Stunde schwer, in das Spiel zu kommen. Sie führte zwar schnell, konnte diese Führung in der ersten Halbzeit aber nicht richtig ausbauen. Dreieichenhain kämpfte sich immer wieder heran, und Hofheim agierte zu verhalten. In der zweiten Halbzeit gab es viele Spielunterbrechungen. Die Gastgeber ließen sich dadurch allerdings nicht irritieren und gewannen das Spiel dann letztendlich deutlich.

Für die Hofheim Huskies spielten: Charlotte, Christian, Christoph, Felix, Johannes, Konstantin, Lias, Linus, Nico und Torben


<<<
<<
>>
>>>
22.10.2018
Niederlage für die Herren des TV Hofheim
BB Com Frankfurt - TV Hofheim 82:74

Nach dem Start in die Saison mit zwei Niederlagen, konnten die ersten Herren ihre Saisonbilanz im vierten Spiel nicht ausgleichen und fallen auf eins zu drei Niederlagen und auf Platz 7 in der Tabelle.

In einem bis ins vierte Viertel ausgeglichenem Spiel gaben sich die Hofheimer gegen die physisch spielenden Gastgeber der BB Com am Ende mit 8 Punkten (82:74) geschlagen.

Trotz mehrerer verletzungsbedingter Ausfälle müssen sich die Huskies fragen, wieso die verbliebenen Spieler ihre eigene Leistung nicht vollständig abgerufen haben, denn dann wäre ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen. Dies gilt es im Hinblick auf das kommende Heimspiel am nächsten Sonntag 28.10.19 um 18 Uhr gegen den TSV Bonames schnellstens abzustellen.

Es spielten: Gilberth (9), Maple (17), Enders (3), Roth (6), Strauch (7), Nowak (13), Andraitis (7), Kemmerer (2), Vignold-Majal (2), Flowers, Langohr (8)

Heimspieltermine:
Sonntag, 25.11.2018
09:45 mu14-2 SG Hausen/TS. BW1
12:00 mu14-1 BC Darmstadt 1 BW1
15:00 wnbl Team Südhessen BW2
16:00 herren1 Teutonia Hausen 1 BW2
17:30 damen1 MTV Kronberg BW1
18:00 herren2 SC Riedberg BW2
Freitag, 30.11.2018
18:30 mu14-1 Ffm Skyliners 2 BW2
Samstag, 01.12.2018
14:00 mu16-1 Ffm Skyliners BW2
16:00 wu12 HTG Bad Homburg BW2
18:00 damen2 TuS Makkabi Ffm BW2
Sonntag, 02.12.2018
09:45 u12-1 ACT Kassel 1 BW1
11:45 mu14-2 Baskets Limburg BW1
13:45 wu16-2 TSV Kirchhain 1 BW1
BW1: Brühlwiesenhalle (alt)
BW2: Brühlwiesenhalle (neu)

Ergebnisse:
Samstag, 10.11.2018
TG Hanau 2 mu16-2 103:51
BBLZ Gießen 1 mu16-1 48:64
Sonntag, 11.11.2018
mu14-2 TG Friedberg 1 27:99
wnbl Team Mittelhessen 69:68
damen1 SV Dreieichenhain 63:67
herren1 TG Hanau 1 79:64
herren2 TG Schwalbach 64:82
Ffm Skyliners 1 u12-1 90:54
SV ISF Sindlingen wu10 22:41
TS Kl.-Krotzenburg 1 mu14-1 74:90
SG Weiterstadt 1 wu14-1 63:92
TSG Oberursel wu14-2 55:40
SG Weiterstadt 1 wu16-2 19:75
Samstag, 17.11.2018
SG Saarl.-Dill. damen1 65:72
Sonntag, 18.11.2018
wu14-1 BC Marburg 1 43:58
wu16-1 BC Marburg 1 63:67
u12-1 BC Wiesbaden 1 75:68
wu16-2 BC Marburg 2 31:91
mu16-2 Baskets Limburg 31:102
TuS Makkabi Ffm 1 mu14-2 68:53
SG Weiterstadt 1 mu14-1 97:82
Teutonia Hausen 2 herren1 68:74
TSG Erlensee damen2 48:35
SG Hausen/TS. herren2 82:64
xxxxxxxxxxxx

Auswärtsspieltermine:
Samstag, 24.11.2018
14:00 TG Hanau 1 mu16-1
16:30 TS Kl.-Krotzenburg mu16-2
Sonntag, 25.11.2018
10:00 TuS Makkabi Ffm wu10
10:00 Homburger TG 1 wu16-1
12:00 Homburger TG 1 wu14-1
12:00 SC Riedberg wu14-2
14:00 BBLZ Gießen 1 u12-1
Samstag, 01.12.2018
10:00 TG Hanau 1 mu10
Sonntag, 02.12.2018
13:00 TG Würzburg wnbl
15:00 BC Neu-Isenburg mu16-2
16:00 TG Bad Homburg 2 herren2
17:00 TG Hanau damen1
18:00 TG Bad Homburg 1 herren1

TV 1860 Hofheim

tv hofheim logo


Förderkreis Basketball

foerderkreis basketball logo


Huskies bei facebook


Rhein-Main Baskets

rmblogo

www.tvhofheim-basketball.de - TV Hofheim Huskies - Basketball - We love this game! - www.tvhofheim-basketball.de

Impressum           Datenschutz