TV Hofheim Huskies - Basketball
     
   
TV Hofheim Huskies - NEWS

Tabellen

Damen - Regionalliga
1. HTG Bad Homburg 2 38
2. SG Weiterstadt 32
3. MJC Trier 32
4. SV Dreieichenhain 24
5. BC Marburg 2 22
6. TV Hofheim 20
7. TSV Krofdorf-Gleib. 18
8. ASC Mainz 2 14
9. TSG Wieseck 6
10. DJK Nieder-Olm 6
11. 1. FC Kaiserslautern 6
12. SG Speyer/Schiff. zg
Stand: 22.04.2024 04:54

Herren 1 - Bezirksliga
1. TSG Oberursel 1 34
2. FC Gudesding Ffm 29
3. Teutonia Hausen 1 22
4. Eintracht Ffm 2 20
5. TV Hofheim 1 20
6. FTG Frankfurt 2 16
7. TSG Erlensee 12
8. TSG Sulzbach 10
9. HTG Bad Homburg 1 6
10. TS Kl.-Krotzenburg 6
Stand: 22.04.2024 04:57

Herren 2 - Kreisliga B
1. SC Riedberg 18
2. HTG Bad Homburg 2 18
3. TuS Makkabi Ffm 4 16
4. Baskets Limburg 3 14
5. MTV Kronberg 3 9
6. BSG Usinger Land 8
7. TV Hofheim 2 -1
8. TS Ffm-Griesheim 3 zg
9. TuS Makkabi Ffm 5 zg
Stand: 22.04.2024 04:57

Aufrufe seit 15.01.2015:

1.982.465



<<<
>>
>>>
11.03.2024
try-outs für Jugendspieler

Auch in der kommenden Saison will der TV Hofheim ambitionierten Spielern wieder die Möglichkeit geben, in der Jugend-Oberliga zu spielen. Für alle interessierten Spieler gibt es try-out Termine in den verschiedenen Altersklassen. Die genauen Termine und weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden link ( Einladung).


<<<
<<
>>
>>>
17.04.2024
mu14-1 hofft auf Fanunterstützung

Nach dem Gewinn von Oberliga und Hessenmeisterschaft sowie dem zweiten Platz bei der Regionalmeisterschaft Südwest/Nord gehört die mu14-1 bereits zu den besten 16 Mannschaften in Deutschland. Der Weg soll aber weiter führen, und dafür hoffen die Huskies auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Am 20./21.4. geht es in Frankfurt bei der Südwestdeutschen Meisterschaft gegen die mu14 Teams der Bundesliga Programme aus Frankfurt, Crailsheim und Ludwigsburg. Die Hofheimer spielen in der Sporthalle der Franz-Böhm-Schule (Eichendorff-Straße 67-69) zu den folgenden Zeiten:

  • Samstag, 20.4. 18.00 Uhr TV Hofheim - Hakro Merlins Crailsheim
  • Sonntag, 21.4. 09.30 Uhr TV Hofheim - Fraport Skyliners
  • Sonntag, 21.4. 14.30 Uhr TV Hofheim - Porsche BBA Ludwigsburg

Der Eintritt ist frei. Wer das Huskies Team kennt weiß, dass es alles geben wird, und dass bei den Spielen hochklassiger Jugendbasketball geboten wird. Das Team freut sich auf euer Kommen!

mu14 1


<<<
<<
>>
>>>
10.04.2024
wu16-1 gewinnt Osterturnier in Wien

Die wu16-1 des TV Hofheim war letzte Woche bei dem größten mittel-europäischen Turnier, dem Wien-Osterturnier, zu Gast. Allein in der Altersklasse wu16 starteten 46 Teams. Am Montag war Anreisetag und abends eine große Eröffnungsfeier in der Wiener Stadthalle.

Am Dienstagmorgen war dann um 8.45 Uhr das erstes Spiel und gleichzeitig der erste Sieg (87:40) gegen das Heimteam Vienna Timberwolves/1. Am Mittwoch gewannen die Huskies zuerst gegen das Team der ISK Sepsiszentgyörgy (70:36) und anschließend am Nachmittag gegen das Team der Oberpfalz Hunters (104:24). Durch ihre aggressive Defense kamen die Hofheimerinnen immer wieder zu Ballgewinnen und daraus zu schnellen Fast-Breaks, mit denen sie es im Laufe der beiden Spiele immer wieder schafften, einfache Punkte zu erzielen.

Am Donnerstag wurden vormittags erstmal die Jungen der mu16 unterstützt, bevor am Abend als Gruppenerster das Spiel gegen den Gruppenzweiten Vfb Hermsdorf mit 75 zu 32 gewonnen wurde.

Mit 4 Siegen in den 4 Gruppenspielen startete das wu16 Team der Trainer Rolf Weidemann und Carsten Bömelburg am Freitag als Gruppenerster erfolgreich in die Play-Offs gegen den Gruppendritten aus einer der anderen 8 Gruppen, BG Zehlendorf, (71:17). Im Viertelfinale trafen die Mädchen auf die Basket-Girls-Rhein-Neckar. Nach einem schweren Start und einem ersten Viertel, das die Hofheimerinnen nur knapp mit 2 Punkten gewannen (19:17), schafften sie es, ihren Vorsprung durch die 2. Halbzeit auszubauen, und gewannen letztlich mit 10 Punkten (53:43).

Die Mädchen sammelten noch einmal alle Kräfte, um noch am selben Abend um 20.30 Uhr das Halbfinale gegen SC Bayer 05 Uerdingen zu spielen. Obwohl sie bereits zwei Spiele in den Knochen hatten, zeigten sie von Beginn an, dass sie am Samstagmorgen das Finale spielen wollten, und gewannen klar mit 69 zu 41.

Das Finalspiel fand am Samstagmorgen in der großen Wiener Stadthalle statt. Mit ihrem schnellen Spiel, aggressiver Defense und erfolgreichen Würfen von außen gelang es den Hofheimerinnen, die Körpergröße der Gegner zu kompensieren. Auch wenn sie bereits einige Turniertage hinter sich hatten, bissen sie die Zähne zusammen und machten von Anfang an klar, dass sie das Finale gewinnen wollten. Die Arbeit der Mädchen und ihr Durchhaltevermögen lohnte sich. Sie gewannen das Turnier am Ende doch deutlich mit 56 zu 35 gegen das Team von Saldus NSS aus Lettland.

"Der Support unserer Jungs, der Eltern, unserer Trainer und der Support, den wir uns gegenseitig gaben, motivierte uns, immer weiter zu hustlen und uns bis zum Spielende des Finales trotz der anstrengenden vergangenen Tage, die wir bereits in den Beinen hatten, nicht geschlagen zu geben. Wir arbeiteten auf dem Spielfeld als Team zusammen und verbrachten außerhalb des Spielfeldes eine sehr schöne Zeit, die uns in Erinnerung bleibt. Wir entwickelten uns sowohl als Einzelspieler als auch als Team weiter und bewiesen uns durch unsere hervorragendende Teamleistung vor allem im Viertelfinale, Halbfinale und Finale ebenfalls gegen stärkere Gegner." so die Mädchen nach Turnierabschluss.

Die Turnierspiele und die wertvolle Zeit zusammen als Team bot der Mannschaft einen wirklichen guten Saisonabschluss.

wu16 1 in Wien


<<<
<<
>>
>>>
09.04.2024
Ostercamp der Basketballer

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Ostercamp der Basketballabteilung statt. Um die 50 Kinder trainieren mehrere Tage unter Anleitung der Hofheimer Jugendtrainer und haben so die Möglichkeit, ihre individuellen Basketballfähigkeiten zu verbessern. Der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Die Basketballabteilung bedankt sich bei den Unternehmen Selgros in Eschborn und Kaufland in Raunheim, die mit ihrem Sponsoring zum Gelingen der Veranstaltung beitragen.

Ostercamp


<<<
<<
>>
>>>
25.03.2024
mu14-1 für Südwestdeutsche Meisterschaft qualifiziert

Nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft vor einer Woche ging es für die mu14-1 direkt weiter mit der Regionalmeisterschaft Südwest/Nord gegen die besten Mannschaften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die Vorzeichen waren nicht optimal, da sich Führungsspieler Noah in der Vorwoche verletzt hatte und nicht zur Verfügung stand. Das Team war dennoch bereit und gewann das erste Spiel gegen MJC Trier sicher mit 77:55.

Am Sonntag dann eine weitere schlechte Nachricht: Kaderspieler Joni konnte wegen Problemen an seinem während der Saison verletzten Knie ebenfalls nicht gegen die Frankfurt Skyliners mitspielen. Die Huskies verteidigten hervorragend und hatten im Angriff Pech, dass die Schiedsrichter auf beiden Seiten wenig pfiffen, was den körperlich unterlegenen Hofheimern nicht half. Als der Rückstand auf 20 Punkte angewachsen war, entschied das Trainerteam, den Fokus auf das entscheidende dritte Spiel zu legen und Kraft zu sparen. Die Skyliners, die sehr gut spielten und auch in Bestbesetzung an diesem Tag schwer zu schlagen gewesen wären, gewannen verdient mit 69:43.

Das Endspiel des Tages sollte über das Weiterkommen oder das Saisonende entscheiden. Gegen den Rheinland/Pfalz-Meister aus Nieder-Olm spielten die Huskies von Beginn an mit vollem Engagement in der Verteidigung, kontrollierten jederzeit die Rebounds und konnten ihre wieder lautstarken und hilfreichen Fans mit schönem Team-Basketball begeistern. Alle Spieler brachten sich für das Team ein, das nach einem sicheren 94:44 Sieg die Qualifikation zur Südwest-Meisterschaft erreicht hat und damit zu den besten 16 Mannschaften in Deutschland gehört.

Am 20./21.4. geht es in Frankfurt gegen die mu14 Teams der Bundesliga Programme aus Frankfurt, Crailsheim und Ludwigsburg. Wer das Hofheimer Team gesehen hat, weiß, dass es schwer zu schlagen ist.

mu14 1


<<<
<<
>>
>>>
19.03.2024
wu18-1 beendet die Saison ungeschlagen
TV Hofheim - TV Groß-Gerau 71:50

Glückwunsch an die Spielerinnen der wu18-1, die in dem hart umkämpften Nachholspiel die Gäste aus Groß-Gerau besiegen konnten und damit die Saison als ungeschlagener Oberliga-Meister beendet haben.

Die Huskies begannen das Spiel etwas nervös und lagen nach dem ersten Viertel zunächst mit 12:14 mit zwei Punkten zurück. Im zweiten Viertel steigerten sie ihre Leistung und konnten mit 32:24 in die Halbzeitpause gehen.

Aus der Pause kamen dann beide Teams wieder mit dem festen Willen zurück, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Das dritte Viertel endete dann auch unentschieden mit 14:14. Im Schlussviertel konnten die Hofheimerinnen sich aber nochmal deutlich steigern und entschieden das letzte Viertel mit 25:12 für sich, sodass es am Ende 71:50 stand.

Coach Weidemann, der während des gesamten Spielverlauf lautstark Weisungen aufs Spielfeld gab, zeigte sich am Ende erleichtert über den auch in der Höhe verdienten Sieg.

wu18 1

Für Hofheim im Abschlussspiel: Coach Rolo Weidemann, Dilara Özdemir, Sophia Bigata- Dearth, Marlene Lorenz, Anna Di Meglio, Sophia Giani, Katharina Wilde, Clara Simon, Laura Aiello und Amelie Anderson


<<<
<<
>>
>>>
18.03.2024
Regionalmeisterschaft Südwest/Nord der mu14 in Hofheim

Die Jungen der mu14-1 haben in der Oberliga den ersten Platz belegt und zuletzt den Hessenmeistertitel errungen. Jetzt geht es gegen die beiden erstplatzierten Teams aus Rheinland-Pfalz/Saarland. Das Hofheimer Team tritt gegen MJC Trier, DJK Nieder-Olm sowie wiederum gegen die Frankfurt Skyliners an. Die Spiele finden in der Brühlwiesenhalle (alt) statt.

  • Samstag, 23.03 15:30 Uhr TV Hofheim - MJC Trier
  • Samstag, 23.03 17:30 Uhr Frankfurt Skyliners - DJK Nieder-Olm
  • Sonntag, 24.03 10:00 Uhr TV Hofheim - Frankfurt Skyliners
  • Sonntag, 24.03 12:00 Uhr MJC Trier - DJK Nieder-Olm
  • Sonntag, 24.03 15:00 Uhr MJC Trier - Frankfurt Skyliners
  • Sonntag, 24.03 17:00 Uhr TV Hofheim - DJK Nieder-Olm

Den Zuschauern wird hochklassiger Jugendbasketball geboten. Das Hofheimer Team freut sich auf zahlreiche Besucher, die es bei seinem Vorhaben, den Titel zu gewinnen, unterstützen. Für das leibliche Wohl wird in bewährter Weise mit einer Kuchentheke, Getränken und einem Imbiss gesorgt.


<<<
<<
>>
>>>
18.03.2024
mu14-1 gewinnt Hessenmeisterschaft vor heimischen Fans

Mit 15 Siegen bei nur einer Niederlage hatte die Hofheimer mu14-1 die Oberligasaison für sich entscheiden können, aber für die am 16./17.3. ausgetragenen Hessenmeisterschaften zählten diese Erfolge nicht mehr. Nur ein schwaches Spiel konnte in diesem Turnierformat bereits das Saisonende bedeuten.

In ihrem ersten Spiel gegen die ACT Kassel zeigten die Huskies, dass sie dies als Motivation und nicht als Belastung ansahen. Vom Tip-Off an spielten sie intensive Teamdefense, schnelle Breaks und die Würfe fielen. Nach einem 9:0 Blitzstart in den ersten zwei Minuten nahm der gegnerische Coach die erste Auszeit, doch die Hofheimer spielten konzentriert weiter. Nach einem 55:39 Halbzeitstand dominierten sie die zweite Hälfte, in der sich alle Spieler mit positiven Aktionen einbringen konnten. Der 117:57 Sieg begeisterte die zahlreichen Fans und zeigte bereits, welches Potenzial in der Mannschaft steckt.

Dass im Turnierformat alles möglich ist, zeigte das zweite Spiel am Samstag, in dem die in der Oberliga drittplatzierten Gießen 46ers auf die zweitplatzierten Frankfurt Skyliners trafen. Gießen musste verletzungsbedingt auf seine beiden Center verzichten und war körperlich stark unterlegen, glich dies aber durch eine engagierte Verteidigung und eine gute Trefferquote aus. Die Zuschauer waren begeistert von dem intensiven Spiel und überrascht, als der Außenseiter aus Gießen eine Minute vor Schluss mit 4 Punkten führte und das Momentum für sich hatte. Ein 3er brachte die Skyliners heran. In einer sehr hektischen und für Gießen unglücklich verlaufenden Schlussphase bekamen die Skyliners kurz vor dem Ende zwei Freiwürfe zugesprochen, von denen sie den zweiten verwandeln konnten. In der Verlängerung nutzten die Skyliners nun ihrerseits das Momentum und gewannen dieses sehr spannende Spiel mit 97:86.

Der Sonntag begann mit dem Spiel der Huskies gegen die Gießen 46ers. Die Hofheimer hatten gesehen, dass die Gießener ein gefährlicher Gegner sind. Es war ihnen aber auch bewusst, wie viel Energie die 46ers im ersten Spiel gelassen hatten. Die Huskies hatten wieder einen Blitzstart (16:2 in der 5. Minute) und hielten diese Führung bis zum 57:41 Halbzeitstand. Im dritten Viertel drehten die Hofheimer dann richtig auf und trafen unter anderem 5 Dreipunktewürfe auf dem Weg zu einem 122:69 Sieg. Damit war das Hauptziel des Wochenendes erreicht, sich als mindestens Zweitplatzierter für die Regionalmeisterschaft Südwest/Nord zu qualifizieren.

Nachdem sich Kassel mit einem 101:82 Sieg gegen Gießen den dritten Turnierplatz erspielt hatte, kam es zu einem echten Endspiel gegen die Frankfurt Skyliners, den Erzrivalen, der den Huskies im November die bisher einzige Saisonniederlage zugefügt hatte. Nach zwei Minuten ein Schock: Führungsspieler Noah musste wegen einer Rückenverletzung das Spielfeld verlassen und konnte nicht mehr mitspielen. Die Huskies mussten ihr Spielkonzept anpassen. Die Skyliners sahen ihre Chance und gingen in der 9. Minute mit 13:24 in Führung. Doch Chris erzielte 7 Punkte in Serie und gab den Huskies bis zur Viertelpause ihre Zuversicht zurück.

Es blieb ein Spiel der Runs. Führten die Skyliners in der 15. Minute noch mit 24:37, so gelang es den Huskies in den nächsten drei Minuten das Spiel zu drehen und selbst mit 39:37 in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein dramatisches Spiel, in dem beide Teams an ihre Kraftreserven gingen. Angefeuert von ihren lautstarken Fans erspielten sich die Hofheimer eine kleine Führung, die sie bis zur Viertelpause hielten (55:52). Im letzten Viertel ging es hin und her. Fünf Mal gelang es den Skyliners, den Rückstand auf einen Punkt zu verkürzern, nur in Führung gingen sie nicht mehr. Die Huskies behielten die Nerven und hatten immer wieder die richtige Antwort. Als Joni 90 Sekunden vor Schluß zum 69:64 traf, war der Sieg zum Greifen nahe, und das Team ließ ihn sich nicht mehr nehmen.

Als der Schlusspfiff ertönte, kannte der Jubel bei Spielern und Zuschauern keine Grenzen mehr. Die Fans füllten das Spielfeld der Brühlwiesenhalle, Tränen flossen, die Goldmedaillen wurden bei der emotionalen Siegerehrung verteilt, und das Team genoss den Moment, den es sich verdient hatte. Eine tolle Teamleistung, jedes einzelne Kadermitglied hatte seinen Beitrag an dem Wochenende geleistet, und man merkte wieder, welches Herz diese Mannschaft hat.

Es spielten: Arthur, Chris, Daniel, Henrik, Ily, Joni, Niclas, Nico, Noah, Romeo, Sahel, Titus und Tony

Bereits am nächsten Wochenende (23./24.3.) geht es weiter mit der Regionalmeisterschaft mit den Landessiegern aus Rheinland-Pfalz/Saarland. Die Spiele finden in der Brühlwiesenhalle statt, und das Team freut sich auf zahlreiche Zuschauer, denen wieder begeisternder Jugendbasketball geboten wird.

mu14 1


<<<
<<
>>
>>>
12.03.2024
Hessenmeisterschaft der mu14 in Hofheim

Die Jungen der mu14-1 haben in der Oberliga den ersten Platz belegt und spielen am Wochenende um den Hessenmeistertitel. Das Hofheimer Team tritt gegen die Frankfurt Skyliners, die Gießen 46ers und die ACT Kassel an. Die Spiele am Samstag finden in der Sporthalle der Heiligenstockschule die am Sonntag in der Brühlwiesenhalle (alt) statt.

  • Samstag,16.03 16:00 Uhr TV Hofheim - ACT Kassel
  • Samstag,16.03 18:00 Uhr Frankfurt Skyliners - Gießen 46ers
  • Sonntag,17.03 10:00 Uhr TV Hofheim - Gießen 46ers
  • Sonntag,17.03 12:00 Uhr Frankfurt Skyliners - ACT Kassel
  • Sonntag,17.03 15:00 Uhr ACT Kassel - Gießen 46ers
  • Sonntag,17.03 17:00 Uhr TV Hofheim - Frankfurt Skyliners

Den Zuschauern wird hochklassiger Jugendbasketball geboten. Das Hofheimer Team freut sich auf zahlreiche Besucher, die es bei seinem Vorhaben, den Titel zu gewinnen, unterstützen. Für das leibliche Wohl wird in bewährter Weise mit einer Kuchentheke, Getränken und einem Imbiss gesorgt.


<<<
<<
>>
>>>
11.03.2024
wu16-1 belegt dritten Platz bei der Hessenmeisterschaft

Am Wochenende vom 9. auf den 10. März fand die Hessenmeisterschaft der wu16 in Hofheim statt. Dabei trafen im Eröffnungsspiel der Erstplatzierte aus den Ligaspielen, die HTG Bad Homburg, auf den Viertplatzierten, die TSV Grünberg. Die Bad Homburgerinnen begannen zwar etwas nervös, steigerten sich jedoch rasch und gewannen gegen die Spielerinnen aus Grünberg überzeugend und hochverdient mit 77:36.

Im zweiten Spiel am Samstag kam es nun zum Zusammentreffen der Huskies gegen die Mädchen der Eintracht Frankfurt. Dabei erwischten die Frankfurterinnen gegen die favorisierten Hofheimerinnen den besseren Start und konnten das erste Viertel mit zwei Punkten Vorsprung für sich entscheiden. Diesen bauten die Gäste aus Frankfurt dann im zweiten Viertel auf 10 Punkte aus, sodass es mit 20:30 in die Pause ging.

Aus dieser kamen die Huskies besser zurück, konnten den Rückstand verringern (33:40) und gingen in ein an Dramatik kaum zu überbietendes Schlussviertel. Die Hofheimerinnen schafften es hier nicht nur, den Rückstand aufzuholen, sie konnten kurz vor Schluss sogar kurzfristig mit 48:47 in Führung gehen. Am Ende mussten sie sich jedoch mit 48:54 geschlagen geben.

Das Auftaktspiel am Sonntag fand zwischen Frankfurt und Bad Homburg statt, bei dem sich die Bad Homburgerinnen nach verhaltenem Start am Ende deutlich mit 74:44 gegen Frankfurt durchsetzen konnten und zeigten, dass sie in diesem Turnier der Favorit waren.

Das zweite Spiel fand dann zwischen Hofheim und Grünberg statt. In dieser Begegnung konnte man den Huskies die Nervosität fast ansehen. Grünberg trumpfte auf, und so ging es mit einem 36:35 in die Halbzeitpause. Im Verlauf der zweiten Halbzeit kamen dann aber die Hofheimerinnen deutlich besser ins Spiel und konnten sich am Ende mit 74:54 durchsetzen.

Die Grünberger, die nach einer kurzen Pause dann zu ihrem letzten Spiel gegen die Eintracht ran mussten, konnten auch gegen die Frankfurter überraschen und führten zur Halbzeit mit sieben Punkten. Diesen Rückstand konnte die Eintracht dann im dritten Viertel egalisieren, und es folgte ein offener Schlagabtausch im letzten Viertel, bei dem die Eintracht mit 71:69 als glücklicher Gewinner hervorging.

Im letzten und alles entscheidenden Spiel des Turniers trafen dann die Huskies auf die HTG Bad Homburg. Zunächst begann es auch sehr vielversprechend für die Gastgeberinnen, die das erste Viertel noch mit 19:16 für sich entscheiden konnten. Die HTG Bad Homburg steigerte sich jedoch und lag zur Halbzeit mit 6 Punkten vorn. Nach der Halbzeitpause erwischten die Bad Homburgerinnen dann einen Blitzstart und konnten ihren Vorsprung zum Ende des dritten Viertels um weitere 19 Punkte ausbauen. Die Huskies resignierten zwar zu keinem Zeitpunkt, jedoch sank im letzten Viertel mit jedem fehlgeschlagenen Angriff die Zuversicht, das Spiel noch drehen zu können. Die Hofheimerinnen mussten sich schlussendlich mit 48:79 geschlagen geben. Durch dieses Ergebnis belegten sie dann hinter Bad Homburg und Eintracht Frankfurt den dritten Platz.

Für Hofheim spielten: Emily Bömelburg, Ella Sterling, Anna-Lena Sieper, Helena Muresan Lynn Pulvermüller, Dilara Özdemir, Hannah Hoberg, Sina Filali, Amelie Anderson. Sophia Giani, Marlene Lorenz und Maya Puarr

wu16 1


<<<
<<
>>
>>>
11.03.2024
mu18-1 beendet Oberligasaison mit einem Heimsieg
TV Hofheim - EOSC Offenbach 72:64

Am Samstag konnte die mu18-1 in ihrem letzten Saisonspiel in der Oberliga gegen Offenbach in der Heiligenstockschule einen Sieg "erkämpfen". Sehr schnell gingen die Hofheimer Jungen, bei denen einige ihr letztes Spiel als Jugendliche bestritten, in Führung (28:13). Doch Offenbach holte auf, und zur Halbzeit stand es 43:33. Die zweite Halbzeit wurde spannend, aber man sah den Hofheimern an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Am Ende setzten sie sich mit 72:64 durch und konnten sich über den gelungenen Saisonabschluss freuen.

mu18 1


<<<
<<
>>
>>>
06.03.2024
Hessenmeisterschaft der wu16 in Hofheim

Die Mädchen der wu16-1 haben in der Oberliga den zweiten Platz belegt und spielen am Wochenende um den Hessenmeistertitel. Als Tabellenerster hatte Bad Homburg das Recht zum Ausrichten des Endrundenturniers. Aber da in Homburg keine Spielhalle frei war, findet das Turnier nun in Hofheim statt. Die Hofheimer Mädchen spielen in der heimischen Brühlwiesenhalle gegen die HTG Bad Homburg, den TSV Grünberg und Eintracht Frankfurt um den Titel. Alle Spiele finden in der Brühlwiesenhalle (alt) statt.

Samstag,09.03 16:00 Uhr HTG Bad Homburg - TSV Grünberg

Samstag,09.03 18:00 Uhr TV Hofheim - Eintracht Frankfurt

Sonntag,10.03 10:00 Uhr HTG Bad Homburg - Eintracht Frankfurt

Sonntag,10.03 12:00 Uhr TV Hofheim - TSV Grünberg

Sonntag,10.03 15:00 Uhr Eintracht Frankfurt - TSV Grünberg

Sonntag,10.03 17:00 Uhr TV Hofheim - HTG Bad Homburg

Die Hofheimer Mädchen freuen sich natürlich über viele Zuschauer, die sie bei ihrem Vorhaben, den Titel zu erringen, unterstützen. Für das leibliche Wohl der Besucher wird in bewährter Weise mit einer Kuchentheke, Getränken und einem Imbiss gesorgt.


<<<
<<
>>
>>>
05.03.2024
wu12-1 auf dem Weg zur Tabellenführung
TV Hofheim - HTG Bad Homburg 64:39

Am Samstag gewann die wu12-1 mit 25 Punkten Differenz gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Bad Homburg. Zunächst ging Bad Homburg in Führung. Die Hofheimer Mädchen fanden aber immer besser ins Spiel. Während die erste Hälfte etwa ausgeglichen zu Ende ging, dominierten die Hofheimerinnen die zweite Halbzeit klar mit hoher Energie, starkem Einsatz und einer kämpferischen Verteidigung. Das Auswärtsspiel gegen Bad Homburg hatten die Mädchen vor zwei Wochen mit einer durch Krankheit und Verletzungen stark geschwächten Mannschaft knapp verloren. Durch den hohen Sieg sicherte sich die wu12-1 den direkten Vergleich mit Bad Homburg, der für die Vergabe des Heimrechts für den Hessenpokal entscheidend werden kann.

wu12 1


<<<
<<
>>
>>>
04.03.2024
wu16-2 wahrt weiße Weste
TV Hofheim - TG Hochheim 95:16(49:4)

Die Mannschaft der WU 16-2 hat auch ihr letztes Heimspiel in dieser Saison gewonnen. Die Huskies hatten diesmal den TG Hochheim zu Gast und machten von Beginn an klar, dass es keine Gastgeschenke geben würde. So war zum Ende des ersten Viertels, in dem die Gäste keinen Punkt erzielen konnten, bereits klar, wer dieses Spiel für sich entscheiden würde.

Die Gäste konnten auch im weiteren Spielverlauf nur wenige Lücken in der Abwehr finden, die sie zu einem Korbwurf verwerten konnten, wohingegen die Hofheimerinnen den großen Vorsprung dazu nutzten, ihre Fähigkeiten im Kombinationsspiel zu verbessern.

In einem sehr fairen Spiel fanden die Gäste aus Hochheim leider nie ins Spiel, sodass der Kantersieg durchaus auch noch höher hätte ausfallen können. Die wu16-2 beendet somit die Saison 23/24 ungeschlagen als Tabellenerster. Das letzte Saisonspiel wird wegen der am nächsten Wochenende in Hofheim stattfindenden Hessenmeisterschaft der wu16 abgesagt.

wu16 2


<<<
<<
>>
>>>
03.03.2024
u12-1 mixed dreht Oberligapartie
VfL Bensheim - TV Hofheim 61:63

Nach einem guten Start und einer ersten Führung gerieten die jungen Huskies nach einer Schwächephase sieben Punkte in Rückstand. Mit 37:30 ging es auch in die Pause. Der Rückstand blieb bis kurz vor Spielende praktisch konstant. Während beim Gegner aber in der Schlussphase die Kräfte nachließen, legten die Hofheimer mit einer starken Mannschaftsleistung nochmal zu und konnten vier Minuten vor Ende erstmals wieder in Führung gehen. Diese Führung wurde dann auch bis zum Ende verteidigt. Mit dem 61:63 Sieg konnten wichtige Punkte gesammelt werden.

u12 1


<<<
<<
>>
>>>
03.03.2024
Hofheimer Spieler im HBV Kader aktiv

Am Wochenende waren einige Huskies mit dem HBV unterwegs. In Steinbach bei Baden-Baden fand ein Landesverbandsturnier statt, an dem der weibliche HBV Kader 2009 und der männliche HBV Kader des Jahrgangs 2010 teilnahmen. Mit dabei waren Ella und Sina aus der wu16 und Chris und Jonathan aus der mu14. Beide HBV Kader haben sich bestens präsentiert. Sie befinden sich auf dem Weg zum Bundesjugendlager, welches im Oktober stattfindet.

hbv Kader


<<<
<<
>>
>>>
28.02.2024
mu14-1 in Spitzenspielen erfolgreich
TV Hofheim - Skyliners Frankfurt 94:56
ACT Kassel - TV Hofheim 73:99

Einen erfolgreichen und lehrreichen Doppelspieltag erlebte die mu14-1. Am Samstag galt es, im Heimspiel gegen die Frankfurt Skyliners Revanche für die bisher einzige Saisonniederlage zu nehmen. Die Huskies begannen hochkonzentriert. Mit engagierter Defense setzten sie die Gäste unter Druck und bestimmten das Tempo des Spiels. Das erste Viertel wurde mit 28:16 gewonnen, und dieser Vorsprung hielt bis zur Halbzeit. Nach der Pause brannten die Hofheimer ein spielerisches Feuerwerk ab, das die zahlreichen Zuschauer begeisterte. Jeder Wurf fiel, und das mit 28:10 gewonnene Viertel war die Basis für einen in dieser Höhe völlig unerwarteten 94:56 Sieg in einem Spiel, das bewies, wie attraktiv Jugendbasketball sein kann.

Am Sonntag ging es nach Kassel, das im Heimspiel chancenlos geblieben war. Doch Auswärtsspiele haben ihre eigenen Gesetze. Nach dem ersten Viertel lagen die Hofheimer mit 21:15 zurück und waren aufgrund der hohen Foulbelastung verunsichert. Diese Phase hielt aber nur kurz an. Das Team blieb konzentriert und ging mit einer Führung in die Kabine. Doch es blieb knapp und emotional. In der 35. Minute verkürzte Kassel auf 64:75 und witterte seine Chance gegen die fouldezimierten Hofheimer. Doch ein 24:9 Run in den letzten vier Minuten machte letztlich das Kräfteverhältnis deutlich.

Die Huskies nahmen die äußeren Widrigkeiten gemeinsam an, jeder Spieler leistete seinen Beitrag, und das Team nutzte bewusst seine Stärken. Eine Erfahrung die für den weiteren Saisonverlauf hilfreich ist.

mu14 1


<<<
<<
>>
>>>
26.02.2024
u12-1 mixed unterliegt Langen in der Oberliga
TV Hofheim - TV Langen 68:78

Die jungen Huskies haben ein wichtiges Spiel gegen den Nachwuchs aus Langen, ihren Tabellennachbarn, verloren. Ähnlich wie im Hinspiel gingen die Hofheimer schnell in Führung. Doch dann wendete sich das Spiel. Aus einer knappen 18:16 Führung wurde zur Halbzeit ein 34:46 Rückstand auf der Anzeigetafel. Am Ende mobilisierte das Team noch einmal die letzten Kräfte, aber dies kam leider zu spät.

u12 1


<<<
<<
>>
>>>
26.02.2024
mu18-1 mit Sieg und Niederlage in der Oberliga
VfL Bensheim - TV Hofheim 80:74
TV Hofheim - ACT Kassel 85:60

Leider verpasste es die mu18-1 am letzten Wochenende, die Punkte beim Auswärtsspiel in Bensheim mitzunehmen. Auch wenn das Team fast das ganze Spiel im Rückstand lag, gab es nie auf und kämpfte sich immer wieder heran. Kurz vor dem Ende übernahmen die Hofheimer dann sogar die Führung. Doch dann flatterten die Nerven, und Bensheim konnte das Spiel noch für sich entscheiden.

An diesem Wochenende waren die Jungen der mu18-1 dafür von Beginn an hellwach, als das Heimspiel gegen den ACT Kassel anstand. Auch wenn es in der ersten Halbzeit immer mal wieder knapp wurde, kontrollierten die Hofheimer das Spiel. In der zweiten Halbzeit ließen sie keinen Zweifel mehr am Ausgang der Begegnung und brachten den Sieg als Team nach Hause.

mu18 1 mu18 1

<<<
<<
26.02.2024
Erfreuliche Verbindung zwischen Basketballsport und Lebenshilfe
Nach der Scheckübergabe ein 70:26 Erfolg

lebenshilfe

Am Sonntag, dem 18.Februar, war es endlich soweit, dass der Vorstand des Förderkreises Basketball Hofheim vor einem Jugendspiel Vertretern der Lebenshilfe Main-Taunus einen Scheck über 500 Euro überreichen konnte. Wie die Vorsitzende des Förderkreises bei der Scheckübergabe betonte, stammt der Betrag aus dem Sponsorenlauf der Basketballjugend, der im Spätsommer auf dem Sportplatz auf der Heide stattfand. Bereits in der Ausschreibung zum Sponsorenlauf war festgelegt worden, dass mit dem Lauf, wie schon in vorausgegangenen Jahren geschehen, auch die wertvolle Arbeit der Lebenshilfe unterstützt werden sollte.

Das anschließende Basketballspiel der wu14-2 des TV Hofheim gegen die Baskets Limburg war sowohl für die Vertreter der Lebenshilfe als auch für die Hofheimer Zuschauer ein schönes Erlebnis. Hofheims Spielerinnen liefen vom Spielbeginn an zu großer Form auf und konnten am Spielende einen 70:26 Erfolg verbuchen. Scheckübergabe und Basketballsport ließen alle gemeinsam auf schöne Stunden in der Brühlwiesenhalle zurückblicken.

Heimspieltermine:
Sonntag, 28.04.2024
14:00 u12-2 MTV Gießen BW1
Sonntag, 05.05.2024
10:00 wu12-1 TV Langen 1 BW2
16:00 wu12-1 TSV Grünberg BW1
BW1: Brühlwiesenhalle (alt)
BW2: Brühlwiesenhalle (neu)

Ergebnisse:
Samstag, 20.04.2024
Merlins Crailsheim mu14-1 68:97
Sonntag, 21.04.2024
u12-1 Ffm Skyliners 1 46:87
Fraport Skyliners mu14-1 79:62
MTV Kronberg 1 u12-2 90:63
BBA Ludwigsburg mu14-1 75:103
xxxxxxxxxxxx

Auswärtsspieltermine:
Sonntag, 28.04.2024
14:00 TV Langen 1 u12-1
Sonntag, 05.05.2024
12:00 Ffm Skyliners 2 u12-2

TV 1860 Hofheim

tv hofheim logo


Förderkreis Basketball

foerderkreis basketball logo


Huskies bei facebook


Teilzeitinternat Hofheim

teilzeitinternat hofheim logo


Rhein-Main Baskets

rmblogo

www.tvhofheim-basketball.de - TV Hofheim Huskies - Basketball - We love this game! - www.tvhofheim-basketball.de

Impressum           Datenschutz